Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Wed Sep 21, 2016 2:03 pm

What brings you to Liberation Unleashed?
Jetzt erst kürzlich stieß ich wieder auf das Thema "Erwachen" durch ein Video von Anssi Antila, welcher von sich selbst sagt, dass er erwacht ist.
Ich weiß gar nicht mehr wie ich diese Seite gefunden habe aber durch Zufall/Schicksal war ich dann auf dieser Seite hier und las mich erstmal ein in das Thema und in Dialoge.

What are you looking for? What do you expect from this?
Ich bin auf der Suche nach meiner wahren Natur, meinem höheren Selbst, dem Sein, welches sich zwischen den Worten verbirgt und durch mein Ich und meine häufigen Gedankengänge nicht so oft "da" zu sein scheint. Ich hoffe jemanden zu finden, der mich ein Stück auf meinem Weg begleitet und mich klarer wahrnehmen lässt.

What is your background in terms of seeking and inquiry?
Mich beschäftigen schon seit ich denken kann "spirituelle Themen", da ich als Kind starke visionäre "Einsichten" vor dem Schlafen gehen hatte.
Ich befasste mich im Jugendlichen und jetzt im frühen Erwachsenenalter mit allen möglichen esoterischen, religösen, psychologischen Büchern und Texten, da ich schon immer davon ausging das mehr hinter diesem Ich steckt, mit welchem wir uns so gerne identifizieren.

How ready are you to question your beliefs about who you are and see the truth no matter what? 11

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Wed Sep 21, 2016 5:23 pm

Hallo Daniel,

Willkommen bei Liberation Unleashed.
Ich möchte Dich gerne ein Stück begleiten.

Du hast Dich ja schon ausgiebig mit dem Thema beschäftigt. Bitte lege für die Zeit der Untersuchung von nun an alle Bücher, Youtube-Videos, Lehren etc. zur Seite, sie werden hier nicht hilfreich sein. Berufe Dich ausschließlich auf Deine eigene direkte Erfahrung, d.h. Sinnesempfindungen und beobachtete Gedanken.

Ich bin nicht Dein Lehrer. Ich kann nur Hinweise geben, Dir Fragen stellen; du schaust neugierig, offen und ehrlich hin und antwortest. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten.

Die Bekanntmachungen/Informationen im oberen Bereich des Forums hast Du gelesen? Bitte bestätige kurz mit einem "ja".

Meine ersten Fragen:
Wie wird der Augenblick sein, wenn die Ich-Illusion durchschaut wird? Was wirst Du fühlen und erleben?
Wie wird sich das Leben verändern, wenn die Ich-Illusion durchschaut ist?
Was wird sich ändern, was gleich bleiben?

Ich freue mich auf deine Antwort

Liebe Grüße
Daniel :)

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Wed Sep 21, 2016 6:12 pm

Hallo Daniel,

vielen Dank, dass du mein Guide sein möchtest!

Die Bekanntmachungen und Information habe ich mir schon alle durchgelesen.

Dann fangen ich gleich an mit der Beantwortung deiner Fragen:
Wie wird der Augenblick sein, wenn die Ich-Illusion durchschaut wird? Was wirst Du fühlen und erleben?
Ich werde einfach nur dem Leben gewahr werden, so wie es in dem jetztigen Moment ist. Einfach zu sein. Pure Wahrnehmung. Reines Fühlen und Sehen. Nicht mehr und nicht weniger.
Wie wird sich das Leben verändern, wenn die Ich-Illusion durchschaut ist?
Das Leben ändert sich nicht dadurch. Denn im Grunde kann das Leben nicht geändert werden und doch ändert es sich stetig. Das Leben ist ein Abfolge von Handlungen.
Was wird sich ändern, was gleich bleiben?
Die Aufmerksamkeit wird sich mehr auf das was JETZT ist fokussieren, als auf das was gewesen ist. Und doch bleibt die Persönlichkeit erhalten. Das ICH wird nicht verschwinden.


So das sind so meine Gedanken zu deinen Fragen.

Ich freue mich schon auf weitere.

Liebste Grüße
Daniel ;)

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Thu Sep 22, 2016 8:29 am

Hallo Daniel,

Danke für die klaren Antworten. Gut zu hören, das Du kein Riesen Feuerwerk und Trompeten erwartest. Deine Überlegungen sind nicht zu hoch gestochen. Lass uns schauen.
Das Leben ändert sich nicht dadurch. Denn im Grunde kann das Leben nicht geändert werden und doch ändert es sich stetig. Das Leben ist ein Abfolge von Handlungen.
Genau. Das Leben geht weiter, so wie es immer war, die einzige Veränderung geschieht in der Art und Weise, wie das Leben wahrgenommen wird.
In der Abfolge von Handlungen nehmen wir an, das es einen Steuermann gibt, der die Handlungen vollzieht. Ein separates, getrenntes Selbst, das 'sein eigenes' Leben lenkt. Wir wollen schauen, ob diese Annahme einer direkten Beobachtung, einer ehrlichen Erforschung standhalten kann.
Und doch bleibt die Persönlichkeit erhalten. Das ICH wird nicht verschwinden.
Ja. Der Glaube, dass da ein „Ich” ist, kann einfach als genau das erkannt werden: als Glaube. Sobald es als fiktive Figur erkannt wird, verschwindet der Glaube daran, dass das „Ich“ ein reales Wesen ist. Genauso, wie du auch nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubst. Oder? :)
Ich werde einfach nur dem Leben gewahr werden, so wie es in dem jetztigen Moment ist.
Wer oder was ist dieses "ICH", auf das Du Dich in diesem Satz beziehst? Wo kann es gespürt und erfahren werden? Findest Du eine Art 'Zentrum', das 'ICH' ist?

Liebe Grüße
Daniel

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Thu Sep 22, 2016 9:39 am

Hallo Daniel,

danke schonmal für deine schnelle Antwort :)

Der Erforschergeist ist bereit! An damals, als mir meine Mutter erzähle, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, kann ich mich noch gut errinern. Erst habe ich sehr stark geweint und dann war es aber auch okay.
Weder ist der Weihnachtsmann real noch das ICH, beide sind nur ein Gedankenkonstrukt.
Der Weihnachtsmann und das ICH sind beides Gedanken. Man könnte auch das ICH durch den Weihnachtsmann ersetzten, dass macht es recht witzig. Weihnachtsmann sieht Bildschirm oder Weihnachtsmann tippt auf der Tastatur. Dadurch wird er auch nicht zur Realität.

Wer oder was ist dieses "ICH", auf das Du Dich in diesem Satz beziehst? Wo kann es gespürt und erfahren werden? Findest Du eine Art 'Zentrum', das 'ICH' ist?
Dieses "ICH" findet bei mir nur in meinen Gedanken statt. Es erzählt Geschichten aus meiner Vergangenheit und grübelt über die Zukunft nach. Es holt sozugagen Vergangenheit und Zukunft ins JETZT hinein. Und damit verschleiert es das Jetzt und nimmt irgendwie die Wahrnehmung ein. Das ICH hat seinen Platz in den Gedanken und das wars auch schon. Aber es macht sich sehr wichtig in dem es fast unaufhörlich kommentiert. Genau genommen macht sich niemand wichtig oO es sind ja Gedanken. Diese können sich nicht wichtig machen. Niemand kann das. Weil da niemand ist.
Das war gerade die Beobachtung.


Mfg
Daniel

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Thu Sep 22, 2016 1:57 pm

Hallo Daniel,

kannst du mir sagen, was Du mit dieser Aussage genau gemeint hast?
Das ICH wird nicht verschwinden.
Liebe Grüße
Daniel

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Thu Sep 22, 2016 2:02 pm

Damit meinte ich, dass der Gedanke Ich immer mal wieder auftaucht. Also das Auslöschen von Gedanken, dem Gedanken “Ich“ nicht nötig ist um ihn zu durchschauen. “Ich“ exerziert nicht.

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Thu Sep 22, 2016 2:45 pm

Wenn Du den Gedankenstrom nun betrachtest, ist da dann ein "ICH" welches den Gedankenstrom betrachtet?
Sind es "DEINE" Gedanken? Wann werden Gedanken zu "DEINEN" Gedanken?
Beobachte für Dich selbst...steckt hinter dem ICH, welches im Gedankenstrom auftaucht, und wie du selbst sagst 'nicht existiert', noch ein anderes (echteres) ICH, DAS existiert?

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Thu Sep 22, 2016 4:07 pm

"Ich" war gerade Fahrrad fahren, nach einer längeren Steigung schlug das Herz sehr stark. Ich entschied mich eine Pause zu machen. Und schaute um mich herum.
Das Schauen geschah von selbst und auch das Stehen, Atmen, Umherschauen und auch das schlagen des Herzens. Ein Ich war nicht wahrzunehmen. Die Sinne (Augen,Haut,Ohren) verbinden den Menschen mit Rest der Welt um sich zu orientieren, denn ohne Wahrnehmung ist eine Orientierung nicht möglich. Die Gedanken kommen erst nach den Sinneswahrnehungen. Sehen geschieht und dann z.B. mit Baum betitelt Aber das Ich sieht man nicht. Ich liegt nicht in der Wahrnehmung. Also Nein da ist kein weiteres Ich.

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Thu Sep 22, 2016 5:03 pm

Das liest sich gut...
Ich entschied mich eine Pause zu machen.
Gab es jemanden, der das entschieden hat? Oder tauchte die Entscheidung einfach auf?
War ein Gedanke der „Urheber“ der Handlung? War es ein Selbst, das die Entscheidung traf?

Folgendes Experiment:

Hebe deinen rechten Arm (oder lass ihn unten). Während des Hebens oder Nicht-Hebens wird eine Entscheidung getroffen, zumindest geschieht etwas (oder nicht). Kannst du den genauen Augenblick der Entscheidung bestimmen und das konkrete Wesen finden, das diese Entscheidung zu treffen scheint? Ist es wirklich möglich, den Moment der Entscheidung sowie den scheinbaren „Entscheider“ zu finden? Oder taucht die Idee „Ich habe mich entschieden, meinen rechten Arm (nicht) zu heben“ erst nach dem eigentlichen Ereignis auf?

Freue mich über deinen Bericht.

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Fri Sep 23, 2016 8:27 am

Guten Morgen Daniel,
Ich entschied mich eine Pause zu machen.

Gab es jemanden, der das entschieden hat? Oder tauchte die Entscheidung einfach auf?
War ein Gedanke der „Urheber“ der Handlung? War es ein Selbst, das die Entscheidung traf?
Irgendwann wurde gebremst und abgestiegen. Dies war unberechenbar zu welchem Moment das geschah. Die Gedanken erzählten dazu nur eine Geschichte wie : "Ich steige jetzt gleich vom Fahrrad und mache eine Pause".
Das Leben geschieht einfach, da ist nicht wirklich Kontrolle.

Auf dem Weg zurück war Wahrnehmung von Geruch für einen kurzen Moment. In diesem Moment war einfach nur Riechen. Dazu braucht es keinen Riecher kein Ich oder etwas was gerochen werden möchte. Nur Riechen, pure Wahrnehmung.

Zum Experiment:

Der Arm bewegt sich hoch und runter. Die Sinne nehmen wahr. Entscheidungen werden nicht gefällt. Keine Gedanken.
Es gibt keine Entscheidung in dem Sinne. Die Suche nach der Entscheidung ist wenn nur verstandesmäßig möglich und Gedanken beziehen sich auf vergangene und zukünfige Ereignisse. Können also niemals den jetztigen Moment der "Entscheidung" festhalten. Die Idee und Gedanken den Arm zu bewegen/heben kommt nach dem Tun oder vor dem Tun.
Das "Ich" exestiert niemals in der Gegenwart, sondern beschreibt nur einen vergangen oder zukünftigen ausgedachten Zustand, hat somit der Wahrnehmung nichts zu tun.

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Fri Sep 23, 2016 9:19 am

Guten Morgen Daniel,

prima beobachtet. Ich freue mich, das Du so gut mitmachst. Man spürt Deinen "Durst" und den Forscherdrang.

Achte auf alle Reaktionen, Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen, wenn du folgenden Satz liest und schreibe alles sofort auf:

Es gibt kein Ich, kein Selbst. Nirgends. Und hat es noch nie gegeben. Es gibt keinen, der denkt, entscheidet, handelt, fühlt, die Kontrolle hat. Es ist niemand am Steuer.. Da ist niemand, der Gewinn aus dem erkennen der ICH-Illusion ziehen kann, niemand der ein Höheres Selbst erreichen kann und wird. Keiner, der auf der Suche ist, geschweige denn "erwachen" könnte.

Liebe Grüße
Daniel

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Fri Sep 23, 2016 9:52 am

Hallo Daniel,

Beim Durchlesen war ein Kloß im Hals zu spüren. Gedanken waren wenige da, nur Zustimmung zu den Sätzen.
Gedanken kamen kurz auf warum "ich" dieses spürte. Aber da ist niemand der spürt. Es ist einfach nur eine Wahrnehmung. Ein trockener Hals. Nichts ist dort hineinzuinterpretieren.

Danke für die tolle Übung und die sehr einfühlsame Begleitung.

Liebe Grüße
Daniel

User avatar
Daniel777
Posts: 597
Joined: Sat Apr 02, 2016 4:02 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby Daniel777 » Fri Sep 23, 2016 12:29 pm

Sehr gerne!

Wie geht es Dir nach den bisherigen Erkenntnissen? Und was ist mit dem Satz, den Du zu Anfang unseres Dialogs erwähnt hast? Wie siehst Du ihn jetzt?
Ich bin auf der Suche nach meiner wahren Natur, meinem höheren Selbst, dem Sein, welches sich zwischen den Worten verbirgt und durch mein Ich und meine häufigen Gedankengänge nicht so oft "da" zu sein scheint.

User avatar
daniel450
Posts: 103
Joined: Wed Sep 21, 2016 2:00 pm

Re: Ein Funken von Erwachen? Bitte um Hilfe :)

Postby daniel450 » Fri Sep 23, 2016 4:10 pm

Hallo nochmal,

Die Perspektive hat sich geändert. Es ist Niemand, kein Ich auf der Suche gewesen und ist es jetzt erst Recht nicht mehr. Es gibt nichts zu durschauen im Verstand. Erfahrung bzw. Wahrnehmung wird Jetzt gemacht. Gedanken werden Jetzt wahrgenommen. Dieses sein ist immer hier. In der Gegenwart.
Erwachen ist genauso Illusion wie das Ich.


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest