Suchen - Finden ?

This is a read-only part of the forum. All threads where seeing happens are stored here and come from this forum, the Facebook guiding area and various LU blogs. The complete list, sorted by guide, contains all links. The archives include threads of those that came to LU already seeing as well.
User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Thu Feb 18, 2016 10:37 am

Was führt dich zu Liberation Unleashed?

Ich bin seit 2008 auf der Suche, habe unzählige Bücher von Coaching bis Zen-Lehren (uvm.)gelesen und bin heute durch Zufall von einer Suche im Internet (ich habe Achtsamkeit eingegeben) auf http://www.unterwegsmitbuddha.de gekommen und dann auf liberationunleashed.com und aus irgendeinem Grund habe ich das Gefühl das meine Suche fast zu Ende ist bzw. das ich noch einen "Ruck" benötige.


Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?

ich habe eine Coachingausbildung und Mediationsausbildung gemacht, Bücher über Zen-Wege, "Glücksbücher", EFT, Erfolgsbücher, Geld-Bücher, und noch viele andere Sachbücher gelesen/gehört. An den letzten bin ich allerdings mehr hängen geblieben das ist das Buch: achtsam sprechen, achtsam zuhören, die Kunst der bewussten Kommunikation von Thich Nath Hanh. Seit dem ich dieses Buch gehört (Hörbuch) habe kommt es mir vor das ich mehr von meinem "Schmerz" wahrnehme, erlebe und ich beobachte andere und mich bei Ihrem "Leben" - das überwiegend von Leid durchgedrungen ist.


Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?

das ich einen Begleiter/in bekomme der/die mich unterstützt meinen Weg zu gehen und mein Ziel zu erreichen. Nachdem ich mich erkannt habe, habe ich auch das große Bedürfniss, bzw. geschieht das schon seit langer Zeit - anderen Menschen auf diesem Weg zu helfen. Aus irgendeinem Grund kann und konnte ich Menschen durch mein sein helfen Leid zu mindern, freude zu spüre und zu erkennen.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden? Auf einer Skala von eins bis zehn (zehn ist die höchste Bereitschaft). - choose one = wähle eine Zahl: 10

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Thu Feb 18, 2016 10:55 am

Hallo Pauljosef,

ich möchte dich gerne ein Stück begleiten.

Die Regeln des Forums hast du gelesen?
http://liberationunleashed.com/nation/v ... f=18&t=337

Ich gehe davon aus und lege einfach los.
das ich einen Begleiter/in bekomme der/die mich unterstützt meinen Weg zu gehen und mein Ziel zu erreichen.
Was genau ist dein Ziel und wie ist dein Weg dorthin?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Thu Feb 18, 2016 12:03 pm

Hallo Joram,

vielen Dank das du mich begleiten möchtest.

Was ist mein Ziel - das ist eine sehr gute Frage. Mein Ziel ist es zu wissen was mein Ziel ist, ich tue mir sehr schwer mit Begeisterung bei einem Ziel dran zu bleiben. Z.B. war ich vor einigen Jahren für 5 Wochen bei einem Sprachurlaub in Barcelona, ich war begeistert und wollte das machen - nach zwei Wochen hab ich mich gefragt weshalb ich das überhaupt mache und das dies irgendwie nicht mein Weg ist (das Spanisch lernen schon nur diese Sprachreise zu machen) das geht mir bei ganz vielen Entscheidungen/Büchern oder anderem so - ich bin sehr begeistert von etwas - starte es und dann bleibe ich nicht dabei. Ich fange immer wieder etwas neues an. Genau so wie mit der Suche, immer wieder entdecke ich neue Bücher und starte neue Strategien - ich hab das GEfühl ich drehe mich im Kreis. Derzeit habe ich auch wieder dieses "Problem" - ich habe mich vor einiger Zeit selbständig gemacht. Das erste Halbe Jahr lief gut, es ist zwar anfangs hart, allerdings läuft es. Nun habe ich gerade eine Phase wo es nicht so toll läuft. (höre ich auf mache ich weiter ?) Zusätzlich kommt noch hinzu das meine Derzeitige Beziehung wegen mir vom Norden Deutschlands in den Süden gezogen ist - wir wohnen allerdings auch noch 1,5 h entfernt (hier hat es heute z.B. auch gekrieselt) - ich weiß einfach nicht was ich will, was meine Ziele sind und was mein Weg ist. Vielleicht gibt es auch garkein Ziel ?! Wenn ich meine Vergangenheit betrachte - kann ich mich nicht beschwehren - weiß einfach nicht weshalb ich Momentan "leide".
Mein Weg ist wahrscheinlich Loszulassen und zu erkennen, achtsamkeit. Ich beobachte ganz oft andere Menschen und wiederum andere Menschen vertrauen sich mir sehr an (gerade gestern wieder) und öffnen ihr Herz. Ich stelle Momentan Sinnesfragen wie weshalb brauche ich z.B. ein Haus, Auto usw. ist das nicht alles von außen kreiert ??
Es ist schön und gut diese dinge zu haben - nur ist es nicht nur alles ein hinter her laufen hinter Dingen ?

Ich hab das Gefühl ich stehe manchmal vor einer Wand, oder vor einer verschlossenen Tür und hab den Schlüssel nicht.

Das war jetzt eine sehr lange Antwort auf eine kurze Frage ;-)

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Thu Feb 18, 2016 12:59 pm

Die Antwort war: „Ich weiß es nicht“. Nun, ohne Ziel gibt es kein Weg und ankommen ist unmöglich…

Nur wer ist der/die der nicht weiß, der kein Weg und kein Ziel hat? Wer bist du, was macht dich aus?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Thu Feb 18, 2016 2:18 pm

Ich lese mir Deinen Text nun schon glaub mindestens 15 mal durch.... Ich bin meine Vergangenheit ich bin meine Vorfahren ich bin meine Gegenwart und ich bin meine Zukunft meine Nachfahren. Ich bin hier und doch nicht, ich bin klein und ich bin groß, ich bin mächtig und schwach. Mich macht es aus das ich da bin und doch wieder nicht, mich macht es aus das ich hier bin um auszugleichen und zu heilen, zu vergeben, zu geben und zu nehmen. Die Angst hinter mir zu lassen und achtsam zu heilen. Mich zu heilen

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Thu Feb 18, 2016 3:00 pm

Ich lese mir Deinen Text nun schon glaub mindestens 15 mal durch.... Ich bin meine Vergangenheit ich bin meine Vorfahren ich bin meine Gegenwart und ich bin meine Zukunft meine Nachfahren. Ich bin hier und doch nicht, ich bin klein und ich bin groß, ich bin mächtig und schwach. Mich macht es aus das ich da bin und doch wieder nicht, mich macht es aus das ich hier bin um auszugleichen und zu heilen, zu vergeben, zu geben und zu nehmen. Die Angst hinter mir zu lassen und achtsam zu heilen. Mich zu heilen
Na ja, sehr poetisch. Schön geschrieben. Wer bist du aber, der klein/groß, Vorfahren/Nachfahren „repräsentiert“? Mit was für einen Sinn nimmst du dich selber wahr? Mit Hören? Tasten? Sehen? Schmecken? Riechen?

Und wenn du sagst: „Ich nehme mich mit dem „Sehen“ wahr – Wer sagt es? Wer „sieht“?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Thu Feb 18, 2016 6:24 pm

sorry - bin normalerweise nicht so poetisch, ist irgendwie so aus mir rausgekommen. Ich bin ein wie ich finde liebevoller, verständnisvoller, offener, optimistischer und fröhlicher Mensch. Mein Sinn ist es einfach zu leben mit allem was das Leben zu bieten hat. Mit bewussten hören, tasten, sehen, schmecken und riechen im hier und jetzt. Das sagt mein inneres Gefühl. Es sieht mein Gefühl mein selbst? Ich hatte heute auch eine Situation wo ich durch dieses Gefühl mir und dem anderen Menschen geholfen habe.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Thu Feb 18, 2016 7:53 pm

Hi, mit dem „poetisch“ war es nett gemeint, keine Kritik :-)
Nur hast du meine Frage nicht wirklich beantwortet.

Was fehlte ist eine Antwort auf der Frage: Wie nehme Ich mich und du dich selber wahr?

Konkreter: Schau deine Hände an. Las dir Zeit und beobachte genau – gehören die Hände wirklich dir?


_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Fri Feb 19, 2016 9:47 am

Guten Morgen :-)

Ich nehme mich wahr als wie ich es gelernt habe, glaube ich mal als Mensch. Ich beobachte meine Hände fasse sie an riche an ihnen ... wenn ich sie berühre spühre ich etwas, wenn ich sie länger beobachte kommt die Hand mir allerdings auch fremd vor. Es kommt mir auch wie eine Hülle vor. Mir kommen allerdings immer wieder andere Gedanken von außen auf. Meine Hand ist auch oft kalt. Ich sehe ganz kleine Schweißperlen auf meiner Hand. Ich merke auch wieder das ich ungeduldig bin - das ich Erwarte...und deshalb auch ein Gefühl von Enttäuschung in mir verspüre. Wenn ich meine Hand bewege, ist es faszinieren zu sehen wie ich dies steuere, durch irgendein Impuls in mir. Nochmals zu "wie nehme ich mich und du dich selber wahr" vielleicht nehme ich auch wahr als Mensch der Erfahrungen macht. Ich weiß nicht wie du dich selber wahrnimmst ? Ich nehme mich wahr über mein Sehen, denken, gehen, schmecken, fühlen, lachen, weinen, atmen, Erfahrungen, was ich in Vergangenheit erlebt habe, hören. Jedes löst in mir eine gewisse reaktion aus und somit nehme ich mich wahr. Ich weiß jetzt nicht genau ob ich die Frage richtig beantwortet habe?

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Fri Feb 19, 2016 4:58 pm

Ich nehme mich wahr als wie ich es gelernt habe, glaube ich mal als Mensch.
Hmmm…. „Sich wahrnehmen wie man gelernt hat“… Ist die Wahrnehmung „erlernt“?
wenn ich sie länger beobachte kommt die Hand mir allerdings auch fremd vor.
Sind „Hand“ und „Beobachter“, oder „Beobachtungsprozess“ voneinander getrennt?
Ich nehme mich wahr über mein Sehen, denken, gehen, schmecken, fühlen, lachen, weinen, atmen, Erfahrungen, was ich in Vergangenheit erlebt habe, hören. Jedes löst in mir eine gewisse reaktion aus und somit nehme ich mich wahr. Ich weiß jetzt nicht genau ob ich die Frage richtig beantwortet habe?
Wahrnehmen über die fünf Sinne: sehen, hören, riechen, schmecken und tasten, ist stimmig. Was ist aber mit denken, gehen, fühlen, lachen, weinen, atmen, Erfahrungen in der Vergangenheit? Gehören sie zur „Wahrnehmungsprozess“? Woher weißt du, dass die Hände da sind? Werden die Hände über denken, gehen, fühlen, lachen, weinen, atmen, oder Erfahrungen in der Vergangenheit wahrgenommen?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Sat Feb 20, 2016 1:37 pm

nein ich denke die Wahrnehmung ist schon immer da, das denken und meine Glaubenssätze wurden mir beigebracht.
Die letzten Tage gehe ich etwas merkwürdig durch die Welt (also seit dem ich hier bin) es fragt mich macht alles überhaupt so Sinn ? Also ich muss auch sagen das ich etwas Angst habe, was ich dann überhaupt bin wenn ich überhaupt kein Ich bin und oder war. Jetzt gerade hab ich ein wesentlich besseres Gefühl (oder geht das überhaupt ?) ich frage mich sowieso: kann ich ohne ich noch positive Sachen/Gedanken erleben? Das die negativen nur noch da sind ohne etwas in mir auszulösen finde ich ja gut.... (es fragt mich zurzeit sehr viel...)

Zu Deiner Frage: sind Hand und Beobachter oder Beobachtungsprozess voneinander getrennt:

wenn ich mir jetzt meine Hand ansehe denke ich es ist nicht getrennt, die Hand ist eins mit dem Beobachter oder bzw. und dem Beobachtungsprozess - nur die Hand und der Beobachter sind ja nicht ich - also was sind sie dann ? Ein Mensch?

Denken kommt und geht, einfach so. Die Gedanken kommen aus dem nichts und gehen ins nichts. Gehen, fühlen, lachen, weinen, atmen, vergangene Situationen - ist auch einfach da. Nur meine Frage ist es ich kann z.B. mich ja mehr auf positives konzentrieren -> also kann ich doch in die prozesse eingreifen ? Oder wenn ich weine, kann ich mich selbst trösten? Ich könnte auch meinen Atem anhalten und oder lange atmen oder kurz atmen? Also wer macht das dann wenn nicht mein ich oder selbst ?

Bin echt sehr verwirrt ! Bei negativ-Gedanken Gefühle usw. ist es ja gut kein ich zu haben, nur warum ist es auch gut bei schönen Situationen ? Ein Kuss, ein Kinderlachen usw. ?

Woher weiß ich das die Hände da sind? Mhm Ich denke wenn ich mit meiner linken Hand die rechte Hand anfasse (also fühle ich sie) und meine Eltern / Geschwister haben mir gesagt das dies meine Hand ist - deshalb denke ich das dies meine Hand ist und nicht von irgendjemanden anderem oder irgendetwas anderem. Oder es ist einfach eine einzigartige Hand, (ohne meine)

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Sat Feb 20, 2016 1:56 pm

Fühlt sich ein wenig desorientiert ;-) ist normal und das legt sich. Alles gut, du hast Begleitung und nichts was „mal war“, wird „weggenommen“.
Alles bleibt genauso wie es war.
Nur die Sicht ändert sich und mit der Sicht ändert sich die Welt ein wenig – man sieht klarer und klarer zu sehen ist immer positiv :-)

Ja, die Wahrnehmung ist schon immer da. Mindestens ab der Geburt. Das andere, Meinungen Gewohnheiten – das ist alles erlernt.

Wenn du dir unsicher bist, gehe immer wieder zu der Wahrnehmung. Sie ist neutral, nur schauend, nicht bewertend und hat keine Meinungen. Die Wahrnehmung sagt nicht „mich gibt es“ oder „mich gibt es nicht“ usw. Es ist immer beruhigend an der Wahrnehmung „anzudocken“ wenn es stürmig wird ;-)

Ob es Sinn macht? Versuche selber die Frage zu beantworten.
Es ist eine wichtige Frage: Wenn das „Ich“ nur eine Illusion ist, was macht noch Sinn zu tun?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Sat Feb 20, 2016 2:30 pm

Danke für Deine tollen Worte :-)

Macht es Sinn ? Ja ! Es ist ja alles eins. Alles ist irgendwie ein Wunder, möglicherweise geht der Blick dann mehr auf andere und weg von dem "mir", mich, oder ich... die Gedanken und Gefühle und anderes halten einen vom Leben eher mehr ab. Dann muss kein Schmerz mehr anhaften. Dann ist es einfach so wie es ist. Alle Menschen Tiere einafch alles lebt. Es ist dann einfach so, ob gut oder schlecht ob schmerz oder freude alles darf sein nichts muss alles kann. Es ist dann nur noch Leben. Es fließt einach nur noch und ist in Bewegung.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Suchen - Finden ?

Postby Joram » Sat Feb 20, 2016 2:51 pm

was macht noch Sinn zu tun?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Pauljosef
Posts: 16
Joined: Thu Feb 18, 2016 10:29 am

Re: Suchen - Finden ?

Postby Pauljosef » Sun Feb 21, 2016 8:10 pm

Einfach nur sein im Fluss des Lebens. Die Gedanken Gedanken sein lassen und die Gefühle Gefühle sein lassen. Es tut ja alles schon mit oder ohne dem Ich


Return to “ARCHIVES”

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1 guest