Licht ins dunkle bringen helfen

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Sun Dec 06, 2015 2:46 am

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
vermutlich meine eigens geschriebene Geschichte bzw. das Leben an sich ;-) Darüber nachgedacht und konkret formuliert, eine aktuell gefühlten Sackgasse und damit verbundene Suche nach Hinweisen für ein Weiterkommen oder STEHEN bleiben dürfen in der Gewissheit das es DAS tatsächlich ist, was der Geist als solches bezeichnet. ...NICHTS und damit ALLES

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
ständig auf der Suche nach Befriedigung in Form von Einkaufen, Jobwechsel, neuen Hobbys usw wurde mir vor ca 2 Jahren klar dass all dass keinerlei langfristigen positiven Einfluss auf das Innenleben hat. Das ich egal wie gut ich es meine keinen wirklichen Einfluss habe. Ständig hin und her geworfen von Gefühlen, Wünschen, Ablehnungen, Launen bzw. Stimmungsschwankungen, habe ich mich vor 2 Jahren konkret auf die Suche gemacht, was die Welt dazu sagt. Dank Internet ist das sogar für ein Landei möglich Antworten zu finden. Ich fand sie im Theravada Buddhismus durch die ehrenwerte Ayya Khema vermittelt. Ich gehe diesen Weg gerne und voller Freude. Allerdings habe ich das Gefühl derzeit etwas fest zu stecken, weil die Meditation immer von einigen Hindernissen gezeichnet ist. Das größte Hindernis meine ich ausfindig gemacht zu haben... Es ist hier wohl mein ICH, das ablehnt, zweifelt und haben will.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Ich bin sehr phantasievoll und mein ICH ist in meiner bisherigen Lebens Geschichte ein sehr interessiertes ICH offen für alles neue, leicht verstehend, leicht lernend, strebsam, eifrig...so dass ich nicht weiß ob ich nur gedanklich verstanden oder tatsächlich erlebt habe. Ich habe Zweifel daran ob ich erlebe oder nur verstehe. Hier komme ich mit CD´s von Vorträgen der ehrenwerten Ayya Khema, Meditationen im stillen Kämmerlein, und Internetrecherche nicht weiter. Ist Wissen hier ein Hindernis?!? Die Antwort zu finden bzw. den Zweifel ablegen zu können, das erwarte ich mir von dem Gespräch in diesem Forum.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Sun Dec 06, 2015 8:34 am

Hallo Lilofee,

Ayya Khema war meine wichtigste Lehrerin, deshalb möchte ich dich gerne ein Stück begleiten.

Die Regeln des Forums hast du gelesen?
http://liberationunleashed.com/nation/v ... f=18&t=337

Ich gehe davon aus und lege einfach los.

Was für Aussagen von Ayya Khema haben dich am meisten bewegt und wie setzt du sie im Alltag um?


_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Sun Dec 06, 2015 9:23 am

Hallo Joram

vielen dank erstmal für deine Unterstützung.
Die Regeln habe ich gelesen

[quote][/quote]

ich habe gerade versucht konkrete Aussagen von der ehrenw. Ayya Khema im Geist hoch zu bringen und es ist interessant zu sehen, dass obwohl ich im täglichen Tagesablauf tausendfach in ganz bestimmten Situationen ihre Wort höre, jetzt konkret keine mich meist bewegende Aussage nennen kann. Ihre Warnung stets die Sinnestore zu bewachen um keine negativen Gefühle aufsteigen zu lassen, begleiten mich ständig. Manchmal gelingt es mir, vor aufkommen der Gefühle zu erkennen und manchmal nicht.

Ein Satz kommt aber immer sofort hoch: " Erkennen-nicht tadeln-ändern". Die Flecken auf dem Gewand erkennen und sch darüber freuen dass man sie gefunden hat und jetzt die Möglichkeit hat sie weg zu waschen.

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Sun Dec 06, 2015 9:24 am

oh je das mit dem Zitieren muss ich noch üben ...

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Sun Dec 06, 2015 9:39 am

Hast du die Aufnahmen ihres letzten Vortrags bevor sie gestorben ist gehört?
Da spricht sie über die relative Wahrheit/Wirklichkeit und absolute Wahrheit/Wirklichkeit.

Wenn ja - was für Wirkung hatte die Vortragsreihe auf dich gehabt?
Wenn nicht – was hat sie über Anatta gessagt?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Mon Dec 07, 2015 10:24 am

Okay, lassen wir Ayya Khema für einen Moment und schauen wir das an:
Das größte Hindernis meine ich ausfindig gemacht zu haben... Es ist hier wohl mein ICH, das ablehnt, zweifelt und haben will.
Die Empfindungen der Ablehnung, Zweifeln und haben wollen sind da, werden erfahren. Wer erfährt aber? Wie wird das „Ich“ selber erfahren? Wenn du schreibst „mein ICH“ liest es sich als ob es sogar zwei Instanzen gibt. Das „Ich“ und das was das „Ich“ erfährt/wahrnimmt.
Wie wird das „Ich“ erfahren? Oder ist das „Ich“ vielleicht nur eine Einbildung?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Fri Dec 11, 2015 12:01 pm

Durch ein paar Login Schwierigkeiten hatte hatte ich jetzt genügend Zeit um nach Antworten zu suchen.
[quote]
Die Empfindungen der Ablehnung, Zweifeln und haben wollen sind da, werden erfahren. Wer erfährt aber? Wie wird das „Ich“ selber erfahren? Wenn du schreibst „mein ICH“ liest es sich als ob es sogar zwei Instanzen gibt. Das „Ich“ und das was das „Ich“ erfährt/wahrnimmt.
Wie wird das „Ich“ erfahren? Oder ist das „Ich“ vielleicht nur eine Einbildun[/

Wenn Ablehnung oder Zweifel oder ... hoch kommen, dann ist das in letzter Instanz ein Gedanke der sagt "will,will nicht, soll aufhören..."

Zuerst hör ich ein Geräusch, Geruch ...dann kommt ein negatives Gefühl u dann der Gedanke der es formuliert. Und dann führt der Geist eine Diskussion in Form von zwei o mehreren Standpunkten aus. Das fühlt sich an als wenn man ein paar Leuten bei einer Diskussion zuhören würde. Schwer zu beschreiben...es gibt kein ich oder Beobachter ... Es ist mehr wie ein Gefühl wie von einem leeren Raum in dem dann Gedanken anfluten u sich überschlagen gefolgt von Gefühlen wie Wellen ...

Wenn alle Gedanken still sind und kein Gefühl durch einen Sinnes Kontakt da ist dann geht ein zuvor nervendes Geräusch wie eine Welle durch den Körper durch. Mehr ist da nicht, nur das Gefühl bzw. Empfinden der Welle.
Es fühlt sich aber nicht an als wenn die Welle durch mich ginge sondern als ob ich die welle wäre.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Fri Dec 11, 2015 2:00 pm

Oh, schön dass es weiter geht, da kam die Gedanke dass es vorbei sei… :-)
es gibt kein ich oder Beobachter ... Es ist mehr wie ein Gefühl wie von einem leeren Raum in dem dann Gedanken anfluten u sich überschlagen gefolgt von Gefühlen wie Wellen ...
Wie entsteht dieses „ich“ oder „Beobachter“, wenn es sowas eigentlich gar nicht gibt?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Fri Dec 11, 2015 5:19 pm

Hallo

bah sehr schwer auf die Frage eine zu formulierende Antwort zu formulieren.
Wenn ich in der Meditation drüber nachdenke dann würde ich sagen.
Also...ICH entsteht aus Konditionierung, ständiges wiederholen von Gedanken Gedankenabläufen aufgrund eines, Sinneskontakts z.B. Geräusch. - es setzen sich erfahrungswerte im Kopf zu Bild und Gedanken zusammen und dieses Konstrukt als Ganzes lässt das ICH oder den vermeidlichen Beobachter der Situation erscheinen. Summe aus Sinneskontakt - Gefühl - Reaktion . Das ICH eine Bezeichung für die Summe vieler Teile wie die Bezeichung "Haus" das aber bei genauem zerlegen zusammengesetzt ist aus Steinen und diese wiederrum aus Sand....

zweite Antwort darauf wenn ICH im täglichen Leben genutzt wird
ebenfalls die Summe von Erfahrungen/Konditionierungen aber auch noch mit dem Hinblick darauf das auf uns reagiert wird. Ich sage etwas zu jemanden und dieser jemand antwortet. Ich verstehe diese Antwort zwar dann nur so wie es mein "Weltbild/Erfahrungswerte" zulassen aber auf dieser Grundlage steht die Kommunikation. z.B. stelltst du mir die Frage "wie entsteht dieses "ich" oder "Beobachter" und ich interpretiere diese Frage so wie es in mein Weltbild passt und gebe auch dementsprechend Antwort. Du gibts aber gottseidank keine Antwort sondern stllst nur wiederrum eine Frage, so dass ich eigentlich mit mir alleine kommuniziere ...

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Fri Dec 11, 2015 11:10 pm

Das ICH eine Bezeichnung für die Summe vieler Teile wie die Bezeichnung "Haus" das aber bei genauem zerlegen zusammengesetzt ist aus Steinen und diese wiederrum aus Sand....
…die Summe von Erfahrungen/Konditionierungen aber auch noch mit dem Hinblick darauf das auf uns reagiert wird.
„Haus“ hat mit eine „Funktion“ zu tun. Schutz vor Kälte, Regen usw. es mach Sinn, um kommunizieren zu können, Sachen zu benennen. Schwierig wird es, wenn die Benennungen zu „Dinge“ werden. Wenn vergessen wird, dass der Name nur ein „Zusammengesetztes“ beschreibt, ein „Fluss“ beschreibt.

„Mein Haus“ – das ist noch schwieriger… Da kommt die Identifikation hinzu und mit der Identifikation, die eigentlich künstlich ist, kommt das Leid...
Denn „mein Haus“ gehört (in der eigene Vorstellung) „mir“ und ist ein der „Ich-machern“. Das was „mir gehört“ werde ich früher oder später verlieren. deshalb das Leiden...

Mit was identifizierst du dich am meisten?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Sat Dec 12, 2015 8:16 am

Meine ICH identifiziert sich am meisten mit das was es leistet, kann oder nich nicht kann, was es weis.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Sat Dec 12, 2015 8:45 am

Meine ICH identifiziert sich am meisten mit das was es leistet, kann oder nich nicht kann, was es weis.
Kannst du bitte ein konkretes Beispiel geben? Etwas was wirklich passiert ist?

Übrigens: „Dein Ich“ identifiziert sich mit dem was es leistet, „du“ identifiziert dich aber nicht? Gibt es „Dich“ und „dein Ich“ als zwei Instanzen? Und wer erkennt die zwei Instanzen? Eine dritte Instanz „darüber“? ;-) (Ist zwar nur Spaß, zeigt aber die Schwierigkeit des Denkens von „Dingen“ los zu lassen.)
Auf dem Punkt gebracht: Bedarf eine Identifikation einen „Ich“, oder erzeugt die Identifikation vielleicht selber die Ich-Empfindung?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Sat Dec 12, 2015 9:22 am

Konkretes Beispiel kann ich dir sofort liefern.... Situation gerade jetzt beim lesen deiner Nachricht.
Ich erkenne Gedanken u Gefühle die Panik machen dass ich deine Worte evtl falsch interpretiere, das ich nicht die richtige Antwort auf die Fragen kenne ( wobei sich da gleich der nächste Gedanke aus dem Wissen das ich darüber bereits weis einschaltet der sagt " du weist doch das es hier keine falsche Antwort gibt weil es ich nicht gibt usw.
Ich hat sich doch jetzt schon soviel mit der Thematik beschäftigt... Jetzt muss es doch endlich mal Glick machen...

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Joram » Sat Dec 12, 2015 11:40 am

„Muss“ ist ein toppen von „Wollen“. Solange „Will“ da ist, ist eine „Ich-Empfindung“ da. Wenn „Muss“ da ist, ist ein „Ich-Zwang“ da… Zwar nur als eine Illusion, eine heftige Illusion aber…

Die Lösung/Ausgang ist die „Stille“. Das „Loslassen“.

Was ist mit „still schauen“? ist es möglich? Nur „Schauen“ ohne „wollen“? Ohne „Müssen“?

Was passiert beim „still schauen“?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lilofee
Posts: 14
Joined: Sun Dec 06, 2015 2:43 am

Re: Licht ins dunkle bringen helfen

Postby Lilofee » Sat Dec 12, 2015 2:50 pm

Ja ist möglich...da passiert ständige Bewegung , ein verschwimmen der Farben u Formen wie ein rein zoomen in das Objekt das betrachtet.


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 17 guests