die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Sun Aug 21, 2022 11:10 am

Als Erinnerung, ja. Als gelebte Wahrheit, nein.
Wie sollte denn deiner Erwartung und Vorstellung nach gelebte Wahrheit aussehen? Lebst du denn jetzt nicht wahrhaftig?

Nimm einen Atemzug- jetzt! Ist das unwahr?
Schau dich um... Kannst du sehen? Das ist ES!
Höre hin welche Geräusche da sind... Hörst du sie? Das ist ES...
Spür mal... Spürst du was? Irgendwas? Das ist ES...


Oh, da sind schon wieder viele Gedanken... Denken... Ach ja, das ist auch das was ist... Gedanken persönlich nehmen? Tja, was soll man machen, wer sollte das ändern? Es könnte schon geschehen, dass durch bestimmte Anregungen der Drive entsteht die Gedanken zu untersuchen, ob sie denn was mit dem was jetzt hier ist zu tun haben, und wenn oft genug gesehen wird, dass das nicht der Fall ist, könnte es geschehen, dass sie immer weniger ernst genommen werden. Vielleicht geschieht es sogar, dass sich ein Amüsieren über die Gedankengeschichten einstellt...:)

NICHTS muss oder wird sich ändern... Es ist alles immer so wie es ist, einzig die Erwartung dass sich was ändern soll oder muss, damit das Leben wahrhaftig sein könnte, steht dem im Weg...
Trotz der Einblicke fühlt man sich nicht andauern so wie ein Teenager beim ersten Date... :)
So gesehen, hatte ich erst mein drittes Date. Ich bin da jedesmal komplett aus dem Häuschen :)
Vergiss es!

Alles was kommt und geht ist nicht „ES“... „ES“ ist immer hier, ganz egal was noch draufgepappt wird...

Was ist „ES“, was immer hier ist?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Sun Aug 21, 2022 12:26 pm

Wie sollte denn deiner Erwartung und Vorstellung nach gelebte Wahrheit aussehen?
Ich hab das auf "Was ist wirklich wahr" bezogen. Es war wie ein Werkzeug um Wissen als relativ zu erkennen.
Da hatte ich aber kurze Zeit später überhaupt keinen Zugang mehr. Wissen war wieder "absolut" für mich. Deswegen schrieb ich "als Erinnerung".
Wahrnehmung ist. Was sollte da "gelebte Wahrheit" anderes sein als eine Gedankengeschichte.
Lebst du denn jetzt nicht wahrhaftig?
Doch, es gibt gar keine andere Möglichkeit. Egal wie der Moment grad aussieht.
Nimm einen Atemzug- jetzt! Ist das unwahr?
Nein, es ist dass was passiert
Schau dich um... Kannst du sehen? Das ist ES!
Höre hin welche Geräusche da sind... Hörst du sie? Das ist ES...
Spür mal... Spürst du was? Irgendwas? Das ist ES...
Ja, Wahrnehmung ist, unbestreitbar. Mehr gibt es nicht.
Was ist „ES“, was immer hier ist?
Wahrnehmung, ohne einen der wahrnimmt. Ganz simpel.
Dann bleibt nurmehr, immer wieder schauen...obwohl das ja auch keiner macht.

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Mon Aug 22, 2022 11:42 am

Ich hab das auf "Was ist wirklich wahr" bezogen. Es war wie ein Werkzeug um Wissen als relativ zu erkennen.
Da hatte ich aber kurze Zeit später überhaupt keinen Zugang mehr. Wissen war wieder "absolut" für mich. Deswegen schrieb ich "als Erinnerung".
Ich verstehe das nicht ganz...

Wenn du erkannt und eingesehen hast, dass alles Wissen und Wissenschaft usw. relativ sind, wie kann diese Einsicht wieder verschwinden? Das kommt mir so vor als hättest du mal an den Weihnachtsmann geglaubt, dann wird dir gesagt, dass er nicht echt ist, du siehst das vollkommen ein und es ist total klar, aber wenn er dir das nächste mal begegnet glaubst du wieder das er echt ist... So vielleicht?
Kann das wirklich sein? Oder binden dir da die Gedanken wieder einen Bären auf? Verwechselst du die Erkenntnis das Wissen relativ ist mit einem Gefühlszustand der da vielleicht mit dabei war, und denkst du ohne diesen Gefühlszustand ist die Erkenntnis verschwunden...??
Was ist „ES“, was immer hier ist?
Wahrnehmung, ohne einen der wahrnimmt. Ganz simpel.
Dann bleibt nurmehr, immer wieder schauen...obwohl das ja auch keiner macht
Und wenn da wahrnehmen von einem Selbstgefühl ist, wäre das schlimm? Sollte das verschwinden?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Mon Aug 22, 2022 12:25 pm

Kann das wirklich sein? Oder binden dir da die Gedanken wieder einen Bären auf? Verwechselst du die Erkenntnis das Wissen relativ ist mit einem Gefühlszustand der da vielleicht mit dabei war, und denkst du ohne diesen Gefühlszustand ist die Erkenntnis verschwunden...??
Du hast mal geschrieben, traue nur deinem eigenen direkten Erleben und schreibe nicht, was ich eventuell hören will...so in der Art. Das war echt, kein Gedanke, keine vereinnahmende Emotion.
Deswegen hab ich ja gefragt, ob wir das "Was ist wirklich wahr" vielleicht nochmal aufgreifen können.
Daher ja die "Verzweiflung", wäre die Erkenntnis wirklich geblieben, ich wäre nur noch damit beschäftigt "ALLES" unter die Lupe zu nehmen!
Aber wat solls, nu is wech :)....und mittlerweile definitiv nur noch ein nutzloser Gedanke
Und wenn da wahrnehmen von einem Selbstgefühl ist, wäre das schlimm? Sollte das verschwinden?
Selbstgefühl=Gedanke+Empfindung, ist das was dann grad erscheint und kann nicht anders sein.

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Mon Aug 22, 2022 12:55 pm

Daher ja die "Verzweiflung", wäre die Erkenntnis wirklich geblieben, ich wäre nur noch damit beschäftigt "ALLES" unter die Lupe zu nehmen!
Ist das nicht auch wieder nur eine Vorstellung und Erwartung? WENN die Erkenntnis geblieben wäre - DANN wär ich nur noch damit beschäftigt... ?... :) Wer stellt diese "Wenn-Dann" Thesen auf?

Wie gesagt, es ist viel Gewohnheit dabei, und 24/7 alles unter die Lupe zu nehmen hört sich verdammt anstrengend an...

Versuch mal wieder ein wenig zu entspannen... Versuche vom anstrengenden Schauen ins Sehen zu kommen... Probiere mal Folgendes:

Fixiere mit den Augen einen festen Punkt vor dir (am besten etwas über Augenhöhe). Richte deine ganze Aufmerksamkeit dorthin und versuchen, deine Gedanken so gut es geht loszulassen.

Wenn du das ein oder zwei Minuten lang tust, wirst du feststellen, dass sich dein Gesichtsfeld auszubreiten beginnt. Erlaube deinem Blick, sich mehr und mehr zu weiten. Wenn du magst kannst du vielleicht auch die Hände links und rechts auf Augenhöhe bringen, mal ein bisschen vor und zurück so dass du sie gerade noch sehen kannst, die Augen zeigen noch immer auf den gewählten Punkt, aber er wird unschärfer. Wenn der Blick peripher ist, kannst du die Hände wieder runternehmen.

Während du weitermachst, achte darauf, dass deine Aufmerksamkeit auf dem peripheren Teil deines Gesichtsfeldes bleibt, ohne dass du deine Augen bewegst. Allmählich verlierst du den Fokus auf eine Sache und du nimmst so viel wie möglich von deinem Gesichtsfeld auf.

Bleibe so lange wie möglich in diesem Zustand. Beobachte, wie es sich anfühlt. Beobachte das ruhige Gefühl in dir. Während sich das Bewusstsein erweitert, treten die Gedanken in den Hintergrund. Dieser Zustand kann auch auf ganz natürliche Weise eintreten, zum Beispiel wenn du einen Sonnenuntergang betrachtest.

Mach das immer wieder mal zwischendurch... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Mon Aug 22, 2022 7:33 pm

Ist das nicht auch wieder nur eine Vorstellung und Erwartung?
Vorstellung/Erwartung ist auch nur Gedankeninhalt, obwohl es gleichzeitig auch das ist was natürlicherweise auftaucht...
Auch das hatten wir schon, Gedankeninhalt kann niemals die Wahrheit sein, höchstens etwas beschreiben.
Aber niemals das Ganze.
WENN die Erkenntnis geblieben wäre - DANN wär ich nur noch damit beschäftigt... ?... :)
Jep, wahrscheinlich wieder nur ein Strohhalm zum dranklammern...ein schöner Strohhalm...werd mal versuchen dein "Vergiss es" zu beherzigen.
Wer stellt diese "Wenn-Dann" Thesen auf?
Sie erscheinen auch einfach in dem was ist, aber als Gedanken.
Mach das immer wieder mal zwischendurch... :)
Mach ich auf jeden Fall, danke :)

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Tue Aug 23, 2022 11:35 am

Jep, wahrscheinlich wieder nur ein Strohhalm zum dranklammern...ein schöner Strohhalm...werd mal versuchen dein "Vergiss es" zu beherzigen.
Wie gesagt, alles was kommt und geht ist es nicht... Eine Erfahrung die gemacht wurde reproduzieren zu wollen ist eine ewige Karotte... Es geht nie um die Phänomene, nie um den Inhalt der Erfahrung, es geht nur um das was IMMER, egal wie die Erfahrung aussieht, da ist – wahrnehmen/erfahren. Ist jemals eine Abwesenheit von „wahrnehmen“ da?

Dieses „wahrnehmen“ ist aber so absolut neutral, so eigenschaftslos und natürlich kann wahrnehmen sich selbst nicht wahrnehmen. Aber mysteriöserweise ist da gleichzeitig dieses „Wissen“, dass wahrnehmen ist, nicht wahr? Ist das nicht erstaunlich? Da ist einfach das Wissen, DASS wahrnehmen ist, jedoch WAS es ist, ist nicht wissbar... Was musst du wissen um zu sein?

Und da dieses „wahrnehmen“ aber so neutral ist, springt bald die Gedankenmaschinerie an und schreit: „Laaaangweilig!!! Das kannst doch nicht sein! Das hier? Das was gerade ist, und das was immer ist, und das was nie nicht ist? Dieses einfache wahrnehmen? Nein, das kanns nicht sein, alles, nur nicht das was gerade hier ist... Bitte irgendwelche schönen Erfahrungen und Gefühle, und die sollen dann für immer da bleiben... Happyeverafter in Glückseligkeit...“ …:)

Ist es dir möglich dir immer wieder mal dieses "Wahrnehmens" bewusst zu werden? Versuch mal am besten während du wieder in einen peripheren entspannten Zustand gehst mit der Übung von gestern, dich immer wieder zu fragen: Ist wahrnehmen da? Schau nach, ob es möglich ist einen Ort ausfindig zu machen von wo aus wahrnehmen geschieht...

Verwende dabei dieses periphere Bewusstsein mehr als deine fokussierte Aufmerksamkeit. Lass diese suchende Energie los. Lasse das Greifen los und beobachte einfach, was wirklich immer da ist, nicht was wir denken oder annehmen, dass es da ist...
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Tue Aug 23, 2022 6:00 pm

Ist jemals eine Abwesenheit von „wahrnehmen“ da?
Höchstens wenn ich tief schlafe und selbst das lässt sich im Nachhinein erst wieder in der Wahrnehmung feststellen!?
Wie gesagt, alles was kommt und geht ist es nicht...
Auch, oder ? Zumindest im jeweiligen Moment wenn es auftaucht ist es auch irgendwie das, "Wahrnehmung"...
Bloß als Erinnerung über Alles gestülpt ist dann nur Gedankenkino.
Aber mysteriöserweise ist da gleichzeitig dieses „Wissen“, dass wahrnehmen ist, nicht wahr?
Ja, aber es lässt sich nirgendwo hinzeigen (das kann es ja alles nicht sein, also höchstens auch...oh jetzt hab ich die vorhergehende Frage glaub erst verstanden. Ich lass es so stehen.
Ist das nicht erstaunlich?
Wie im Kino, wenn der Film läuft, ist die Leinwand nicht mehr zu sehen, obwohl sie ja da sein muss
Da ist einfach das Wissen, DASS wahrnehmen ist, jedoch WAS es ist, ist nicht wissbar... Was musst du wissen um zu sein?
Nichts, sobald das kleinste bisschen Wahrnehmung beginnt(beim aufwachen bspw.) ist sofort Alles da.
Ist es dir möglich dir immer wieder mal dieses "Wahrnehmens" bewusst zu werden?
Wahrnehmen ist, weiter komm "Ich" nicht. Vom entferntesten Geräusch bis zum Nase kratzen etc. alles gleichberechtigt.
Auch diese Stille die sich ausbreitet während der Übung gehört natürlich dazu.
Versuch mal am besten während du wieder in einen peripheren entspannten Zustand gehst mit der Übung von gestern, dich immer wieder zu fragen: Ist wahrnehmen da?
Es gibt nichts anderes...ich hoffe ich hab nicht den Sinn der Fragen verfehlt, irgendwie hab ich heute immer ein bisschen daneben geantwortet...
Schau nach, ob es möglich ist einen Ort ausfindig zu machen von wo aus wahrnehmen geschieht...
Nein, eine einzige Show und wenn DE funzt, ohne einen darin. Obwohl das immer schwammiger wird. Selbst wenn ich "Ich" denke, gehört das genauso mit rein.

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Wed Aug 24, 2022 11:30 am

Ist jemals eine Abwesenheit von „wahrnehmen“ da?
Höchstens wenn ich tief schlafe und selbst das lässt sich im Nachhinein erst wieder in der Wahrnehmung feststellen!?
Bist du sicher? Wie kannst du das feststellen? Ist jemals eine Abwesenheit von „wahrnehmen“ erfahrbar in DE? Möglicherweist schläfst du sogar jetzt und träumst das alles, kannst du sicher sein, dass es nicht so ist?
Wie im Kino, wenn der Film läuft, ist die Leinwand nicht mehr zu sehen, obwohl sie ja da sein muss
Schöne Metapher... :)
Nichts, sobald das kleinste bisschen Wahrnehmung beginnt(beim aufwachen bspw.) ist sofort Alles da.
Beginnt oder endet Wahrnehmung tatsächlich? Kannst du den Beginn und das Ende von Wahrnehmung erfahren? Versuche das nicht intellektuell zu beantworten, sondern schau genau hin und untersuche mit einer Neugier ohne Erwartungen...
Ist es dir möglich dir immer wieder mal dieses "Wahrnehmens" bewusst zu werden?
Wahrnehmen ist, weiter komm "Ich" nicht.
Wohin weiter solltest du denn kommen?
Versuch mal am besten während du wieder in einen peripheren entspannten Zustand gehst mit der Übung von gestern, dich immer wieder zu fragen: Ist wahrnehmen da?
Es gibt nichts anderes...
ich hoffe ich hab nicht den Sinn der Fragen verfehlt, irgendwie hab ich heute immer ein bisschen daneben geantwortet...
Wie meinst du das?
Schau nach, ob es möglich ist einen Ort ausfindig zu machen von wo aus wahrnehmen geschieht...
Nein, eine einzige Show und wenn DE funzt, ohne einen darin.
Wenn DE nicht funzt ist dann plötzlich jemand da? Wie schaut der aus?
Schau ganz unkompliziert und einfach: Kannst du einen Ort finden von dem aus wahrnehmen geschieht? Einfach nur schauen... Und versuche auch die Antwort einfach zu halten... Ja oder Nein?... :)

Obwohl das immer schwammiger wird. Selbst wenn ich "Ich" denke, gehört das genauso mit rein
Es ist auch gar nicht das Ziel, nicht mehr „ich“ zu denken... Ist ja ein praktisches Navigationswerkzeug..

Wie gesagt, es geht nicht darum irgendwas loszuwerden, weder sprachlich noch gefühlsmäßig... Sondern einfach zu erkennen, dass da keine eigenständige Entität „Marcus“ ist, die vom Leben unabhängig agiert und sich dahinlebt...

Bist du vom Leben, von der Umgebung getrennt?
Beobachte mal: Wo fängt der Atem an und wo hört er auf? Gibt es überhaupt so etwas wie „Atem“ wirklich?

Dann versuch heute mal irgendwann den Wind zu spüren und frage dich: Wo fängt der Wind an und wo hört wehen auf und umgekehrt? Sind die beiden getrennt?
Was ist „Wetter“? Gibt es das überhaupt?


Forsche und untersuche wie ein kleines Kind mit Neugier ohne irgendein Ergebnis zu erwarten...:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Wed Aug 24, 2022 5:29 pm

Wie meinst du das?
Egal, war nur gedacht. Werd mich ab jetzt so kurz wie nötig fassen und irgendwelchen Gedankensalat vermeiden :)

Bist du sicher?
Nein
Wie kannst du das feststellen?
Kann ich nicht, die "Lücke" des Tiefschlafs ist gedanklich Interpretiert.
Ist jemals eine Abwesenheit von „wahrnehmen“ erfahrbar in DE?
Nein, unmöglich
Möglicherweise schläfst du sogar jetzt und träumst das alles, kannst du sicher sein, dass es nicht so ist?
Nein, dann weiß ich aber garnichts sicher.Egal ob ich wach, im Traum oder eine Computersimulation in Endlosschleife wäre. Ich kann nichts davon 100% auschließen oder wissen. Nur das irgendetwas ist, ganz offensichtlich...
Beginnt oder endet Wahrnehmung tatsächlich?
Nein, nur in Gedanken darüber
Kannst du den Beginn und das Ende von Wahrnehmung erfahren?
Nein, es lässt sich nur immer wieder feststellen "Wahrnehmen ist".
Wohin weiter solltest du denn kommen?
War doof geschrieben von mir.
Wahrnehmen ist, weiter gehts nicht.
Wenn DE nicht funzt ist dann plötzlich jemand da?
Nein, direkte Erfahrung ist immer
Wie schaut der aus?
Garnicht, ausser einem Gefühl von Lebendigkeit keiner drin..
.
Schau ganz unkompliziert und einfach: Kannst du einen Ort finden von dem aus wahrnehmen geschieht?
Nein
Bist du vom Leben, von der Umgebung getrennt?
Nein, wie bei einer Blume. Es greift alles ineinander(Sonne,Wasser, Luft, etc)
Beobachte mal: Wo fängt der Atem an und wo hört er auf?
Es ist eine fliessende Interaktion mit der Umwelt. Kein Anfang kein Ende
Gibt es überhaupt so etwas wie „Atem“ wirklich?
Nein, nur ein Konstrukt zum erklären
Dann versuch heute mal irgendwann den Wind zu spüren und frage dich: Wo fängt der Wind an und wo hört wehen auf und umgekehrt? Sind die beiden getrennt?
Es gibt keinen Wind, nur die Empfindung "Luft"auf"Haut"
Was ist „Wetter“? Gibt es das überhaupt?
Auch nur ein Konstrukt ohne Wirklichkeit

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Thu Aug 25, 2022 11:31 am

Egal, war nur gedacht. Werd mich ab jetzt so kurz wie nötig fassen und irgendwelchen Gedankensalat vermeiden :)
Das macht nichts, wenn sich bei manchen Antworten hinterher herausstellt, dass sie nur gedacht waren... Eigentlich ist es ganz wichtig, dass du nicht versuchst "richtige" Antworten zu geben, denn wir wollen ja die Gedankenmaschinerie dekonstruieren quasi...

Wir müssen immer wieder nachschauen, ob es die Wahrheit ist was die Gedanken erzählen. Solange den Gedanken nur ein klein wenig geglaubt wird, hilft es nichts zu sehen, dass "Ich" nur ein Gedanke ist... Weißt du ungefähr was ich meine?

Ich habe hier eine sehr schöne Übung für dich, bitte nimm dir ausreichend Zeit dafür. Du kannst sie auch auf mehrere Teile aufteilen, da sie recht lange ist:

Stell dich vor einen größeren Spiegel.

1. Schließe zuerst die Augen und fühle die Empfindungen, die als "Körper" bezeichnet werden.
2. Dann öffne die Augen und schaue in den Spiegel, während du immer noch auf die Empfindungen achtest.

Gibt es eine Verbindung zwischen den gefühlten Empfindungen und dem Bild im Spiegel? Oder nur Gedanken (und/oder mentale Bilder) die das vorschlagen?

3. Während du immer noch auf die Empfindungen achtest, bewege eine Hand und beobachte die Bewegungen im Spiegel.

Gibt es eine Verbindung zwischen der gefühlten Empfindung ( als "Hand" bezeichnet) und dem Bild der Bewegung im Spiegel?

4. Nun mach die gleiche Bewegung mit der Hand, aber diesmal schaue direkt auf die Hand, nicht in den Spiegel.

Gibt es eine Verbindung zwischen den gefühlten Empfindungen (als "Hand" bezeichnet) und dem Bild der "Bewegung"? Oder nur Gedanken deuten darauf hin?
5. Nun achte nur auf das Bild im Spiegel.

Sagt das Bild für sich allein aus, dass es "Du" oder "dein Körper" ist?

Sagt das Bild selbst in irgendeiner Weise, dass es überhaupt ein "Körper" ist?

Oder gibt es nur Farben und Formen?
6. Wo der Spiegel endet, können einige Teile des Körpers (wahrscheinlich Beine oder Füße) nicht gesehen werden.

Nur durch das Bild im Spiegel, gibt es irgendein "Wissen" , dass es Beine/Füße geben muss oder nur Gedanken und mentale Bilder, die das vorschlagen?


7. Nun dreh dich weg vom Spiegel und schau nach vorn (schau nicht direkt auf Körperteile).

Gibt es irgendwo einen "Körper" wenn alle Gedanken und Bilder ignoriert werden oder gibt es nur Empfindungen?


8. Beginne langsam zu gehen.

Gibt es einen " Körper" der läuft oder gibt es nur Empfindungen?

Gibt es überhaupt eine Erfahrung des "Gehens" ? Oder nur GEDANKEN über "Gehen"?

Kann sowas wie "Körper" gefunden werden oder nur Gedanken über einen "Körper"?

Kann so etwas wie "Gehen" gefunden werden?

9. Sind die Empfindungen im Raum lokalisiert , (wie durch den Raum gehen) , ODER gibt es nur eine Vorstellung, die als "Raum" bezeichnet ist und aufsteigende Empfindungen ohne eine Location?


Mach dir bitte nicht zu viele Gedanken, ob eine Antwort richtig oder so wäre... Antworte immer so wie es für dich gerade ist... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Fri Aug 26, 2022 8:02 am

Wir müssen immer wieder nachschauen, ob es die Wahrheit ist was die Gedanken erzählen. Solange den Gedanken nur ein klein wenig geglaubt wird, hilft es nichts zu sehen, dass "Ich" nur ein Gedanke ist... Weißt du ungefähr was ich meine?
Jep, ich weiß schon was du meinst.

Antworte immer so wie es für dich gerade ist... :)
Keine Sorge, mach ich :)

Es kann sein das ich die nächsten 2 Tage nicht zum Antworten komme und die Übung wollte ich schön in Ruhe angehen.

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Fri Aug 26, 2022 11:01 am

Perfekt :)

Schönes Wochenende... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Flatterulme
Posts: 58
Joined: Tue May 17, 2022 5:21 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby Flatterulme » Fri Aug 26, 2022 5:32 pm

Hab doch noch etwas Zeit und Ruhe gefunden :)



Gibt es eine Verbindung zwischen den gefühlten Empfindungen und dem Bild im Spiegel? Oder nur Gedanken (und/oder mentale Bilder) die das vorschlagen?
Nein, nur Gedanken die eine Verbindung herstellen

Gibt es eine Verbindung zwischen der gefühlten Empfindung ( als "Hand" bezeichnet) und dem Bild der Bewegung im Spiegel?
Nein


Gibt es eine Verbindung zwischen den gefühlten Empfindungen (als "Hand" bezeichnet) und dem Bild der "Bewegung"? Oder nur Gedanken deuten darauf hin?
Nein, obwohl die Gedanken hier beides schon viel stärker verknüpfen wollen, als beim Blick in den Spiegel

Sagt das Bild für sich allein aus, dass es "Du" oder "dein Körper" ist?
Nein
Sagt das Bild selbst in irgendeiner Weise, dass es überhaupt ein "Körper" ist?
Oder gibt es nur Farben und Formen?
Ganz runtergebrochen nur Form und Farbe, alles andere ist Interpretation
Nur durch das Bild im Spiegel, gibt es irgendein "Wissen" , dass es Beine/Füße geben muss oder nur Gedanken und mentale Bilder, die das vorschlagen?
Nein, die Druckempfindung unter meinen Füßen deutet natürlich an wo sich "Füße" befinden könnten.
Das hat aber nichts mit der Sehempfindung "ohne Füße" zu tun


Gibt es irgendwo einen "Körper" wenn alle Gedanken und Bilder ignoriert werden oder gibt es nur Empfindungen?
Meine Nase taucht schemenhaft im Blickfeld auf. Ansonsten nur Empfindungen und Raum


Gibt es einen " Körper" der läuft oder gibt es nur Empfindungen?
Nur Empfindungen
Gibt es überhaupt eine Erfahrung des "Gehens" ? Oder nur GEDANKEN über "Gehen"?
Nur Gedanken darüber und Empfindungen unterhalb des Sichtfeldes
Kann sowas wie "Körper" gefunden werden oder nur Gedanken über einen "Körper"?
Nein, kein Körper. Wenn man still steht und wenig empfindet ist nur Raum...faszinierend
Kann so etwas wie "Gehen" gefunden werden?
Nur verschiedene Empfindungen und der Raum bewegt sich.
Oder meintest du das "gehen" auch nur ein konstruktives Wort zur Verständigung ist?
9. Sind die Empfindungen im Raum lokalisiert , (wie durch den Raum gehen) , ODER gibt es nur eine Vorstellung, die als "Raum" bezeichnet ist und aufsteigende Empfindungen ohne eine Location?
Mmh,ich schrieb ja das die Empfindungen unter dem Blickfeld liegen. Aber letztendlich ist das auch nur interpretiert.
Wollte grad Form/Farbe/Empfindung schreiben, aber das ist ja immer noch von einem Standpunkt aus betrachtet...
Ich ahne wo das hinführen soll, aber noch weiter bekomm ich das nicht runtergebrochen
Schönes Wochenende... :)
Danke, dir auch :)

barb
Posts: 1418
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: die Kommentarschleife zur Ruhe kommen zu lassen

Postby barb » Sat Aug 27, 2022 11:54 am

Sehr schön gesehen mit der Übung... :)
Mmh,ich schrieb ja das die Empfindungen unter dem Blickfeld liegen. Aber letztendlich ist das auch nur interpretiert.
Wollte grad Form/Farbe/Empfindung schreiben, aber das ist ja immer noch von einem Standpunkt aus betrachtet...
Ich ahne wo das hinführen soll, aber noch weiter bekomm ich das nicht runtergebrochen
Man könnte es so formulieren, ob überhaupt "Raum" erfahren werden kann...

Mach dir mal ein schönes freies Wochenende, lass einfach fließen und schreib mir dann nächste Woche wieder wie es so war... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest