Allein mir fehlt der Glaube??

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Tue Sep 05, 2017 7:25 am

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Ich jetzt schon ein paar Jahre zu einem Satsang gegangen, wo es um dieses nicht existierende "Ich" ging, aber ich "falle" immer wieder zurück und identifiziere mich. Heute bin ich wieder voll im Unbewußten. "Ich" meine die Zusammenhänge zu verstehen, aber "sehe" grad keinen Ausweg aus meinem Gefängnis und es ist mir inzwischen sehr wichtig.

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Zufällig habe ich von Ilona Ciunaite gelesen und mir vor 1 Monat das Buch gekauft. Es beantwortete mir so viele Fragen und liegt genau auf meiner Wellenlänge. Ich habe die Hoffnung, dass "mein Leben" doch schön sein kann und erhoffe mir Anregungen, wie ich meine Perpektive ändern kann. Zu sehen wo ist meine Fußfessel?

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Ich bin jetzt 5 Jahre im Satsang gewesen und ich habe das Tor nicht wirklich durchschritten oder der Vorhang ist nicht gefallen. Aber das das Ich nur ein Gedanke ist hilft mir mehr beim Loslassen meines Gedankenkarusells.
Ich hatte vor 15 Jahren eine Phase starker Angst- und Panikattacken (die konnte ich damals nicht einordnen), die innerhalb einer Therapie von vier Jahren so einigermaßen in den Griff bekommen habe. Aber im Grunde hat es ca 5 Jahre später wieder angefangen mit den Ängsten. Eine Ausbildung in Hellsichtigkeit hat mich mehr zu mir Selbst und dem Verständnis für mich oder was "Ich" dachte wer ich bin gebracht.
Aber im Grunde fühle mich noch immer falsch hier und als ein Versager in meinem Leben.
Vor 1 Jahr hatte ich Matrixheilung entdeckt, was mir sehr geholfen hat, aus meiner Todesangstspirale oder Versageridee wieder ins Leben zu finden.
Angeregt jetzt durch Ilonas Buch bedanke ich mich beim Auftauchen von Angstgedanken und frage nach warum sie da sind. Das hat mich wirklich "aus den Angstgedanken" gebracht.
Erkenntnis: Mit Matrix muss ich immer was tun, um wieder "richtig"zu werden. Beim Gedanken hinterfragen verändert sich auch was. Ich forsche noch....

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Inzwischen nach dem Lesen des Buches von Ilona und das Benutzen und Lesen der tollen App fühlt sich die Freiheit so nahe an, dass ich sie nicht verpassen möchte. Vielleicht könnte ich Unterstützung auf meinem Weg bekommen?

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden
11

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Tue Sep 05, 2017 7:43 pm

Hi :-)

werde dich gerne ein Stück begleiten :-)
Aber im Grunde fühle mich noch immer falsch hier und als ein Versager in meinem Leben.
Gib mir ein Beispiel aus dem Alltag für "sich falsch fühlen".

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Tue Sep 05, 2017 9:05 pm

Hallo lieber Joram,

ich freue mich sehr, dass Du mich begleiten magst - herzlichen Dank dafür!

Naja, im Grunde sind es Vorstellungen und Gedanken, dass so wie "mein" Leben läuft (keine feste Anstellung und regelmäßig Geld verdienen= nicht wertvoll sein) nicht "richtig" ist.

Liebe Grüße

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Wed Sep 06, 2017 2:09 am

Mir ist nicht klar wer der Versager ist. Kannst du den genauer definieren?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Wed Sep 06, 2017 10:38 am

Ooojehhh, da ist der Verstand oder der Gedanke von Ich....
Wenn ich beim Ich weiter bleibe, kommen die Versager Gedanken und potenzieren sich und es gibt Krieg.
Der Versager kann im Körper nicht lokalisiert werden, aber der ganze "Mensch" an sich fühlt sich so an oder das Gefühl stellt sich ein.
Es steht mir ja nicht auf die Stirn geschrieben: "Versager". Wenn mich jemand nicht kennt, sieht er den Versager nicht.
Also muss es ein Gefühl sein, das "in mir" entsteht...Dieses Gefühl kommt dann hoch, wenn ich mich vergleiche oder in den Gedanken verliere und das ich ist immer dabei oder der Ich-Gedanke.
Ohne diese Gedanken fühle ich mich friedlich - aber gleich stellt sich das nächste Karussell ein.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Wed Sep 06, 2017 11:10 am

Der Versager kann im Körper nicht lokalisiert werden…
...Dieses Gefühl kommt dann hoch…
Gehört das Gefühl ("Versager", als Beispiel) „Dir“?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Wed Sep 06, 2017 6:31 pm

Gefühle tauchen auf in meinem Denken oder in dem Denken.
Es tauchen nicht unbedingt die gleichen Gefühle bei meinem Nachbarn auf.

Was bezeichnet "gehören mir"? Etwas ist beständig anwesend, real, greifbar und sind nur "für mich".
Dem ist auf jeden Fall nicht so, deshalb gehört "mir" kein Gefühl oder Gedanke.
Ich würde Gefühl oder Gedanke als gleich bezeichnen. Sie kommen und gehen, je nach Fokus.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Wed Sep 06, 2017 8:48 pm

Ich würde Gefühl oder Gedanke als gleich bezeichnen. Sie kommen und gehen, je nach Fokus.
Wenn Gefühle und Gedanken was Flüchtiges sind und "mir nicht gehörend", wieso haben sie dann so eine Macht, dass man sie loswerden will? Sollen sie doch da sein... nicht mein Problem... oder?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Wed Sep 06, 2017 11:04 pm

Sie haben nur Macht, wenn ich sie als

als real ansehe (also festhalten und verbinden)
als meine Gefühle empfinde (also mir zugehörig)
sie ablehne
und welchen Wert ich ihnen gebe

Ja es stimmt es ist eigentlich kein Problem, aber es gibt Gefühle, da ist der Schleier wieder unten...

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Thu Sep 07, 2017 6:50 am

Sie haben nur Macht, wenn ich sie als
„wenn ich sie als“ – was ist mit dem Satz gemeint?
Hier ist niemand…
Hier sind Gefühle, Gedanken, Körperempfindungen, aber niemad dem sie "gehören"...

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Thu Sep 07, 2017 8:45 am

Sie haben nur Macht, wenn ich sie als
Wenn da jemand ist macht der Satz Sinn. Es geht nicht darum eine Verbesserung in "meinem" Verhalten zu erzielen, sondern zu erkennen, dass da niemand ist, der diese Gefühle hat oder gehören.

Wenn also Gedanken und Gefühle niemandem gehören, dann ist da auch niemand...
aber was ist mit den Körperempfindungen? Das sind wenn man es genau niemand auch Gefühle. Die gehören also auch niemandem. Das heißt aber nicht, dass es sie nicht gibt. Aber wer fühlt das dann alles?

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Thu Sep 07, 2017 9:53 am


aber was ist mit den Körperempfindungen? Das sind wenn man es genau niemand auch Gefühle. Die gehören also auch niemandem. Das heißt aber nicht, dass es sie nicht gibt. Aber wer fühlt das dann alles?
Genau das untersuchen wir hier: Wer fühlt, wer erlebt? Gibt es da jemand?
Stell dir vor du bist ein Zeuge vor Gericht und musst das bezeugen was erlebt worden ist.
Was kannst du zu 100%, wahrhaftig, als „Erleben“ bezeugen?
Was ist wirklich zu 100% da?
Sind Gefühle da?
Sind Gedanken da?
Ist ein „Ich“ da?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Thu Sep 07, 2017 11:01 am

Was kannst du zu 100%, wahrhaftig, als „Erleben“ bezeugen?
Was ist wirklich zu 100% da?
Eigentlich (erstaunlicherweise beim Nachforschen)ist nichts 100 % da.
Gedanken, Gefühle alles kommt und geht, selbst das Ich ist nicht zu 100 % da. Es taucht nur auf, wenn Denken geschieht.
Ansonsten geschieht was geschieht. Das heißt natürlich auch selbst "Entscheidungen" werden von keinem Ich getroffen.

Auch der körperliche Schmerz entsteht/geschieht eigentlich auch, der Unfall geschieht. Wenn kein Ich da ist, ist nur Geschehen. Erst wenn die Gedanken auftauchen und sie nicht als unpersönlich erkannt werden, kommt auch das Ich....

Puuuuh was für eine Erkenntnis!

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Joram » Thu Sep 07, 2017 11:11 am

selbst das Ich ist nicht zu 100 % da. Es taucht nur auf, wenn Denken geschieht.
Bedeutet es dass der Denkeprozess ein "Ich" erzeugt?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Lumi0508
Posts: 17
Joined: Tue Sep 05, 2017 7:21 am

Re: Allein mir fehlt der Glaube??

Postby Lumi0508 » Thu Sep 07, 2017 3:03 pm

Bedeutet es dass der Denkeprozess ein "Ich" erzeugt?
ja so könnte man sagen, das ich folgt dem Gedanke, wenn der "jemandem gehört".
Wenn der Gedanke einfach nur geschieht ohne "Anhaftung" fließt er weiter ohne auftauchen eines Gedanken.
Im Grunde ist das Ich ein Hindernis im Fluss des Lebens. Aber das Leben fließt trotzdem so wie es eben gerade fließen will?


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest