Herzbalance

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Herzbalance

Postby Gabriela » Sun Aug 13, 2017 7:43 am

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Freiheit, Loslassen


Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Neugierde, der Wunsch nach Unterstützung auf dem Weg, das Gefühl kurz davor zu stehen; schon in mir ein Licht wahrnehmen und wenn ich mich damit verbinde in einer göttlichen Energie zu stehen die mir Geborgenheit und Vertrauen/Liebe gibt


Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
25 Jahre der Suche mittels Zen-Meditation und anderer Meditationen (Kundalini und andere Meditation von Osho), viele spirituelle Literatur gelesen (Lao Tse) sensitive Wahrnehmungen mit denen es mir schwer fällt umzugehen


Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Klarheit


Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
10/10

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Mon Aug 14, 2017 12:48 am

Liebe Herzbalonce,

ich möchte dich ein Stück begleiten. Wenn du mit dem Forum und dem worum es hier geht vertraut bist dann lass uns direkt loslegen.
Neugierde, der Wunsch nach Unterstützung auf dem Weg, das Gefühl kurz davor zu stehen; schon in mir ein Licht wahrnehmen und wenn ich mich damit verbinde in einer göttlichen Energie zu stehen die mir Geborgenheit und Vertrauen/Liebe gibt
Kannst einnmal genauer beschreiben wer da ist und "kurz bevor steht"? Was in dir verbindet sich mit dem Licht und möchte in göttlicher Energie stehen und Vertrauen und Liebe erhalten? Hast du schoneinmal nachgeschaut, wo dein Wesenskern ist?
viele spirituelle Literatur gelesen (Lao Tse) sensitive Wahrnehmungen mit denen es mir schwer fällt umzugehen
Was fällt dir denn genau so schwer? Was hast du für sensitive Wahrnehmungen? Herrscht da eine Diskrepanz zwischen Lesen und Erfahrung?

Liebe Grüße Matthias _()_
LG Matthias

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Mon Aug 14, 2017 12:48 am

Liebe Garbiele :) Habs jetzt erst gesehen... Also einfach schreiben.
LG Matthias

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Tue Aug 15, 2017 5:32 pm

Liebe Herzbalonce,

ich möchte dich ein Stück begleiten. Wenn du mit dem Forum und dem worum es hier geht vertraut bist dann lass uns direkt loslegen.
Neugierde, der Wunsch nach Unterstützung auf dem Weg, das Gefühl kurz davor zu stehen; schon in mir ein Licht wahrnehmen und wenn ich mich damit verbinde in einer göttlichen Energie zu stehen die mir Geborgenheit und Vertrauen/Liebe gibt
Kannst einnmal genauer beschreiben wer da ist und "kurz bevor steht"? Was in dir verbindet sich mit dem Licht und möchte in göttlicher Energie stehen und Vertrauen und Liebe erhalten? Hast du schoneinmal nachgeschaut, wo dein Wesenskern ist?
viele spirituelle Literatur gelesen (Lao Tse) sensitive Wahrnehmungen mit denen es mir schwer fällt umzugehen
Was fällt dir denn genau so schwer? Was hast du für sensitive Wahrnehmungen? Herrscht da eine Diskrepanz zwischen Lesen und Erfahrung?

Liebe Grüße Matthias _()_
Lieber Matthias,
danke für deine Antwort. Bist du jetzt mein "Guide"?
Ich empfinde mich als ein Wesen, ich fühle mich wie etwas das in diesem Körper ist, teilweise wie ein Ausserirdischer der diesen Körper, seine Funktionen, seine Möglichkeiten gerade erst entdeckt; kurz bevor steht meine ich -mich selbst zu erkennen, dieses Wesen, dieses Energie-Wesen wie eine Wolke diesen Körper einhüllt und gleichzeitig drinnen ist; es fällt mir schwer das zu beschreiben.... dieses Wesen in dem Körper möchte sich verbinden, fühlt sich getrennt, leidet
Der Wesenskern scheint momentan im Herzbereich irgendwie verankert zu sein, aber auch im Hintern (hört sich schräg an, fühlt sich aber so an);
es fällt mir schwer die Wahrnehmung von Verstorbenen zuzulassen - das macht mich gleichzeitig sehr traurig; ich habe Angst davor sie wahrzunehmen, aber nicht nur die Wahrnehmung von Verstorbenen sondern auch anderen Wesenheiten;
Inwiefern Diskrepanz? Mag sein dass eine Diskrepanz zwischen lesen und Erfahrung herrscht; vielleicht lasse ich manche Erfahrung die nicht meinen "Vorstellungen" entspricht nicht zu, drücke sie weg - aus Angst; auch das fühlt sich quälend an;

die letzten Tage ist mir bewusst geworden dass ich Angst vor dem Tod habe - dachte immer das hätte ich nicht; und ich habe Angst vor schönen Erfahrungen - weil ich mich dann zu sehr daran hängen könnte, zu sehr an das schöne Leben - das ja ganz schnell vorbei sein kann, und dann ist es noch schlimmer wenn ein schönes Leben vorbei ist als wenn ein Leben von Leid vorbei ist.....


hoffe es ist in ordnung wenn ich nicht jeden Tag schreibe. Fühle an manchen Tagen wenn die Energie zu sehr ansteigt, dann fühlt sich mein Hirn an als wenn die Hirndrähte durchbrennen und ich kurz vor dem "Überschnappen" bin, bin daher etwas vorsichtig, da ich in der Welt ja noch arbeitsmässig funktionieren muss ;-))

Besten Dank für deine Begleitung

Gabriela

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Wed Aug 16, 2017 12:19 pm

Besten Dank für deine Begleitung
Aber gerne doch. Deswegen sind wir hier.
danke für deine Antwort. Bist du jetzt mein "Guide"?
Ja sicher. :) Bin aber kein Lehrer oder Meister oder so was. Ich stelle Fragen. Du solltest es einfach so sehen, also ob du dich selbst fragst und dadurch selbst erforschst.
dieses Wesen in dem Körper möchte sich verbinden, fühlt sich getrennt, leidet
Wenn du es wahrnimmst, dieses scheinbar eigenständige "Wesen" - wie kann es dann von dir getrennt sein wenn es in deiner Beobachtung da ist?
Der Wesenskern scheint momentan im Herzbereich irgendwie verankert zu sein, aber auch im Hintern
Öfter mal was Neues :)
Kannst du eine Form ausmachen? Eine Substanz? Woraus besteht diese Energie-Wolke? Geher dort tiefer hinein und beobachte aus was diese Wolken bestehen.
die letzten Tage ist mir bewusst geworden dass ich Angst vor dem Tod habe
Kannst du auch hier das Gefühl, die Angst jemanden Zuordnen, einen Besitzer der (subtilen) Todesangst ausmachen? Frage dich hier: wer kreiert das, woher scheint das zu kommen?
hoffe es ist in ordnung wenn ich nicht jeden Tag schreibe.
Gehe das Tempo, was du für richtig hälst.
LG Matthias

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Wed Aug 16, 2017 5:56 pm

Besten Dank für deine Begleitung
Aber gerne doch. Deswegen sind wir hier.
danke für deine Antwort. Bist du jetzt mein "Guide"?
Ja sicher. :) Bin aber kein Lehrer oder Meister oder so was. Ich stelle Fragen. Du solltest es einfach so sehen, also ob du dich selbst fragst und dadurch selbst erforschst.
dieses Wesen in dem Körper möchte sich verbinden, fühlt sich getrennt, leidet
Wenn du es wahrnimmst, dieses scheinbar eigenständige "Wesen" - wie kann es dann von dir getrennt sein wenn es in deiner Beobachtung da ist?
Der Wesenskern scheint momentan im Herzbereich irgendwie verankert zu sein, aber auch im Hintern
Öfter mal was Neues :) Ist gut, ne ;-))))
Kannst du eine Form ausmachen? Eine Substanz? Woraus besteht diese Energie-Wolke? Geher dort tiefer hinein und beobachte aus was diese Wolken bestehen.
die letzten Tage ist mir bewusst geworden dass ich Angst vor dem Tod habe
Kannst du auch hier das Gefühl, die Angst jemanden Zuordnen, einen Besitzer der (subtilen) Todesangst ausmachen? Frage dich hier: wer kreiert das, woher scheint das zu kommen?
hoffe es ist in ordnung wenn ich nicht jeden Tag schreibe.
Gehe das Tempo, was du für richtig hälst.
Hallo Matthias (mein Bruder heisst übrigens auch so, erzeugt gleich bei mir eine positive Resonanz, grins)
danke für deine Fragen, die ich mir ja eigentlich auch selbst stelle, grins, grins, grins.
Dieses Etwas/Wesen das ich zum einen wahrnehme ist wie ein Beobachter, es ist in mir und nimmt wahr, es ist einfach, beobachtet, erforscht auch. Und dann gibt es noch in mir etwas das bewertet, das ständigt irgendwie die Gedanken, Emotionen in Schach hält. Ich habe das Gefühl dass ich dazwischen immer wieder hin und her gleite.

Die Energie (Beobachter) ist formlos. Es wechselt irgendwie auch manchmal die Positionen. Es sitzt auch in der rechten Schulter. Die Energiewolke ist licht, hell, strahlend.
Der Bewerter fühlt sich dichter, grober an. Sitzt irgendwie in der linken Körperseite. Hier sitzt die Angst, lässt mich Anspannen und verspannen. Ja, hier sitzt sie, tief. Da spür ich auch Traurigkeit.

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Wed Aug 16, 2017 7:34 pm

Ich glaube die Todesangst hängt eng mit meinem Körper zusammen; wenn ich mich da hinein fühle dann spüre ich Angst vor Schmerz und Verletzung...
Aber auch da ist dieser Beobachter, der den Körper wie neu entdeckt, wahrnimmt, erforscht, sich voller Staunen von innen und aussen betrachtet, erfühlt
Manchmal fühle ich mich getrennt und manchmal verbunden mit allem....
Wenn ich im Herzen bin dann fühle ich Liebe und Verbundenheit, das ist schön; wie kann ich es schaffen mich nur da aufzuhalten, nicht mehr in das andere zu gleiten, in das leiden?

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Wed Aug 16, 2017 8:28 pm

Dieses Etwas/Wesen das ich zum einen wahrnehme ist wie ein Beobachter, es ist in mir und nimmt wahr, es ist einfach, beobachtet, erforscht auch.
"Es ist einfach" ist eine schöne Umschreibung. Aber ist da wirklich ein Erforscher, ein aktiver "Sucher" - ein "Ich suche" was auch immer?
Und dann gibt es noch in mir etwas das bewertet, das ständigt irgendwie die Gedanken, Emotionen in Schach hält.
Das ist der Verstand. Der Verstand kategorisiert, packt in Schubladen, ruft Konditioniertes auf und spult einige gelernte Programme ab. Unter anderem vergleicht er wohl auch Gefühle, also die jetzig auftretenden mit einem aus der Vergangenheit. Da wäre das Switchen: Gefühl früher -> Erinnerung -> Vergleich mit dem jetzigen -> Verstand sagt, "ah damals wars schlimmer". (Fiktives Beispiel)

Untersuche das für dich selbst, wenn wieder Bewertungen stattfinden, Gedanken daraus entstehen und Emotionen. Werde bewusst was passiert und ob du hier wirklich steuernd eingreifen kannst.
Ich habe das Gefühl dass ich dazwischen immer wieder hin und her gleite.
Das ist der entscheidende Punkt. Wer gleitet hier tatsächlich hin und her? Ist hier etwas zu finden was eine Eintscheidung trifft was passiert, wo gerade hingeschaut wird? Als Beispiel: Eine Biene sticht dich. Wer auf der WElt könnte sich dazu entscheiden den Schmerz nicht wahrzunehmen. Er brennt sich förmlich in das Bewusstsein. Was spielt sich in der Situation dann in dir ab? Der Körper hat eine Verletzung - Schmerz - Wahrnehmung des Schmerzes. Ich fühle Schmerz? Wo kommt das Ich auf einmal her?
Die Energie (Beobachter) ist formlos.
Ist der Beobachter nun Energie oder ist er wirklich formlos?
Beispiel Sehen. Du schaust dich im Zimmer um (oder wo du gerade ist). Wer nimmt wahr, dass da Gegenstände sind. Wer ist der Seher des Sehens?
LG Matthias

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Wed Aug 16, 2017 8:45 pm

Wenn ich im Herzen bin dann fühle ich Liebe und Verbundenheit, das ist schön; wie kann ich es schaffen mich nur da aufzuhalten, nicht mehr in das andere zu gleiten, in das leiden?
Wer könnte die Vergänglichkeit von Zuständen aufhalten? Schau der Veränderung zu. Der unveränderliche Zeuge des Geschehens bist du. Frage dich wo das Ich seinen Sitz hat und berichte mir dann.
LG Matthias

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Mon Aug 21, 2017 5:36 pm

Dieses Etwas/Wesen das ich zum einen wahrnehme ist wie ein Beobachter, es ist in mir und nimmt wahr, es ist einfach, beobachtet, erforscht auch.
"Es ist einfach" ist eine schöne Umschreibung. Aber ist da wirklich ein Erforscher, ein aktiver "Sucher" - ein "Ich suche" was auch immer?
Und dann gibt es noch in mir etwas das bewertet, das ständigt irgendwie die Gedanken, Emotionen in Schach hält.
Das ist der Verstand. Der Verstand kategorisiert, packt in Schubladen, ruft Konditioniertes auf und spult einige gelernte Programme ab. Unter anderem vergleicht er wohl auch Gefühle, also die jetzig auftretenden mit einem aus der Vergangenheit. Da wäre das Switchen: Gefühl früher -> Erinnerung -> Vergleich mit dem jetzigen -> Verstand sagt, "ah damals wars schlimmer". (Fiktives Beispiel)

Untersuche das für dich selbst, wenn wieder Bewertungen stattfinden, Gedanken daraus entstehen und Emotionen. Werde bewusst was passiert und ob du hier wirklich steuernd eingreifen kannst.
Ich habe das Gefühl dass ich dazwischen immer wieder hin und her gleite.
Das ist der entscheidende Punkt. Wer gleitet hier tatsächlich hin und her? Ist hier etwas zu finden was eine Eintscheidung trifft was passiert, wo gerade hingeschaut wird? Als Beispiel: Eine Biene sticht dich. Wer auf der WElt könnte sich dazu entscheiden den Schmerz nicht wahrzunehmen. Er brennt sich förmlich in das Bewusstsein. Was spielt sich in der Situation dann in dir ab? Der Körper hat eine Verletzung - Schmerz - Wahrnehmung des Schmerzes. Ich fühle Schmerz? Wo kommt das Ich auf einmal her?
Die Energie (Beobachter) ist formlos.
Ist der Beobachter nun Energie oder ist er wirklich formlos?
Beispiel Sehen. Du schaust dich im Zimmer um (oder wo du gerade ist). Wer nimmt wahr, dass da Gegenstände sind. Wer ist der Seher des Sehens?
Es ist kein aktives Erforschen/Forscher, sondern eher ein wahrnehmen, ein sich bewusst werden. Es ist kein Ich da. Da ist nur dieses wahrnehmen.
Manchmal gelingt es mir steuernd einzugreifen, indem ich die Aufmerksamkeit lenke. Hin zu diesem wahrnehmen, z.B. gelingt es mir manchmal nur zu gehen wenn ich gehe, dann spüre ich wie ich gehe. Und manchmal hirne ich dabei herum. Dann hirne ich beim gehen und nehme das reine Gehen nicht wahr.
Es fällt mir schwer den Beobachter zu beschreiben. Z.B. beim Sehen ist es so als ob ich durch meine Augen sehe, die wie eine Schwimmbrille aufgesetzt sind, und dahinter ist eben der "Seher". Und der Seher nimmt einfach durch die Augen wahr. Und gleichzeitig ist es so als ob dieser Seher wie ein verlängerter Arm von etwas anderem ist das da wahrnimmt. Wie wenn eine Krake am Ende ihrer Arme sieht und der Arm das dann wahrnimmt.

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Mon Aug 21, 2017 5:48 pm

Wenn ich im Herzen bin dann fühle ich Liebe und Verbundenheit, das ist schön; wie kann ich es schaffen mich nur da aufzuhalten, nicht mehr in das andere zu gleiten, in das leiden?
Wer könnte die Vergänglichkeit von Zuständen aufhalten? Schau der Veränderung zu. Der unveränderliche Zeuge des Geschehens bist du. Frage dich wo das Ich seinen Sitz hat und berichte mir dann.
Da ist der Verstand, im Kopf, bei dem ich gerade das Gefühl habe dass die Hirnwendungen gleich durchglühen ;-))
Aber dann ist da noch etwas das wahrnimmt, manchmal so als ob ich die Dinge gerade das erste mal sehe/fühle/eben wie ein Ausserirdischer der hier neu auf die Erde kommt und der über ein Kabel mit was verbunden ist. Als würde er die Informationen hier aufnehmen und weiterleiten.....
Aber wo hat er seinen Sitz? Ich nehme mit meinem ganzen Sein wahr. Es gibt da keinen Sitz. Ich nehme mich da eher wie ein Körper-Kelch wahr der dieses Sein in sich trägt. Der davon durchdrungen wird. Wie eine Wolke die meinen Körper einhüllt und umhüllt.

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Mon Aug 21, 2017 11:21 pm

Es ist kein aktives Erforschen/Forscher, sondern eher ein wahrnehmen, ein sich bewusst werden. Es ist kein Ich da. Da ist nur dieses wahrnehmen.
Ok prima :)
Manchmal gelingt es mir steuernd einzugreifen, indem ich die Aufmerksamkeit lenke.
Kannst du diesen "Steuermann" verorten? Macht das der Verstand oder ein "Wille". Wer lenkt da genau die Aufmerksamkeit?`
Es fällt mir schwer den Beobachter zu beschreiben.
Das ist in der Tat sehr schwer beschreibbar :)
Da ist der Verstand, im Kopf, bei dem ich gerade das Gefühl habe dass die Hirnwendungen gleich durchglühen ;-))
Das ist ok und völlig normal, wir befinden uns hier ja auch bei Betrachtungen und Ansichtsweisen, die nicht alltäglich sind.
Ich nehme mit meinem ganzen Sein wahr. Es gibt da keinen Sitz.
Das was da wahrnimmt hat keine Form oder?
LG Matthias

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Tue Aug 22, 2017 5:10 pm

Es ist kein aktives Erforschen/Forscher, sondern eher ein wahrnehmen, ein sich bewusst werden. Es ist kein Ich da. Da ist nur dieses wahrnehmen.
Ok prima :)
Manchmal gelingt es mir steuernd einzugreifen, indem ich die Aufmerksamkeit lenke.
Kannst du diesen "Steuermann" verorten? Macht das der Verstand oder ein "Wille". Wer lenkt da genau die Aufmerksamkeit?`
Es fällt mir schwer den Beobachter zu beschreiben.
Das ist in der Tat sehr schwer beschreibbar :)
Da ist der Verstand, im Kopf, bei dem ich gerade das Gefühl habe dass die Hirnwendungen gleich durchglühen ;-))
Das ist ok und völlig normal, wir befinden uns hier ja auch bei Betrachtungen und Ansichtsweisen, die nicht alltäglich sind.
Ich nehme mit meinem ganzen Sein wahr. Es gibt da keinen Sitz.
Das was da wahrnimmt hat keine Form oder?
Mir ist die Erkenntnis gekommen dass ICH gar nicht existiere. Es gibt mich gar nicht! Das erschüttert mich, macht mich fassungslos, macht mich traurig. Das muss ich erst verdauen. Es fühlt sich an, als ob dieses "ICH" nur eine Struktur/Schicht ist, davor eine Schicht die wahrnimmt, dann die "Ich" Schicht - die ja gar nicht existiert, und dahinter etwas unfassbares, grosses, nicht beschreiblich....
muss das erst verarbeiten......alles bisherige stürzt in sich wie zusammen.....
wie kann ich jetzt noch in der ICH- Form sprechen, wenn es Ich/Mich gar nicht gibt?

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Herzbalance

Postby Matthias » Tue Aug 22, 2017 7:59 pm

Mir ist die Erkenntnis gekommen dass ICH gar nicht existiere. Es gibt mich gar nicht! Das erschüttert mich, macht mich fassungslos, macht mich traurig. Das muss ich erst verdauen. Es fühlt sich an, als ob dieses "ICH" nur eine Struktur/Schicht ist, davor eine Schicht die wahrnimmt, dann die "Ich" Schicht - die ja gar nicht existiert, und dahinter etwas unfassbares, grosses, nicht beschreiblich....
muss das erst verarbeiten......alles bisherige stürzt in sich wie zusammen.....
wie kann ich jetzt noch in der ICH- Form sprechen, wenn es Ich/Mich gar nicht gibt?
Wow, ich bin fast sprachlos dass dies jetzt so schnell geschehen ist und so ansatzlos. Es ist - auch wenn es sich für dich nicht so anfühlt - etwas "wunder"-bares geschehen - und trotzdem nichts passiert ;). Hab nun einfach Vertrauen. Ich bin da, die Gruppe ist da. Lass es einfach mal wirken, versuche dich so gut es geht zu erden (Spaziergänge, Natur z.B.) und berichte mir bitte wenn du dich gesammelt hast. Es ist wichtig, dass wir in Kontakt bleiben. Bin ebenfalls sehr bewegt :)

Herzlichste Grüße Matthias
LG Matthias

User avatar
Gabriela
Posts: 13
Joined: Sun Aug 13, 2017 7:40 am

Re: Herzbalance

Postby Gabriela » Wed Aug 23, 2017 3:00 pm

Mir ist die Erkenntnis gekommen dass ICH gar nicht existiere. Es gibt mich gar nicht! Das erschüttert mich, macht mich fassungslos, macht mich traurig. Das muss ich erst verdauen. Es fühlt sich an, als ob dieses "ICH" nur eine Struktur/Schicht ist, davor eine Schicht die wahrnimmt, dann die "Ich" Schicht - die ja gar nicht existiert, und dahinter etwas unfassbares, grosses, nicht beschreiblich....
muss das erst verarbeiten......alles bisherige stürzt in sich wie zusammen.....
wie kann ich jetzt noch in der ICH- Form sprechen, wenn es Ich/Mich gar nicht gibt?
Wow, ich bin fast sprachlos dass dies jetzt so schnell geschehen ist und so ansatzlos. Es ist - auch wenn es sich für dich nicht so anfühlt - etwas "wunder"-bares geschehen - und trotzdem nichts passiert ;). Hab nun einfach Vertrauen. Ich bin da, die Gruppe ist da. Lass es einfach mal wirken, versuche dich so gut es geht zu erden (Spaziergänge, Natur z.B.) und berichte mir bitte wenn du dich gesammelt hast. Es ist wichtig, dass wir in Kontakt bleiben. Bin ebenfalls sehr bewegt :)

Herzlichste Grüße Matthias
Danke für die Unterstützung. Bin noch am sortieren...
Es ist wie ein Trauerprozess durch den ich gerade gehe, Trauer über den Verlust des ICHS- oder der ICH Vorstellung. Weiss dass es noch weiter geht, stecke aber da eben jetzt darin. Voll schräg. Rutsche in ICH-Muster und dann wieder in "Es gibt mich doch gar nicht"....
Stehe wie neben mir. Sehr irritierend, teilweise schwer auszuhalten....
Denke es braucht ein paar Tage.....
Ja, das Erdungsthema kenne ich gut ;-))
Danke für die Unterstützung
LG


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 33 guests