Raus aus der Illusion

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Sun Feb 26, 2017 9:03 am

LU is focused guiding for seeing there is no real, inherent 'self' - what do you understand by this?
Hallo! Ich freue mich euch gefunden zu haben. Hier meine Einstellungen zu den Fragen:
Ich kann wahrnehmen, das meine Handlungen, Gedanken und Gefühle nicht zu "mir" gehören sondern irgendwie "oben auf" liegen.. Meine tägliche Welt, wie sie sich zeigt- und jeden Tag aufs neue- ist eine Lüge..

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Ich lebe jeden Tag in dieser Seifenblase..kann immerhin schon die schillernde Blase selbst sehen und inzwischen auch was draussen liegt, aber ICH KANN SIE NICHT ZERSTÖREN! so sehr ich auch versuche..ich möchte mit euch klären, ob das was ich wahrnehme und ersehne mit dem was ihr "das Tor finden" nennt identisch ist.. dann bin ich hier wohl richtig..
Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche? Ich bin über das Enneagramm in den Prozess aus der Identifikation mit den Gedanken geraten..habe das alles allein durchgemacht..starke Isolation ( alleinerziehend) hat alles angetrieben..ich habe im Internet nach Erklärungen für meine "Zustände" gesucht..bin zu Yoga, buddh. Belehrungen zu Meditation ( Aya Khema, Thich. Tolle) gekommen.. habe versch. Sangas besucht..war nichts für mich... Therapie... nichts... Achtsamkeit/Körperarbeit ist gut..habe sehr stark mit Angst zu tun gehabt.. bin beim Christentum angekommen jetzt.... ..aber die Illusion bleibt!

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
ch habe aufgehört 3x am Tag zu meditieren, weil es mich nirgendwohin geführt hat..ich habe sehr viel wahrgenommen dadurch und hatte sehr beeinduckende "Zustände". Aber da ich keinen Lehrer habe finden können .. wusste ich nicht wo ich stehe und was ich tun soll. .Die Spirituelle Ebene schließt sich wieder etwas und die Identifikation mit den Gedanken kommt wieder. Ich wünsche mir tiefe Erkenntniss der Wahrheit wie das Leben ist und Hilfe zum Loslassen des Ego.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
9

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Tue Feb 28, 2017 8:07 am

Hallo liebe Rebecca,

ich bin Chaitanya und freue mich, dass Du hier bist.

Zu Beginn lass uns noch Formales klären:
Hast Du die Bekanntmachungen im oberen Teil des Forums gelesen und verstanden? Bitte bestätige dies kurz in Deiner nächsten Nachricht.

Wenn du magst, kannst du jeden Tag schreiben, spätestens jedoch jeden zweiten wäre gut. Fokus und Kontinuität ist wichtig. Auch wenn es nur ein „ich bin noch da“ ist. Wenn einmal etwas für länger dazwischenkommt, schreibe mir kurz. Ich werde Dir auch Bescheid geben.

Für unsere Untersuchung hier lege bitte alle Videos, Audios und Bücher über das Thema beiseite. Diese Medien nähren Vorstellungen und hier geht es um das Durchschauen jeglicher Illusion.

Ich werde Dir Fragen stellen, damit Du sie in der unmittelbaren Erfahrung untersuchst und dann beantwortest. Das Einzige, was hier zählt, ist deine unmittelbare Erfahrung, d. h. direktes sehen, hören, spüren/fühlen, riechen, schmecken. Das Denken ist eine besondere Kategorie: Zwar kann die Erscheinung von Gedanken, inneren Bildern und Filmen als reale Erfahrung gesehen werden, aber deren Inhalt, d. h. die darin enthaltene Information ist Fiktion – das werden wir noch genauer untersuchen.

Bitte sei zu 100% ehrlich und berichte, was Du tatsächlich erfährst, auch wenn Du meinst, dass Du es eigentlich schon besser wissen solltest.

Wie die Zitierfunktion funktioniert findest du unter:
viewtopic.php?f=18&t=4229
Dies erleichtert uns das Verständnis, worauf wir uns beziehen in unserem Dialog.

Du kannst auf dieser Forumsseite oben bei dem mittleren Dropdown-Feld (Werkzeugschlüsssel) die Auswahl "Thema abbonieren" anklicken und damit aktivieren. Dann solltest du automatisch eine E-Mail bekommen, sobald ich Dir schreibe.

So dann können wir direkt starten:
Ich lebe jeden Tag in dieser Seifenblase..kann immerhin schon die schillernde Blase selbst sehen und inzwischen auch was draussen liegt, aber ICH KANN SIE NICHT ZERSTÖREN! so sehr ich auch versuche..ich möchte mit euch klären, ob das was ich wahrnehme und ersehne mit dem was ihr "das Tor finden" nennt identisch ist..
Aus was besteht die Seifenblase und was erfährst Du darin?
Was liegt draußen, außerhalb der Seifenblase?
Was erfährst Du außerhalb der Seifenblase oder was glaubst Du, dass da ist?

Freu mich auf Deine Antworten!

Liebe Grüße
Chaitanya

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Sun Mar 05, 2017 8:58 pm

Hallo Chaitanya,
schön hier zu sein. ja, ich habe die Bekanntmachungen alle gelesen und verstanden.
ich bin aufgeregt, aber mir ist auch etwas mulmig zumute, was sich in meinem körper und gefühlen zeigen wird, wenn wir in den prozess gehen.. ich habe viel mit angst zu tun gehabt, die aber jetzt schon eine weile ruhig ist.. ich sehe die angst als eine art wächterin, die nicht zulassen möchte das die illusionsblase zerplatzt..also bin ich etwas angespannt, weil wir uns ja jetzt der sache nähern werden..

ich möchte auch noch etwas sagen..
ich bin seit einem halben jahr vielleicht wieder mehr und mehr in der identifikation mit den gedanken unterwegs..
( mein ego hat mich davon überzeut, das man mit meditieren nicht weiter kommt..und ich habe ihm wohl geglaubt..jetzt mache ich noch einen "amüsanten Umweg" über das Christentum..und es drängst sich mir der Verdacht auf, das die auch von dem selben sprechen..)
ich war also schonmal (super viel )näher vor dem tor, als ich es jetzt momentan bin.. leider habe ich euch nicht gekannt..


aber ok-
Aus was besteht die Seifenblase und was erfährst Du darin?
Was liegt draußen, außerhalb der Seifenblase?
Was erfährst Du außerhalb der Seifenblase oder was glaubst Du, dass da ist?

Die Seifenblase in der ich so jeden tag aufs neue rumschwebe, ist eine unsichtbare schillernde Hülle auf der sich meine Welt so wie ich sie wahrneme( n muss) zeigt. Ich erfahre ( jedentag schmerzlich aufs neue) darin, das ich in Begegnungen mit anderen das Verhalten des anderen durch meine Überzeugung ( unbewusst) manipuliere ( er sich also so Verhalten muss, damit mein Glaubenssatz sich wieder bestätigt) oder mein Verhalten durch meine Überzeugungen gesteuert wird und nicht so wie ich es anstrebe oder wünsche. Ich bin davon total frustiert. All dies gehört nicht zu mir.. es findet wie auf einer Bühne statt. Und ich konnte es bisher nicht ändern..

Ausserhalb der Seifenblase ist Raum!..und zwar ein Raum in dem ich diese Zwänge nicht mehr besitzte..es ist die Wahrheit..( kommt mir jetzt in den Sinn) dort ist Freiheit und Frieden und Leichtigkeit für mein Herz!
Es gibt etwas in mir, was das kennt!


Liebe Grüße.

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Tue Mar 07, 2017 8:15 am

Liebe Rebekka,

achte auf alle Reaktionen - Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen - wenn Du den nächsten Satz liest:

Es gibt kein Ich, nirgends, und es hat noch nie ein Ich gegeben.
Es gibt niemanden, der innerhalb oder außerhalb einer Seifenblase ist,
niemanden, der manipulieren oder kontrollieren könnte.
Es ist niemand am Steuer.

Welche Reaktionen erscheinen?

Freu mich auf Deine Antwort.

Lieben Gruß
Chaitanya

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Tue Mar 07, 2017 7:25 pm

Hallo Chaitanya,

wenn ich deine Sätze lese stellt sich folgendes ein:
Es gibt kein Ich, nirgends, und es hat noch nie ein Ich gegeben.
Gedanke: das habe ich schon oft gelesen..( das weiss ich)
Es gibt niemanden, der innerhalb oder außerhalb einer Seifenblase ist,
Gefühl: Enttäuschung
niemanden, der manipulieren oder kontrollieren könnte.
Es ist niemand am Steuer.
Gefühl: unendliche Erleichterung

Liebe Grüße

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Tue Mar 07, 2017 9:48 pm

Liebe Rebekka,
Es gibt kein Ich, nirgends, und es hat noch nie ein Ich gegeben.
Gedanke: das habe ich schon oft gelesen..( das weiss ich)
Ja das ist gut, dass es dein Verstand schon weiß und jetzt geht es darum, dass Du es auch in Deiner direkten Erfahrung erfährst.
Es gibt niemanden, der innerhalb oder außerhalb einer Seifenblase ist,
Gefühl: Enttäuschung
Ja genau... es war eine Ent-Täuschung. Eine Illusion, dass es Jemanden geben könne, der etwas kontrolliert, bzw. innerhalb oder außerhalb einer Blase sein könnte.
niemanden, der manipulieren oder kontrollieren könnte.
Es ist niemand am Steuer.

Gefühl: unendliche Erleichterung
Prima... dann hast Du schon mal einen Vorgeschmack wie es ein könnte...

Lass uns nun mal den Unterschied erforschen, zwischen direkter Erfahrung und die Welt durch die Illusion von Gedanken und Vorstellungen wahrzunehmen:

Mache dazu folgende kleine Übung:
Lege eine Frucht oder Obst vor dich auf den Tisch. Wie fühlt sich die Frucht an? Wie riecht sie? Wie schmeck sie? Was ist zu hören wenn du in die Frucht beißt? Was ist zu sehen? Was ist nicht zu sehen? Was wird von den Gedanken ergänzt? Kannst du feststellen wie der Gedankenablauf ist?

Braucht es ein ICH, das erfährt, einen Hörenden, einen Sehenden, einen Fühlenden, einen Riechenden, einen Schmeckenden? Wo wäre das ICH zu finden im Körper, dass das erfährt?

Bin gespannt, was Du heraus findest!
Lieben Gruß
Chaitanya

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Wed Mar 08, 2017 8:43 pm

Hallo Chaitanya,
Wie fühlt sich die Frucht an? Wie riecht sie? Wie schmeck sie? Was ist zu hören wenn du in die Frucht beißt? Was ist zu sehen? Was ist nicht zu sehen? Was wird von den Gedanken ergänzt? Kannst du feststellen wie der Gedankenablauf ist?
Ich mache jetzt deine Übung. Ich gehe in kurze Sammlung und dann werde ich mal sehen, was die Weintrauben mir so zeigen:

ich öffne die augen, die trauben liegen auf einem teller der auf einer tasse erhöht steht..mein blick fällt auf den strunk als wäre er abstrakt, der blick sieht die formen, es kommen mehrere tiefe atemzüge mit gänsehaut..der blick bleibt im wahrnehmen, in der mitte des Gesichtes um den mund ist eine spannung, ich sehe meine hand eine traube abpflücken, sie ist seltsam abstrackt in den fingern, fühlt sich eher nach plastik an, kühl, glatt, prall, etwas nachgebend wie ein ballon mit wasser gefüllt, stimmt ja auch denke ich, die hand führt die Traube zur Nase: dort kann ich feststellen, das die Gedanken sofort hinzukommen und den eigentümlichen Geruch( der nicht sehr nach traube riecht sondern irgendwie anders) sofort betiteln.
die hand steckt die traube in den mund, wieder ein abstraktes gefühl von plastik, kühl und glatt im mund, wenn ich sie zerbeisse, dann ist es feucht und kalt und ein knirsch geräusch nehme ich innerhalb des kopfes wahr. es kommen keine gedanken über das, was man nicht sieht, es wird so genommen wie es ist..es kommen auch keine gedanken wie das ist eine traube oder ich esse eine traube..
ich spüre jetzt, das ein schmerz im solarplexus aufgetaucht ist..( gleich greiffe ich zu meiner besten startegie den wegzubekommen: ich nehme noch eine traube)

Ausserdem kann ich folgendes sagen:
Ich habe beim schreiben jetzt 3x den satzbau: ICH mache...gegen ein neutrum geändert ( kopfgesteuert)
Es ist eben nicht leicht, mich frei zu machen von der tiefsitzenden Befürchtung ( schlecht) bewertet zu werden..
Darauf musst du nicht eingehen..ich kann es ja wahrnehmen..


Liebe Grüße

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Wed Mar 08, 2017 10:37 pm

Liebe Rebekka,

keine Angst, Du kannst nichts falsch machen. Es geht nicht um Richtig oder Falsch, wir sortieren nur ein wenig… :-)
dort kann ich feststellen, das die Gedanken sofort hinzukommen und den eigentümlichen Geruch( der nicht sehr nach traube riecht sondern irgendwie anders) sofort betiteln.
Das hast Du schon gut gesehen!
Da ist eine Wahrnehmung und Gedanken fangen sofort an zu betiteln oder interpretieren und vergleichen.

Jetzt geht es darum noch genauer zwischen Direkter Erfahrung (D) und Gedanken (G) (wozu auch Vorstellungen, Erinnerungen und Schlussfolgerungen gehören) zu unterscheiden.
....fühlt sich eher nach plastik an, kühl, glatt, prall, etwas nachgebend wie ein ballon mit wasser gefüllt
Was ist hier direkte Erfahrung? Ist „fühlt sich nach Plastik an“ etwas was direkt wahrgenommen wird (D) oder entspringt es der Kategorie Gedanken (G)? Ist glatt etwas was der Tastsinn fühlt (D) oder ist glatt das Ergebnis einer Erinnerung (G) usw..

Bitte geh nochmal Deine Antworten durch und schreibe hinter jede Eigenschaft D oder G, je nachdem was du meinst, was dahin gehört.

Freu mich zu lesen was Du heraus findest!
Chaitanya

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Fri Mar 10, 2017 5:17 pm

Hallo Chaitanya,

ich habe folgendes gefunden:

es ist seltsam abstrakt in den fingern G
fühlt sich eher nach plastik an G
kühl D glatt D prall G
etwas nachgebend wie ein ballon mit wasser gefüllt, G
ein abstraktes gefühl von plastik, G
kühl D und glatt D im mund,
es ist feucht D und kalt D
ein knirsch geräusch D nehme ich innerhalb des kopfes wahr

Liebe Grüße

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Sat Mar 11, 2017 8:14 am

Liebe Rebekka,

sehr gut beobachtet!

Aber wie schaut es hierbei aus?
ein knirsch geräusch D nehme ich innerhalb des kopfes wahr
Ist bei der reinen Hörwahrnehmung das Knirschgeräusch „innerhalb des Kopfes“ zu hören oder ist da nur hören des Geräusches? Ist das eine Beschreibung der direkten Erfahrung oder die Beschreibung einer Interpretation des Verstandes, also eines Gedanken?

Bei den ganzen Sinneswahrnehmungen ist da beim
Tasten ein Taster zu finden?
Riechen ein Riecher?
Schmecken ein Schmecker?
Hören ein Hörer?
Sehen ein Seher?
oder ist da nur tasten, riechen, schmecken, hören und sehen?
Ist bei Wahrnehmung ein Wahrnehmender zu finden? Ist bei Erfahrung ein Erfahrender zu finden?

Freu ich auf Deine Antwort!
Lieben Gruß
Chaitanya

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Sat Mar 11, 2017 7:53 pm

Hallo Chaitanya,
wow- das sind viele Fragen..na- es ist ja Wochenende..
Ist bei der reinen Hörwahrnehmung das Knirschgeräusch „innerhalb des Kopfes“ zu hören oder ist da nur hören des Geräusches? Ist das eine Beschreibung der direkten Erfahrung oder die Beschreibung einer Interpretation des Verstandes, also eines Gedanken?
Ich muss dir dazu sagen, was du nicht weisst.. meine Ohren sind etwas zu..mein hören also eher dumpf..daher habe ich es wirklich eher innen gehört. ich habe es jetzt nochmal mit verschiedenem getestet..zähneaufeinanderbeissen, händerklatschen, tasten klappern--es ist das geräusch zuerst und dann kommt der gedanke dazu, der erkennt, was es ist..es wird nicht gedacht..das sind die tasten der tastatur, sondern es wird ein gebilde aus der erinnerung erkannt- wie eine orientierung..
Bei den ganzen Sinneswahrnehmungen ist da beim Tasten ein Taster zu finden?
Riechen ein Riecher?
Schmecken ein Schmecker?
Hören ein Hörer?
Sehen ein Seher?
oder ist da nur tasten, riechen, schmecken, hören und sehen?
nein ich habe keinen gefunden..je mehr ich jetzt übe, stellt sich diese selbstbeobachtende wahrnehmung wieder ein..
ich nenne es das körpertier..aber wodurch wird es wahrgenommen?
Ist bei Wahrnehmung ein Wahrnehmender zu finden? Ist bei Erfahrung ein Erfahrender zu finden?
das weíss ich nicht..irgendwas nimmt wahr..der körper mit seinen sinnen..

Liebe Grüße

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Sun Mar 12, 2017 9:17 pm

Liebe Rebekka,
es ist das geräusch zuerst und dann kommt der gedanke dazu, der erkennt, was es ist
Genau, erst die Wahrnehmung und danach ein Gedanke, der die Wahrnehmung benennt. Oder weitere Gedanken die auftauchen, als Vergleiche oder Erinnerungen.
Ist bei Wahrnehmung ein Wahrnehmender zu finden? Ist bei Erfahrung ein Erfahrender zu finden?

das weíss ich nicht..irgendwas nimmt wahr..der körper mit seinen sinnen..
Wenn du mir dem Zeigefinger auf den/das zeigen müsstest.. wo würdest du hin zeigen?
Wie ist das mit dem Körper, nimmt er wahr oder wird auch er wahrgenommen?

Freu mich auf Deine Entdeckung!
Lieben Gruß
Chaitanya

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Wed Mar 15, 2017 8:37 pm

Hallo Chaitanya,
entschuldige- es war viel zu tun..
Wenn du mir dem Zeigefinger auf den/das zeigen müsstest.. wo würdest du hin zeigen?
Wie ist das mit dem Körper, nimmt er wahr oder wird auch er wahrgenommen?
das was wahrnimmt sind die Sinne also der Körper, die Gedanken kommentieren und analysieren das wahrgenommene und machen Assoziationsketten daraus. Ich habe jetzt immerwieder beobachtet, was für ein unzusammenhängendes Zeug da gedacht wird..leider ist das während meiner arbeit sehr oft der fall, da ich alleine arbeite und mein kopf sich langweilt und für abwechslung sorgt..( das nennt man dann dissoziation)
wer nimmt die wahrnehmung war?
kann ich dazu noch eine übung haben..

Viele Grüße

User avatar
Rebekka
Posts: 128
Joined: Sun Feb 26, 2017 9:01 am
Location: bei Kiel

Re: Raus aus der Illusion

Postby Rebekka » Thu Mar 16, 2017 8:09 pm

Liebe Chaitanya,

heute ist viel passiert und ich möchte es dir mitteilen..

heute früh habe ich durch die identifikation mit meinen gedanken mir sehr großes leid zugefügt.. während ich im auto heulte und jammerte hatte ich zwischendrin immer mal einen gedankenblitz davon, das das jetzt alles eine identifikation ist..aber es war wirklich großes leiden..genau an meiner "schlimmsten wunde"..

dann ging der tag wie folgt weiter:
ich hatte einen termin in der autowerkstatt (kam etwas verheult da an), und demnach 2,5h zu überbrücken..ich setzte mich erstmal um 8.30 in einen bäcker und weil ich dort WLan hatte habe ich den text auf eurer homepage angefangen zu lesen und gleich die situation dort als übung genutzt...
ich habe ja wie du weiss schon vor einem oder zwei jahren satori erfahrungen gemacht und dunkle nächte erlebt, die ich
( IN der situation schon) so eingeschätzt habe, das es nur ein kleiner schritt ist durch das tor..usw.
diese dinge gehen mir im kopf rum und es kommt immer wieder der gedanke, das ich jetzt im gegenteil zu damals gefühlt "soweit entfernt" vom tor bin.blaba..aber davon lasse ich mich gerade garnicht ablenken, weil ich ja dauernd lese, das die ich illusion jederzeit erkannt werden kann und ja sowieso schon die ganze zeit ist... also habe ich einfach weiter im bäcker die direkte wahrnehmung erforscht.

ich habe z. b. die übung gemacht, zu fühlen, ob mein körper einen begrenzung hat..und es ist mir einen kleinen moment klar geworden, was damit gemeint ist.. ich habe versucht meine zehen zu spühren, was ich oft tue und plötzlich wurde mir tatsächlich auch gewahr, das es nur der druck ist, den ich spüre und das das was mir sagt, da ist der körper zuende ..-NUR der gedanke ist..dann war diese wahrnehmung wieder weg..ich habe mir weiter immer gesagt, was geräusch, empfindung geschmack etc. ist.. ich habe meine gedanken beobachtet und ich habe heute versucht besonders meine schwierigkeiten mit nähe zu menschen zu erforschen indem ich sie ausgehalten habe und beobachtet habe, was passiert.

als ich draussen war, war es so deutlich, das da keiner meine füsse bewegt, sondern sie einfach laufen..ich musste zur werkstatt zurück und ich hatte ein ganz ruhiges unerschütterliche stempo drauf..meine arme waren ganz schwer und die hände kribbelten..dann in der werkstatt angekommen stellte sich heraus, das es noch 1,5 stunden dauern sollte.. es kam kein ärger auf..ich bin einfach spazieren gegangen- (noch 1,5 stunden geschenkte zeit zum forschen)--

das wetter wurde angenehmer und ich bin die strasse entlang.. es war eine befahrene strasse in einem gewerbegebiet.. es war mir egal.. unter "normalen" umständen hätte ich jetzt ein problem gehabt.. nichts " schlimmer", als in "so einer gegend" zu fuss sein zu müssen..es war kein thema.. ich bog ab und es war weniger verkehr, ich hätte sonst "qualen erlitten" über so viel "hässliche gebäude"...nichts.. es war alles schlicht.. es ist so schwer zu beschreiben auch jetzt im nachhinein.

es ging soweit, das ich langsam ein sehr seltenes, wohliges aushalten oder körpergefühl hatte...ich habe einfach nicht mehr dagegen angekämpft was ist..ich habe immer untersucht, was warum gerade passiert und "wer" das tut..

dann irgendwann schaute "jemand" auf die uhr..wer das wohl steuerte..dann kehrte mein körper um..und kam wieder zurück an die befahrene strasse- dort habe ich folgendes gemacht.. ich bin einfach an der ecke stehen geblieben und habe geschafft es auszuhalten, ( was mir immer so vor kommt und mich überall verfolgt) das jeder autofahrer "mich ansieht "
( also immer beobachtet zu werden) und habe dabei die gedanken gefühle und empfindungen dazu erforscht..so lange bis es mir fast egal war.. es war schwer..
auto war heil.. ich habe ohne in große gefühle zu kommen ( obwohl die gedanken über einen "ganzen verlorenen arbeitstag und wer mir zum kuckuck den ausfall bezahlt" aufkamen) diese sache erlebt.

also-- ich habe weiterhin den ganzen tag versucht in der direkten wahrnehmung zu bleiben und es wurde kurz schwierig, als ich zuhause war aber dann sah ich mich in meinem raum um als wäre er fast fremd und habe den gedanken gedacht; MEIN Sofa, MEINE Wolle, MEINE Kissen, und es war nur wenig bezug dazu da.. es ist so schwer das zu schreiben..

Das alles war so gut möglich, weil es eine lücke im funktionieren gab durch die autowerkstatt..im alltag regiert mein ICH!
es hält die zügel streng in der hand..die abläufe sind immer die gleichen die wahrheit ist gut zu gedeckt...
Ich werde morgen weiter euren Text lesen und mich tapfer in der DE üben..

Bin gespannt, an welcher Stelle du ansetzt..

Viele Grüße

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Raus aus der Illusion

Postby ChaitanyaSAT » Fri Mar 17, 2017 9:19 am

Liebe Rebekka,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht!
Da hattest Du in der "Lücke" viel Zeit in der direkten Wahrnehmung zu bleiben, das ist gut!

Ich bin heute unterwegs und es kann sein, dass ich es nicht schaffe, Dir heute zu antworten.
Spätestens Morgen bin ich wieder hier.

Lieben Gruß
Chaitanya


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests