Ich falle und falle

This is a read-only part of the forum. All threads where seeing happens are stored here and come from this forum, the Facebook guiding area and various LU blogs. The complete list, sorted by guide, contains all links. The archives include threads of those that came to LU already seeing as well.
User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Sun May 07, 2017 9:35 pm

Hey WhiteLotus,

Mein Name ist Matze, und ich bin hier um dich zu begleiten ^^

Die oberen Posts des Forums hast du bereits gelesen? Dann kann es losgehen. Poste pls mind. jeden zweiten Tag, das mit der Zeitverschiebung kriegen wir hin ;-)
Ich habe Hoffnungen und Traeume und wenn ich da bin, macht es mich nicht gluecklich. Es ist etwas beaengstigend, denn ich weiss nicht mehr, was noch bleibt, wo ich mich noch hinwenden soll.
Angst ist okay, es ist sozusagen Gewohnheit an "Glückskonzepten" festzuhalten. Wenn die alle nichts bringen entsteht Verzweiflung. Das wird vorübergehen.

Sag mir doch mal, wer hat denn die Macht zu sagen, was glücklich macht, dass man überhaupt glücklich sein sollte? Wer schenkt diesen Worten Glauben und wendet sich dann irgendwo hin? Kommt es dir so vor, als würdest du etwas falsch machen, wenn du nicht glücklich bist?



Herzliche Grüße,
Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Mon May 08, 2017 12:27 pm

So Guten Tag :-)

Das sind ja zwei ordentliche Beiträge, kein Problem wenn du erstmal ein bisschen Dampf ablässt.

Allerdings kann ich nicht immer auf alles eingehen, wir fangen mal langsam an, nach und nach wäre es am besten wenn du möglichst präzise Antworten auf die Fragen gibst. Immer aus dem Erleben heraus und nicht aus dem Denken. Aber du reflektierst ja schon ganz gut :-)
Ok, es sind nur Gedanken. Gedanken, die durch Erfahrungen und Situation entstanden sind und als Glaubenssaetze und Erinnerungen nun wieder hochkommen.
Das sage ich mir, weil ich es im Forum gelesen habe. Und gleichzeitig ist da der Gedanke: “Du hast einen Knall. Du versuchst dich in einen Zustand einer ‘psychischen Krankheit’ zu bringen, um deinen Schmerz nicht zu fuehlen und keine Verantwortung uebernehmen zu muessen.”
Ich kann dir versichern, DAS gehört dazu, du hast dich bisher stets an Gedanken orientiert, vlt mal mehr mal weniger, das wird natürlich auch nicht komplett aufhören. Aber es gibt so viele unnötige Gedanken ...
Jedenfalls wirst du dich der Möglichkeit(!) stellen, dass du verrückt geworden bist. Vertraue dem Prozess, du kannst nicht verrückt werden, das verspreche ich dir.

Bist du bereit dafür?


Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Tue May 09, 2017 12:52 pm

Das freut mich sehr :-)
Eine Aussage passt zu meinen erlernten Glaubsennsaetzen und Meinungen. Sie wird damit als ‘wahr’ gelabelt und geglaubt.
Ich weine. Ich weiss nicht warum.
Ist es das? Da ist ein Filter (Erfahrungen, Glaubenssaetze), der Dinge hindurchlaesst und diese werden dann als ‘wahr’ gelabelt?
Kein ‘ich’ nur ein Filter?
Das klingt schon sehr gut. Du willst es wirklich wissen :-)

Was macht diesen Filter zu deinem Filter? Wie ist das mit dem Filter bei anderen Leuten? Gibt es irgendwo eine Instanz, die diesen Filter erschaffen hat?

Du kannst hierzu auch mal folgende Übung machen ...

Setze Dich bequem hin, entspanne Dich und lass die Gedanken einfach laufen.
Nimm dir für jede Frage 5 Minuten.

1. Wo kommen die Gedanken her und gehen sie hin? Warte neugierig auf den nächsten Gedanken und sieh nach.

2. Kannst Du vorhersagen, welcher Gedanke als Nächstes kommt? Kannst Du verhindern, dass er erscheint, wenn er Dir nicht gefällt? Kannst Du einen Gedanken beseitigen, wenn er einmal erschienen ist?

3. Kannst Du die Entscheidung treffen, NICHT zu denken?

4. Nimm Dir vor, einen besonderen Gedanken zu denken. Was geschieht dabei, wenn Du genau hinschaust?

5. Ist der Gedanke "Ich" eine besondere Art Gedanke, der andere Gedanken denken kann? Oder kommt er von derselben Stelle wie die anderen Gedanken?

6. Denke an eine Zahl zwischen 1 und 100. Weißt Du, welche Zahl kommt, bevor sie erscheint?

7. Findest Du jemanden, der denkt, oder geschieht das alles von selbst, ohne Kontrolle durch einen Denker?

Bis bald :-)

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Wed May 10, 2017 11:27 am

Hey Lotus,

Es macht echt Spaß deine Beiträge zu lesen, aber ich kann so leider echt nicht auf alles eingehen ^^

Nicht schlimm, sehen wir uns mal 'Datenbank' und 'Ich' an.
Bleibt noch meine weiterfuehrende Frage ob es ein echtes ‘ich’ gibt, auf das die Bezeichnung oder der Gedanke ‘ich’ verweist.
Jetzt mal ganz ohne zuviel nachdenken und Knoten im Knopf .... Geh in die direkte Erfahrung und schaue was alles da ist. Gibt es zu irgendeinem Zeitpunkt irgendetwas anderes von der Realität als Sehen, Hören, Fühlen, Riechen, Schmecken oder Denken? Einfach hinschauen :-)

Wenn es dann klar ist ... Findest du 'Ich' außerhalb von Denken? Ist die 'Datenbank' in der die Gedanken schlummern wirklich real außerhalb von Denken? Was bleibt von 'Ich' übrig, wenn du die Gedanken abziehst?

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Thu May 11, 2017 1:55 pm

Hey Lotus!
Nur weil ich ein ‘Ich’ nicht direkt sehe, heisst es nicht, dass es nicht existiert.
Wie nimmst du dann beim Sehen überhaupt wahr, dass DU siehst? Ist da streng genommen nicht einfach nur sehen, und der Gedanke, dass 'Du' siehst? Wenn Sehen ein 'Ich' bräuchte, könnte dieses Ich dann nicht einfach mal aufhören zu sehen?
Vielleicht ist es irgendwo, wo ich noch nicht nachgesehen habe?
Schaue so oft wie möglich, aber mehr Bereiche als Sehen, Fühlen, Denken etc. wirst du nicht haben :-)

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Fri May 12, 2017 8:56 am

Morgen,
Das hab ich mich auch schon gefragt ‘was’ da sieht.
Genauso wie bei den Gedanken kann ich nicht aufhoeren zu sehen. Es ist einfach alles sofort da.
Da ist kein 'Ich', das sieht.
Gut erkannt! Schaue immer wieder, wenn es soweit ist wird sich die Realität einfach offenbaren.

Gehen wir nochmal zu den Gedanken...
Finde ich jemanden, der denkt?
Gedanken kommen einfach aus der ‘Datenbank’, weil ueber die Sinne, die Umgebung u.a. bestimmte Knoepfe gedrueckt wurden.
Gehe hier vor wie beim Sehen auch. Ist das was du da beschreibst wirklich eine Beobachtung von der Gedankenwelt? Oder ist das für den Moment einfach nur ein alleinstehender Gedanke ohne Beobachter? Du sagtest schon, dass Gedanken nur hintereinander erscheinen, erscheint also jemals gleichzeitig ein Gedanke von etwas Beobachtetem und ein Gedanke von einem Beobachter?

Weiter so :-)

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Fri May 12, 2017 8:02 pm

Hi,
Das Denken benennt Gesehenes und hat weitere Gedanken. Waehrend der Denker denkt, kann er nicht weitere gesehene Dinge benennen.
Nimmst du das wirklich so objektiv wahr? Wo ist dieser Denker, welche Instanz bestätigt seine Existenz?

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Sat May 13, 2017 6:53 pm

Hey,

Sry heute gings nicht früher.
Es faellt mir schwer, nur hinzuschauen. Gedanken kommen immer wieder und ich folge ihnen, ohne gleich zu erkennen, wenn es nur noch ein Gedanke und nicht etwas in der Realitaet wirklich erfahrenes ist.
Nur Geduld. Was passiert denn, wenn 'du nicht hinschaust'? Ist Realität dann unterschiedlich von dem was wir besprochen haben?

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Sun May 14, 2017 1:32 pm

Hey Lotus,

Kein Problem, ich helfe dir gerne.
Da ist viel Wollen und Nichtwollen und keine Kontrolle. Das ist anstrengend
Nimm dir mal Zeit für einen Gang in die Natur. Beobachte die verschiedenen Abläufe - den Wind, die Pflanzen, evtl den Regen... Findest du da eine Instanz, die das alles steuert und in Gang setzt? Ist es nicht einfach den Wind einfach Wind sein zu lassen? Was ist mit all dem was 'dich' betrifft, die Gedanken und Bewegungen des Körpers, alles ohne Kontrolle, lass es einfach sein, ganz ohne Anstrengung.

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Mon May 15, 2017 3:11 pm

Hi Lotus,

Schön machst du das .

Du hast die Schlussfolgerung gezogen, dass es eigentlich keinen Seher, Denker etc. gibt.
Wie ist das mit dem Beobachter? Ist das Leben wirklich so zu beobachten, wie es scheint? Wo ist dieses 'Außen', von dem aus beobachtet wird?

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Tue May 16, 2017 4:20 pm

Hi Lotus,

Ja, kein Beobachter, es ist Erleben :-)

Wer erlebt hier den was?
Bisher dachte ich immer, ‘Ich’ ende da, wo ich gerade noch fuehle (also an der aeusseren Grenze des Koerpers)
Mache hierzu mal diese Übung...

Du sitzt womöglich grade vor deinem Laptop ^^ Schließe mal die Augen und nimm das Gefühl wahr, das durch Sitzen entsteht. Kannst du in dem Gefühl wirklich ein Körper inkl. Unterlage spüren? Wo bist DU bei diesem Gefühl?

Um den Überblick zu behalten, belassen wir es mal dabei :D


Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Wed May 17, 2017 9:21 pm

Hi Lotus,
Falls du an deiner Hellsichtigkeit arbeitest...die war nicht so in Form: Ich stand mit Handy neben Cafe, um Wifi-Signal zu bekommen :-)
Tja dann hab ich das wohl eiskalt verhauen ^^

Da ist kein Ich. Koerper ist einfach da und haelt Position. Aufmerksamkeit wandert durch Koerper und Sinne.
Geh noch einen Schritt weiter... Du kannst auch beispielsweise irgendetwas mit der Hand berühren.
Konzentriere dich nur auf das Gefühl wenn Berührung entsteht. Steckt in diesem Gefühl die Info, was da was berührt? Kannst du in dem Gefühl eine Grenze erkennen, wo es anfängt, wo es aufhört? Und dann dieses Gefühl des Seins ... Hat es wirklich eine Grenze, die nur innerhalb des Körpers zu spüren ist?
Teller sind separat, ich kann einen in den Schrank stellen, einen in die Kueche bringen und einen aus dem Fenster werfen. Oder definieren wir ‘separat’ unterschiedlich?
Du meinst hier wohl, dass Teller nicht in deinem Körper sind ^^
Danach hatte ich ein sehr merkwuerdiges Gefuehl. Es kam mir vor, als ob ein ‘ich’ nicht existiert. Da war ein Tasten der Aufmerksamkeit nach ‘ich’, aber kein Finden.
Mein Verstand versuchte die Situation wie ein schief zugeschnittenes Stueck Papier zu falten und zu einem Wuerfel zusammenzukleben, aber an der einen Ecke war es zu kurz und an anderen Stellen zu lang. Verwirrung.
Spaeter kam das ‘ich’ zurueck, wie eine Erinnerung.
Sehr schön :-) Ja, das Ich lebt nur in Gedanken, daher kam es dir auch vor wie eine Erinnerung. Versuche dich immer wieder auf die Welt der Sinne einzulassen, ohne groß drüber nachzugrübeln, wo nun das Ich ist. Gedanken sind wirklich nur Gedanken, super offensichtlich aber trotzdem nicht leicht.
Gestern hatte ich einen sehr merkwuerdigen Gedanken… da sind Sinne, die unkontrolliert wahrnehmen und Gedanken, die unkontrolliert kommen.
Was waere, wenn es dich nicht gaebe? Wenn ich nichts ueber Handys wuesste, koennte ich annehmen, deine Mails sind einfach Gedanken, die unkontrolliert ueber ‘Sinneskanal Handy’ kommen. Da ist kein ‘Matze’.
In der direkten Erfahrung ist da definitiv kein Matze. Ich fand ihn auch nicht xD. Trotzdem schreiben wir hier so wie es nunmal läuft, es hat nichts zu bedeuten. Ja, es sind im Prinzip nur Gedanken was ich hier abtippe. Du merkst wohl, dass ich dich daher niemals selbst durch das Tor "schmeißen" kann? Dann konzentriere dich weiter auf die Sinne :-)

So diesmal wurde es etwas mehr, mach weiter so! :-)


Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Thu May 18, 2017 8:23 am

Hey :-)

Schön von deinen Erlebnissen zu lesen, und dass dir der Spaß am schreiben nicht flöten geht :D
Wenn die Augen offen sind, kommt gleich wieder der Eindruck ‘alles getrennt von mir’, weil Gedanken benennen, was gesehen wird…
So, nimm dir vor die Antwort zu finden und dabei alle Gedanken beiseite zu lassen! Starre einfach mal irgendwo drauf, auf die Wand, den Himmel, wie du möchtest. Gibt es einen Abstand zwischen Sehen und Gesehenem? Ist das Gesehene bzw. das Sehen außerhalb deines Seins? Wer oder was ist sich dem Gesehenen bewusst?

Lass alles hochkommen was kommt :-)

Matze

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Thu May 18, 2017 12:30 pm

Na klar, dann noch nen entspannten Abend ;-)

User avatar
Matze08
Posts: 141
Joined: Mon Nov 14, 2016 5:31 pm

Re: Ich falle und falle

Postby Matze08 » Fri May 19, 2017 3:59 am

Morgen Lotus,

Das mit dem Sehen hat wohl gut geklappt, wirklich sehr ausführlich ^^

...

Hab dadurch realisiert: ‘Ich’ haengt noch an einem grossen Wunsch und auf dem Weg dahin ist ein Hindernis aufgebaut. Ausserdem ist da noch ein grosses Stueck Selbbild, als das das ‘Ich’ wahrgenommen werden will.
Der Gedanke tut weh, alles loszulassen. Da ist noch ein bisschen Hoffnung, dass ich es vielleicht doch erreichen und gluecklich sein koennte.
Wieder eine Geschichte, die ‘mich’ am Laufen haelt.
Einerseits will ‘Ich’ das loslassen, andererseits nicht.
Aber ‘Ich’ kann eh nichts tun. Also wird es wohl von allein wegbroeseln.
Und festhalten wuerde noch mehr schmerzen.
Ich verstehe was du meinst, das ist normal Trauer zu empfinden, wenn sich langsam herausstellt, dass die persönliche Realität nur ein Schein war. Hab keine Angst, die Welt ist genauso wie sie ist. Sie ist einfach nur nicht das was die Gedanken sagen. Du musst dich zu nichts zwingen.
Ich nehme Farben wahr.
Machen wir erstmal etwas entspannteres. Vielleicht ist dir das auch schon bewusst geworden.

Versuche die Gedanken hier nochmal von der Wahrnehmung zu trennen. Wenn du bspw. etwas Grünes siehst, hat dann der Gedanke "Grün" wirklich etwas mit der Farbe/Erscheinung zu tun? Wird Grün erst zu Grün wenn es der Verstand so benennt? Wie könntest du eine x-beliebige Farbe nur mit dem Verstand erklären, z.B. einem Blinden erklären wie Grün aussieht?


Matze


Return to “ARCHIVES”

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 23 guests