Nach der Deidentifikation

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Sun Mar 26, 2017 8:57 am

LU is focused guiding for seeing there is no real, inherent 'self' - what do you understand by this?
There is no personal authority that makes decisions, the ego is an illusion. In self-research, it becomes clear that there is no self, the ego is only a mental construct. I am not a person, I am not my body, not my feelings and not my thoughts. Everything just happens. There is no free will.

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Bin früher schonmal auf LU gestossen, doch ich kam mit der englischen Version nicht so gut zurecht, mein englisch ist nicht so gut, vor kurzem habe ich dann die deutsche Version gefunden und war begeistert. Nach Beendigung der app wurde mir im letzten Satz empfohlen mich hier in diesem Forum zu melden, außerdem wurde mir das ebenso in einer LU Gruppe auf facebook nahegelegt. Momentan ist hier nur eine klare Sicht, Fragen habe ich zurzeit auch nicht wirklich, doch die können natürlich jederzeit auftauchen, deshalb wäre es schön einen Scout an seiner Seite zu haben, mit dem ich mich, in diesen Fällen austauschen könnte.

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Mein "Weg" begann 2011 während einer starken Depression, da bekam ich das Buch von Neale D. Walsh "Gespräche mit Gott" geschenkt, damit begann das Interesse an Spiritualität und damit die Selbsterforschung. Danach wurde ich auf Eckhart Tolle aufmerksam und habe seine Bücher gelesen und Videos von ihm geschaut, dann folgte Advaita Vedanta, mit Ramana Maharshi, Nisargadatta, Papaji, Mooji gefolgt von einigen deutschen Lehrern. Habe ein paar Satsangs besucht und viel meditiert. Eigentlich war ich schon mein ganzes Leben, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, doch diese Suche war nicht zielgerichtet und häufig auf äußere Umstände beschränkt.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Sollte es zu einem Rückfall in alte "Ego" Strukturen kommen, könnte ich das in diesem Forum oder mit einem Scout besprechen, in meinem privaten Umfeld ist dies nicht möglich. Auch wenn die Konditionierungen durchschaut wurden, etwas das Jahrzehnte als real betrachtet wurde, könnte natürlich, vielleicht auch subtil, immer wieder auftauchen. Deshalb würde ich mich freuen, hier in diesem Forum aufgenommen zu werden.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden? 10

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Ichbin01 » Mon Mar 27, 2017 8:45 pm

Hallo Tillus23,
herzlich Willkommen bei Liberation Unleashed. Ich kann Dein "Scout" sein, wenn Du willst.

Zu Beginn lass uns noch administratives klären:

Die Bekanntmachungen im oberen Teil des Forums hast Du gelesen und verstanden?
viewtopic.php?f=18&t=4232
Bitte bestätige dies kurz in Deinem nächsten Post.

Wie die Zitierfunktion funktioniert findest du unter:
viewtopic.php?f=18&t=4229
Dies erleichtert uns das Verständnis, worauf wir uns beziehen in unserem Dialog.

Im Forum geht es nicht um Austausch, sondern um guiden. D.h. ich werde dir Fragen stellen, die du in der unmittelbaren Erfahrung untersuchst und dann beantwortest. Das Einzige, was zählt, ist deine unmittelbare Erfahrung. Damit meine ich all das, was du mit deinen Sinnen wahrnehmen kannst. Bitte sei zu 100% ehrlich. Es gibt keine richtigen und falschen Antworten!

Das Guiden ist dann beendet, wenn für Dich alles 100% klar ist und es keine weiteren Dinge für Dich zu besprechen gibt oder Du abbrechen möchtest.

Ich habe auch gleich eine Frage an Dich. Wie gesagt alles dient dazu, Dir mehr Klarheit zu verschaffen ;-)
Auch wenn die Konditionierungen durchschaut wurden, etwas das Jahrzehnte als real betrachtet wurde, könnte natürlich, vielleicht auch subtil, immer wieder auftauchen.
Was könnte das sein, was auftauchen könnte? Was lauert da im Hintergrund?
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Tue Mar 28, 2017 10:12 pm

Hallo Tillus23,
herzlich Willkommen bei Liberation Unleashed. Ich kann Dein "Scout" sein, wenn Du willst.

Zu Beginn lass uns noch administratives klären:

Die Bekanntmachungen im oberen Teil des Forums hast Du gelesen und verstanden?
viewtopic.php?f=18&t=4232
Bitte bestätige dies kurz in Deinem nächsten Post.

Wie die Zitierfunktion funktioniert findest du unter:
viewtopic.php?f=18&t=4229
Dies erleichtert uns das Verständnis, worauf wir uns beziehen in unserem Dialog.

Im Forum geht es nicht um Austausch, sondern um guiden. D.h. ich werde dir Fragen stellen, die du in der unmittelbaren Erfahrung untersuchst und dann beantwortest. Das Einzige, was zählt, ist deine unmittelbare Erfahrung. Damit meine ich all das, was du mit deinen Sinnen wahrnehmen kannst. Bitte sei zu 100% ehrlich. Es gibt keine richtigen und falschen Antworten!

Das Guiden ist dann beendet, wenn für Dich alles 100% klar ist und es keine weiteren Dinge für Dich zu besprechen gibt oder Du abbrechen möchtest.

Ich habe auch gleich eine Frage an Dich. Wie gesagt alles dient dazu, Dir mehr Klarheit zu verschaffen ;-)
Auch wenn die Konditionierungen durchschaut wurden, etwas das Jahrzehnte als real betrachtet wurde, könnte natürlich, vielleicht auch subtil, immer wieder auftauchen.
Was könnte das sein, was auftauchen könnte? Was lauert da im Hintergrund?
Danke für die rasche Antwort.

Hallo Ichbin,

Es freut mich das du mein Guide sein wirst.

Habe die Einführungen gelesen, der angegebene link scheint jedoch nicht zu funktionieren.

Um gleich ein Beispiel anzuführen, hatte heute einen Gerichtstermin, bei dem ich als Zeuge aussagen sollte, konnte die letzte Nacht kaum einschlafen und war heute ziemlich nervös, die Gedanken kreisten unentwegt um diesen Termin, das hat mich irritiert, denn wenn das ego als Illusion durchschaut wurde, dürfte solch ein Termin doch keine Sorgen mehr bereiten?

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Ichbin01 » Wed Mar 29, 2017 8:11 pm

Hallo Tillus23,
denn wenn das ego als Illusion durchschaut wurde, dürfte solch ein Termin doch keine Sorgen mehr bereiten?
Ja, so ist das mit den Vorstellungen und Erwartungen. Sie stehen einem im weg und verschleiern den direkten Blick.
Wenn Du diesem Gedanken keine Beachtung schenkst, was kannst Du bzgl. der "Sorgen" bzw. dem "Gedankenkarusell" tatsächlich wahrnehmen? Kannst Du irgendwo in diesem ganzen Vorgang ein "ICH" finden, dass irgendetwas macht und tut?
Was wird tatsächlich erfahren/wahrgenommen ohne diesen Gedanken "es sollte anders sein"?

Bin gespannt?
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Wed Mar 29, 2017 11:24 pm

Hallo Tillus23,
denn wenn das ego als Illusion durchschaut wurde, dürfte solch ein Termin doch keine Sorgen mehr bereiten?
Ja, so ist das mit den Vorstellungen und Erwartungen. Sie stehen einem im weg und verschleiern den direkten Blick.
Wenn Du diesem Gedanken keine Beachtung schenkst, was kannst Du bzgl. der "Sorgen" bzw. dem "Gedankenkarusell" tatsächlich wahrnehmen? Kannst Du irgendwo in diesem ganzen Vorgang ein "ICH" finden, dass irgendetwas macht und tut?
Was wird tatsächlich erfahren/wahrgenommen ohne diesen Gedanken "es sollte anders sein"?

Bin gespannt?
Hallo Tillus23,

Ja, so ist das mit den Vorstellungen und Erwartungen. Sie stehen einem im weg und verschleiern den direkten Blick.
Wenn Du diesem Gedanken keine Beachtung schenkst, was kannst Du bzgl. der "Sorgen" bzw. dem "Gedankenkarusell" tatsächlich wahrnehmen? Kannst Du irgendwo in diesem ganzen Vorgang ein "ICH" finden, dass irgendetwas macht und tut?
Was wird tatsächlich erfahren/wahrgenommen ohne diesen Gedanken "es sollte anders sein"?

Bin gespannt?
Bin gespannt?[/quote][/quote]

Ohne die Erwartungen nehme ich einfach Nervosität, Gedanken und ein Unbehagen war und es wird daraus keine Geschichte gebastelt, vor allem braucht es dafür kein ich. Dieses Empfinden, es sollte anders sein, sorgt dafür das es Gewicht bekommt und sich nicht auflösen kann oder eben auch bleiben darf. Das Hadern mit den Gedanken oder der Angst, sorgt für eine Anhaftung/Identifizierung damit. Ich meine gestern soetwas wie ein, ich Gefühl, empfunden zu haben, da war ein "ich" das es anders haben wollte, ein "ich", das Angst hatte, so hat es sich zumindest angefühlt. Jetzt gerade ist es wieder klar, da war/ist nie ein "ich" gewesen. Bin dem gestrigen Tag mittlerweile dankbar, denn er hat mir Defizite aufgezeigt.

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Ichbin01 » Thu Mar 30, 2017 11:19 am

Hallo Tillus23,
sehr gut beobachtet.
Ohne die Erwartungen nehme ich einfach Nervosität, Gedanken und ein Unbehagen war und es wird daraus keine Geschichte gebastelt
"Leben" geschieht einfach. Und zum "Leben" gehört alles dazu. Alle emotionalen Empfindungen und Regungen. Die passieren einfach. Aber es gibt keinen "Bezugspunkt".
Mach Dir auch einmal den Spaß, einfach auch mal die Körperempfindungen dabei wahrzunehmen.
Wie ist die Erfahrung des Körpers, z.B. bei Nervosität? Gibt's da ein "Ich"?

Lass uns jetzt noch einen Schritt weiter schauen.
Das Hadern mit den Gedanken oder der Angst, sorgt für eine Anhaftung/Identifizierung damit.
... hat mir Defizite aufgezeigt.
Hadern, Defizite... ich spüre dabei "Bewertungen". Schau auch hier noch einmal genauer.
In der Direkten Erfahrung: kannst Du da "Jemanden" finden, der weiß, wie´s geht? Der irgendetwas im Griff hat oder lenken, kontrollieren könnte? Wer könnte dann überhaupt von "Defiziten" sprechen? Gibt´s die überhaupt? Ist irgendetwas - egal was es ist - hier und jetzt nicht perfekt so wie es ist?

Schau nach! Und berichte aus Deiner Direkten Erfahrung.

Bin gespannt.
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Thu Mar 30, 2017 2:55 pm

Hallo Tillus23,
sehr gut beobachtet.
Ohne die Erwartungen nehme ich einfach Nervosität, Gedanken und ein Unbehagen war und es wird daraus keine Geschichte gebastelt
"Leben" geschieht einfach. Und zum "Leben" gehört alles dazu. Alle emotionalen Empfindungen und Regungen. Die passieren einfach. Aber es gibt keinen "Bezugspunkt".
Mach Dir auch einmal den Spaß, einfach auch mal die Körperempfindungen dabei wahrzunehmen.
Wie ist die Erfahrung des Körpers, z.B. bei Nervosität? Gibt's da ein "Ich"?
Hallo Ichbin,
das stimmt, es gibt körperliche Reaktionen, die wahrgenommen werden, wie ein erhöhter Puls, schwitzen und ein leichter Tremor, doch ein Ich gibt es da nicht.

Lass uns jetzt noch einen Schritt weiter schauen.
Das Hadern mit den Gedanken oder der Angst, sorgt für eine Anhaftung/Identifizierung damit.
... hat mir Defizite aufgezeigt.
Hadern, Defizite... ich spüre dabei "Bewertungen". Schau auch hier noch einmal genauer.
In der Direkten Erfahrung: kannst Du da "Jemanden" finden, der weiß, wie´s geht? Der irgendetwas im Griff hat oder lenken, kontrollieren könnte? Wer könnte dann überhaupt von "Defiziten" sprechen? Gibt´s die überhaupt? Ist irgendetwas - egal was es ist - hier und jetzt nicht perfekt so wie es ist?
Diese Bewertungen zeugen davon, das ich meinte, irgendetwas kontrollieren/besser machen zu können, doch ich kann da niemanden finden, der weiß wie es geht, das sind lediglich Gedanken und auch diese fabriziere ich nicht selbst oder kann sie kontrollieren, Gedanken erscheinen und vergehen, wie alles andere auch. Da alles passiert und erscheint, eben auch Reaktionen auf Umstände, kann ich dem nur zustimmen, es ist alles perfekt, denn das was ist, ist ja bereits. Das bedeutet nicht, das mir alles gleichermaßen gefällt, Vorlieben bleiben, doch auch dafür bedarf es keines Ichs.
Schau nach! Und berichte aus Deiner Direkten Erfahrung.
Bin gespannt.
Vielen Dank für die guten pointer Ichbin, jetzt wurde es nochmal klarer.

Lieben Gruß, Tillus23

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Ichbin01 » Thu Mar 30, 2017 4:44 pm

Hallo Tillus23,

prima :-)

Ist jetzt alles glasklar?
Wie ist es mit der Angst vor einem Rückfall in die "alten" Ego Strukturen?
Ist das überhaupt möglich ;-) In der direkten Erfahrung: hat es jemals ein "ICH" gegeben? ;-)

Freue mich auf Deine Antwort :-)
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Thu Mar 30, 2017 6:55 pm

Hallo Tillus23,

prima :-)
Ist jetzt alles glasklar? Ja, es ist absolut klar:)
Wie ist es mit der Angst vor einem Rückfall in die "alten" Ego Strukturen?
Diese Angst besteht nicht mehr, gehe davon aus das ein totaler und langandauernder Rückfall in "Ego-Strukturen" nicht mehr stattfinden kann, in einem absoluten Ausnahmezustand, könnte ich jetzt nicht, einen kurzen Rückfall in einen "Ego ähnlichen Zustand" ausschließen, gehe davon aus, das dies dann jedoch erkannt und reflektiert wird.
Ist das überhaupt möglich ;-)
In der direkten Erfahrung: hat es jemals ein "ICH" gegeben? ;-)
Das Ich war/ist schon immer ein gedankliches, konditioniertes und illusionäres Konstrukt gewesen, ohne Substanz.
Freue mich auf Deine Antwort :-)
Vielen lieben Dank Ichbin01, für die sehr direkten Wegweiser und deine Unterstützung, hin zur klaren Sicht.♥

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Ichbin01 » Fri Mar 31, 2017 1:36 pm

Hallo Tillus23,
prima das freut mich sehr.

Ich würde Dir gerne noch ein paar "Abschlussfragen" stellen.
Die sind sehr gut, dass Du noch einmal gezielt schauen kannst, ob auch wirklich keine Frage mehr offen ist und was Du tatsächlich alles erkannt hast. Die Antworten werden dann von anderen Guides gelesen und wenn alles klar ist, kann ich Dich noch zu weiteren LU Gruppen in FB einladen.

Magst Du?
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Fri Mar 31, 2017 4:07 pm

Hallo Tillus23,
prima das freut mich sehr.

Ich würde Dir gerne noch ein paar "Abschlussfragen" stellen.
Die sind sehr gut, dass Du noch einmal gezielt schauen kannst, ob auch wirklich keine Frage mehr offen ist und was Du tatsächlich alles erkannt hast. Die Antworten werden dann von anderen Guides gelesen und wenn alles klar ist, kann ich Dich noch zu weiteren LU Gruppen in FB einladen.

Magst Du?


Hallo Ichbin01,

Ja, sehr gerne!

Lieben Gruß, Tillus23

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Ichbin01 » Fri Mar 31, 2017 4:16 pm

Hallo Tillus23,

pirma, here we go ;-)


1) Gibt es irgendwo oder in irgendeiner Art und Weise ein eigenständiges "Ich", "mich" oder "Selbst"? Gab es das jemals?

2) Erkläre detailliert was die Ich-Illusion ist, wie sie entsteht und wie sie funktioniert. Benutze dazu nur Deine eigene unmittelbare Erfahrung und beschreibe es so, wie Du es jetzt gerade erlebst.

3) Wie fühlt es sich an die Illusion durchschaut zu haben? Was ist anders im Vergleich zu vor dem Dialog? Berichte aus den letzten paar Tagen.

4) Was hat Dir den letzten Schubs gegeben, um die Illusion zu durchschauen?

5) Beschreibe Entscheidung, Absicht, freier Wille, Wahl und Kontrolle. Wodurch entstehen sie? Wie funktionieren sie? Für was davon bist Du verantwortlich? Gib ein paar Beispiele aus Deiner direkten Erfahrung.

6) Möchtest Du noch etwas ergänzen?

Freue mich auf Deine Antworten :-)
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Fri Mar 31, 2017 5:07 pm

Hallo Tillus23,

pirma, here we go ;-)


1) Gibt es irgendwo oder in irgendeiner Art und Weise ein eigenständiges "Ich", "mich" oder "Selbst"? Gab es das jemals?
Hallo Ichbin01,

1.) Ein Ich, mich oder Selbst, gab es nie und wird es nie geben, es war, ist und bleibt eine Illusion.

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Fri Mar 31, 2017 5:59 pm

2) Erkläre detailliert was die Ich-Illusion ist, wie sie entsteht und wie sie funktioniert. Benutze dazu nur Deine eigene unmittelbare Erfahrung und beschreibe es so, wie Du es jetzt gerade erlebst.
2.) Die Ich Illusion entsteht durch Konditionierungen, Gedanken und der Sprache, daraus entsteht ein Ich Gefühl. Die Ich Illusion entstand bei mir im Alter von ungefähr 3-4 Jahren, durch die Konditionierung der Eltern, der Gesellschaft und dem Beginn des sprechens. Am Anfang habe ich noch in der dritten Person von mir gesprochen, das war nur eine kurze Phase, dann entstand die Verbindung mit dem eigenen Namen, auch Spielzeug wurde durch das Wort MEIN und mit dem dazugehörigen Gefühl zu einem vermeintlichen "Bestandteil" von mir, das gleiche galt auch für andere Menschen, meine Eltern, meine Oma usw. "gehörten" zu mir, die Ich Illusion wurde gefördert und galt als normal, die Ich Illusion verfestigte sich, bzw. wurde von mir nicht weiter hinterfragt. Die ich Illusion funktionierte dadurch, das ich glaubte eine eigenständige Person zu sein, die selbst entscheiden konnte und über einen freien Willen verfügte, ich fühlte mich für vieles verantwortlich. Das Ich ist als Illusion durchschaut. Ich sage in Gesprächen weiterhin ich, doch die Identifikation ist nicht mehr vorhanden. Gedanken, Gefühle und Geschehnisse tauchen weiterhin auf, durch den Wegfall der Identifikation mit selbigen, findet jedoch keine Anhaftung mehr statt.

User avatar
Tillus23
Posts: 13
Joined: Sun Mar 26, 2017 8:54 am

Re: Nach der Deidentifikation

Postby Tillus23 » Fri Mar 31, 2017 6:48 pm

3) Wie fühlt es sich an die Illusion durchschaut zu haben? Was ist anders im Vergleich zu vor dem Dialog? Berichte aus den letzten paar Tagen.
3.) Im ersten Moment fühlte es sich so an, als sei eine riesige Last abgefallen und das obwohl es sich nur um eine Illusion gehandelt hat. Es fühlt sich einfach frei an, nach einer Freiheit, die sogar frei ist von dem Begriff der Freiheit, die schon immer war und immer sein wird. Hier ist einfach nur ein klares Sehen. keine Ekstase o.ä. Alles fühlt sich leichter an, ohne die "persönliche" Komponente.


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest