bitte begleite mich zum tor

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Thu Mar 14, 2019 10:44 pm

Der Körper fühlt sich auch entspannter an

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Fri Mar 15, 2019 12:08 pm

Eine Frage ist noch offen geblieben:
Ich kann nichts in der Natur steuern, schön was du sagst Gedanken sind Natur, sie sind einfach da und ich darf mit ihnen sein, wou
Wunderschön, nicht wahr :) 

Ich weiß, das hört sich jetzt pingelig an, aber bist „du“ mit den Gedanken? Findest du da irgendeine Trennung? 
Welche von den beiden Varianten klingt wahrheitsgetreuer und entspannter? Wie reagiert der Körper jeweils?
Wesentlich entspannter fült sich die neutrale Variante an ohne das ich .
Die Ich Variante fühlt sich schwer an , die andere Variante freier
Der Körper fühlt sich auch entspannter an
Ja, der Körper weiß schon... :) Versuche auch diese Übung irgendwie in dein tägliches Leben einzubauen...

Hast du noch irgendwelche Fragen? Wo würdest du sagen, stehen wir im Prozess, wie klar ist für dich, dass es kein getrenntes „Ich“ gibt? Fehlt hier irgendetwas? Könnte etwas anders sein, als es ist?

Wie siehst du das Thema Entscheidung, braucht es dazu ein „Ich“ oder geschehen Entscheidungen einfach?

Dazu ein kleines Experiment:

Hebe deinen rechten oder linken Arm (oder lass ihn unten). Während des Hebens oder Nicht-Hebens wird eine Entscheidung getroffen, zumindest geschieht etwas (oder nicht). 
Kannst du den genauen Augenblick der Entscheidung bestimmen und das konkrete Wesen finden, das diese Entscheidung zu treffen scheint? 
Ist es wirklich möglich, den Moment der Entscheidung sowie den scheinbaren „Entscheider“ zu finden? Oder taucht die Idee „Ich habe mich entschieden, meinen rechten oder linken Arm (nicht) zu heben“ erst nach dem eigentlichen Ereignis auf?


:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Sat Mar 16, 2019 4:28 am

Wo würdest du sagen, stehen wir im Prozess
Ja, kan ich nicht sagen.
wie klar ist für dich, dass es kein getrenntes „Ich“ gibt?
Immer wenn ich mir etwas Zeit gebe zum Reinfühlen ist mir klar das es kein getrenntes ICH gibt, das ich Eins bin mit allem und das alles Eins ist mit mir.Ich glaube es spielt auch eine Rolle was ich einst erlebt habe, das als Erfahrung tief in mir sitzt.
Nur geht es mir nicht so wie meiner Frau, die jetzt ein wundervolles Wesen nach Aussen strahlt das ich so noch nicht gekannt habe , meine Liebe zu ihr hat sich sehr intensiviert
Fehlt hier irgendetwas?
Nein ,glaub nicht
Könnte etwas anders sein, als es ist?
Ich finde nicht , ich hab alles und bin sehr glücklich. Mein Ego ist halt noch sehr groß
Hast du noch irgendwelche Fragen?
Wie kann ich alles Lieben, und ständig wissen das alles vollkommen ist so wie es ist und das niemand etwas anderst machen kann als er es macht
Wie bekomm ich meine Gier unter kontrolle, wie bekomm ich mehr Devotion
Wie siehst du das Thema Entscheidung, braucht es dazu ein „Ich“ oder geschehen Entscheidungen einfach?
Es gibt keine Entscheidung, das Leben Entscheidet , wir hätten nichts anderst machen können als so wie wir es getan haben.
Weil es uns nicht gibt, es gibt nur Leben
Kannst du den genauen Augenblick der Entscheidung bestimmen und das konkrete Wesen finden, das diese Entscheidung zu treffen scheint?
Nein kann ich nicht, es geschieht
Ist es wirklich möglich, den Moment der Entscheidung sowie den scheinbaren „Entscheider“ zu finden? Oder taucht die Idee „Ich habe mich entschieden, meinen rechten oder linken Arm (nicht) zu heben“ erst nach dem eigentlichen Ereignis auf?
Ich finde keinen Moment der Entscheidung und keinen Entscheider es ist eine Feststellung das ich den Arm gehoben habe erst nach dem Ereigniss, der Arm hebt sich,das tut er von selbst

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Sat Mar 16, 2019 7:16 am

Leider komme ich heute nicht dazu zu antworten. Ich melde mich morgen wieder... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Sun Mar 17, 2019 11:52 am

wie klar ist für dich, dass es kein getrenntes „Ich“ gibt?
Immer wenn ich mir etwas Zeit gebe zum Reinfühlen ist mir klar das es kein getrenntes ICH gibt, das ich Eins bin mit allem und das alles Eins ist mit mir.Ich glaube es spielt auch eine Rolle was ich einst erlebt habe, das als Erfahrung tief in mir sitzt.
Ja, du wirst noch eine zeitlang immer wieder nachschauen müssen. Alte Programme und Gewohnheiten sitzen tief, die lösen sich nicht auf einmal auf. Schau einfach immer wieder nach ob du ein „Ich“, eine Trennung findest.
Nur geht es mir nicht so wie meiner Frau, die jetzt ein wundervolles Wesen nach Aussen strahlt das ich so noch nicht gekannt habe , meine Liebe zu ihr hat sich sehr intensiviert
Jeder Mensch ist einzigartig, das ist doch schön, oder? Ich bin mir sicher, dass auch du einen großen Anteil daran hast, dass deine Frau so ist, wie sie ist. Wenn man schon lange zusammenlebt, vermischt und verbindet sich alles... :)
Fehlt hier irgendetwas?
Nein ,glaub nicht
Nicht was du glaubst.. :) Wenn du nachschaust, fehlt dann was?
Könnte etwas anders sein, als es ist?
Ich finde nicht , ich hab alles und bin sehr glücklich. Mein Ego ist halt noch sehr groß
Manche nennen es Ego, andere Durchsetzungsvermögen...:) Und da ja alles gut so ist, wie es ist, wird auch dein Charakter seinen Teil dazu beitragen, meinst du nicht? Sind nicht auch deine Charaktereigenschaften das, was einfach da ist? So wie die Landschaft sich geformt hat?
Wie kann ich alles Lieben, und ständig wissen das alles vollkommen ist so wie es ist und das niemand etwas anderst machen kann als er es macht
Es kommt darauf an, was du unter „Lieben“ verstehst. Wenn du meinst immer gut drauf und liebevoll und glücklich zu sein, dann muss ich dich enttäuschen. Das sind alles wechselnde Zustände, die auch des Kontrastes bedürfen. So wie beim Wetter halt. Wenn du darunter eine Art inneren Frieden, Stabilität verstehst, dann hilft es immer wieder nachzuschauen und zu sehen, dass einfach alles so geschieht. Je öfter das gesehen wird, desto mehr kommt dann das Staunen das dann einhergeht mit Hingabe... :)
Wie bekomm ich meine Gier unter kontrolle, wie bekomm ich mehr Devotion
Kannst „du“ irgendetwas kontrollieren? Gibt es einen Kontrolleur?
Wie siehst du das Thema Entscheidung, braucht es dazu ein „Ich“ oder geschehen Entscheidungen einfach?
Es gibt keine Entscheidung, das Leben Entscheidet , wir hätten nichts anderst machen können als so wie wir es getan haben.
Weil es uns nicht gibt, es gibt nur Leben
Genau, Entscheidungen geschehen...Verwechsle das nicht, es ist ein Unterschied zwischen „es gibt dich nicht“, oder es gibt kein getrenntes „Ich“... :) Alleine die Tatsache, dass du wahrnimmst zeigt ja, dass da Sein/Existenz ist... Ja, es gibt nur Leben, das in deinem Fall als Krischtian erscheint... Genieße das, staune... :)
Ich finde keinen Moment der Entscheidung und keinen Entscheider es ist eine Feststellung das ich den Arm gehoben habe erst nach dem Ereigniss, der Arm hebt sich,das tut er von selbst
Ist es nicht mit allen anderen Entscheidungen auch so?
:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Sun Mar 17, 2019 10:53 pm

Nicht was du glaubst.. :) Wenn du nachschaust, fehlt dann was?

Ich versteh die Frage nicht --fehlt hier irgend etwas--
Vielleicht brauch ich ein paar an die Ohren ;)
Sind nicht auch deine Charaktereigenschaften das, was einfach da ist? So wie die Landschaft sich geformt hat?Kannst „du“ irgendetwas kontrollieren?
ich kann nichts kontrollieren weil esmich nicht gibt , das Leben macht , führt und gibt den Weg vor, und der Vergleich ist sehr schön mit meinen Charaktereigenschaften, das ist dann ja auch mit jedem Menschen so, niemand kann dann etwas für seine Charaktereigenschaften
Gibt es einen Kontrolleur? Ist es nicht mit allen anderen Entscheidungen auch so?
Es gibt keinen Kontrolleur, ich treffe keine Enscheidungen, esist das Leben das führt

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Mon Mar 18, 2019 10:36 am

Ich versteh die Frage nicht --fehlt hier irgend etwas--
Vielleicht brauch ich ein paar an die Ohren ;)
Nein, nein... Nichts hinter die Ohren... :) Manchmal ist es vielleicht ein wenig irritierend, weil ich ziemlich oft die gleichen oder sehr ähnliche Fragen stelle. Einfach um dich zu animieren hinzuschauen und den Unterschied zwischen Gedankeninhalten, also Fantasiewelt, und der direkten Erfahrung, also Realität immer wieder zu sehen... Es war so gemeint, ob du sehen kannst, dass immer alles vollkommen ist in der direkten Erfahrung, und nur Gedanken manchmal kommen und sagen, dass das und das anders sein sollte...
ich kann nichts kontrollieren weil esmich nicht gibt , das Leben macht , führt und gibt den Weg vor,
Wird das wirklich gemacht, gesteuert? Oder geschieht dass einfach so?
Vielleicht kannst du heute mal einen Spaziergang in der Natur machen. Beobachte dabei alles was dir so begegnet. Menschen, Tiere, Bäume, Gräser, usw. Schau dich um ohne etwas zu wollen oder nicht wollen und beobachte wie einfach alles so geschieht. Einfach so, ohne dass da irgendwer ist der was steuert... Wenn du auf einer Wiese stehst, dann geh ganz ins Spüren, und schau ob im reinen Spüren eine Grenze zu finden ist.

Du kannst dich auch in ein Café setzen und dort das Treiben beobachten, oder du schaust einfach aus dem Fenster, auf den Verkehr oder so... Was auch immer für dich möglich ist..
und der Vergleich ist sehr schön mit meinen Charaktereigenschaften, das ist dann ja auch mit jedem Menschen so, niemand kann dann etwas für seine Charaktereigenschaften
Genau, alles ist so wie es ist... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Tue Mar 19, 2019 11:34 am

Ich war heute Morgen in unserem Garten und beobachte.
Alles geschieht ohne ein zutun von irgendwem, alles geschieht aber es ist ein intensives Beobachten , ein Fühlen und Spüren.
Es ist ein Geschehen, die Dinge passieren, ein Zwitscher, ein Wachsen, ein zaghaftes Blühen.....
Mir kommt es manchmal so vor als hätte ich ein verhinderungsprogramm im Hintergrund von mir laufen, das dann so aberwitzig zu mir sagt jetzt haste es gleich...

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Tue Mar 19, 2019 11:45 am

Ich war heute Morgen in unserem Garten und beobachte.
Alles geschieht ohne ein zutun von irgendwem, alles geschieht aber es ist ein intensives Beobachten , ein Fühlen und Spüren.
Es ist ein Geschehen, die Dinge passieren, ein Zwitscher, ein Wachsen, ein zaghaftes Blühen.....
Ja genau so... Und so ist es mit einfach allem... :)

Mir kommt es manchmal so vor als hätte ich ein verhinderungsprogramm im Hintergrund von mir laufen, das dann so aberwitzig zu mir sagt jetzt haste es gleich...
Kannst du das Verhinderungsprogramm sehen-hören-spüren-riechen-schmecken? Oder ist auch das einfach nur ein Gedanke? Was sollte es sein, dass du gleich hast? Könnte es jemals etwas anderes geben, als wahrnehmen, erfahren?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Tue Mar 19, 2019 9:08 pm

Kannst du das Verhinderungsprogramm sehen-hören-spüren-riechen-schmecken? Oder ist auch das einfach nur ein Gedanke? Was sollte es sein, dass du gleich hast? Könnte es jemals etwas anderes geben, als wahrnehmen, erfahren?
Ja Danke, ich kann es nicht sehen-riechen-schmecken-hören-spüren,
es ist ein Gedanke, eine Erwartung, die mein sehnlichsten wunsch beinhaltet
es könnte nichts anderes geben als wahrnehmen und erfahren

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Wed Mar 20, 2019 12:32 pm

es ist ein Gedanke, eine Erwartung, die mein sehnlichsten wunsch beinhaltet
Genau, du siehst es selbst schon. Ein Wunsch ist nur ein Gedankeninhalt. Wünsche und Gedanken kommen und gehen, so wie Wolken am Himmel... Wenn man Erwartungen sieht und sie als solche erkennt, dann reicht das schon. Man muss gar nichts mit ihnen machen. Einfach da sein lassen, und schauen was ist wirklich jetzt da, was ist wahrnehmbar...

Was ist dein sehnlichster Wunsch? Was sollte sich ändern? Kann es sein, dass dieser Wunsch, dass etwas anders sein sollte, als es jetzt gerade ist, verhindert, dass du siehst, dass alles bereits vollkommen ist?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Wed Mar 20, 2019 10:18 pm

Was ist dein sehnlichster Wunsch? Was sollte sich ändern? Kann es sein, dass dieser Wunsch, dass etwas anders sein sollte, als es jetzt gerade ist, verhindert, dass du siehst, dass alles bereits vollkommen ist?
Mein sehnlichster Wunsch ist durch dieses Tor zu gehen.
Ich sollte meinen Wunsch los lassen
Und es ist genau so das dieser Wunsch verhindert das ich sehe das bereits alles Vollkommen ist so wie es ist!!!
Dieser Wunsch ist ein Gedanke und der kommt aus dem Ich, und das Ich kann nicht durch das Tor

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Wed Mar 20, 2019 11:33 pm

Mein sehnlichster Wunsch ist durch dieses Tor zu gehen.
Warum? Was erwartest du da? Wenn du nie davon gehört hättest, wäre der Wunsch dann auch da?

Durchs torlose Tor zu gehen bedeutet nur zu sehen, dass da gar kein Tor ist... Einfach, dass alles so ist wie es ist...
Ich sollte meinen Wunsch los lassen
Kannst du kontrollieren welche Wünsche da sind, und welche losgelassen werden?
Und es ist genau so das dieser Wunsch verhindert das ich sehe das bereits alles Vollkommen ist so wie es ist!!!
Aus was besteht der Wunsch? Kannst du irgendetwas davon sehen-hören-spüren-riechen-schmecken? Oder ist er einfach nur ein Gedanke?
Dieser Wunsch ist ein Gedanke und der kommt aus dem Ich, und das Ich kann nicht durch das Tor
Nimm dir ein bisschen Zeit, setze dich hin, entspanne. Dann beobachte die Gedanken. Kannst du sie kontrollieren? Kannst du vorhersagen, welcher als nächstes kommt? Kommt der „Ich-Gedanke“ von woanders als die anderen Gedanken? Schau mal, ist da wirklich ein Ich aus dem Gedanken entspringen?

:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
krischtian31
Posts: 43
Joined: Sun Feb 10, 2019 1:17 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby krischtian31 » Mon Mar 25, 2019 2:00 pm

Hallo Barb,
was soll ich dir schreiben,
Ich weiss es gibt kein Ich,
es gibt nur spüren ,riechen, schmecken ,hören, sehen
niemand ist verantwortlich für sein tun, weil es niemanden gibt,
ich bin in der Beobachtung der Sinneswahrnehmung,

barb
Posts: 816
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: bitte begleite mich zum tor

Postby barb » Tue Mar 26, 2019 12:15 pm

Hi Krischtian :)

Willst du mal ein bisschen sacken lassen und beobachten?

Du hast gesehen, dass es kein eigenständiges "Ich" gibt, um mehr geht es hier auch nicht wirklich. Wir schauen hier eigentlich nur was du nicht bist, also kein vom Leben getrenntes Wesen. Wenn das erkannt wird, bedeutet es nicht, dass auf einmal nur mehr große Zufriedenheit und Glück da ist. Die Muster, Gedanken und Konditionierungen sind noch genauso da, nur man läuft ihnen nicht mehr so leicht auf. Es wird gesehen, dass all das niemandem gehört, sondern einfach so geschieht. Und ich habe den Eindruck, das hast du schon sehr gut gesehen... :)

Soll ich dir mal die obligatiorischen Abschlussfragen stellen, oder willst du einfach mal ein wenig pausieren und schauen?

:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests