Nochmal neu schauen

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Fri Jan 25, 2019 1:08 pm

Liebe Om
Ja. Das stimmt. Es bräuchte tatsächlich die gedankliche Bestätigung, die sagt: „Ja. So ist es. Keine Kontrolle.“ Dann wäre es auch geglaubt.

Solange das nicht ist, gibt es andere Gedanken, die sagen: „Aber ...“
Genau. Viele Gedanken. Die einen sagen dies, die anderen das. Wichtig ist zu sehen, das in all dem Spiel kein ich ist das was tut, kontrolliert oder entscheidet. Wen kümmern dann die Gedanken? Es scheint immer noch so zu sein, dass du drauf wartest, dass die Gedanken das richtige Denken von dem du (?!) denkst das es das richtige ist das hier erreicht werden soll .... Ist das alles mehr als wieder ein großes GEdankenknäul?
An dieser Stelle stolpere ich wieder darüber, dass da immernoch der Glaube ist, dass Gedanken und Handlungen zusammen hängen bzw. sich bedingen.
Ursache und Wirkung schein es zu geben.
Ist darin ein Ich zu finden?
Das ist die wesentliche Frage!
Irgendein Ich das Gedanken oder Handlungen bestimmen oder verändern kann?
'Fast' deswegen, weil ich immernoch den Eindruck habe, dass ich zumindest die Qualität meiner Gedanken für kurze Zeit bestimmen kann. (Zum Beispiel für kurze Zeit nur Positives denken.) Aber auch das ist wohl Quatsch. Das versuche ich gleich nochmal.

Hm. Spannend. Ich konnte gar keinen positiven Gedanken fassen. Nur Gedanken über diese Aufgabe selbst waren da. Es ging nicht mal, bewusst, einen positiven Gedanken zu denken. Es kam einfach keiner. :-)
Ja so ist es ......
und falls es doch "klappt" hier und da wäre die nächste frage ob DU dies bewirkst oder ob es nicht doch wieder Gedanken waren die auf GEdanken folgen etc etc ... d.h. woher kam dieser GEdanke: für kurze Zeit nur Positives denken?
Freier Wille?
Die Illusion, die Vorstellung, die Überzeugung dass es ein Ich gibt, das Kontrolle hat, stirbt.
Die Überzeugung scheint zu leben indem sie immer wieder gedacht wird.
Wenn etwas lebendiges stirbt bleibt etwas totes übrig.
Wenn die Überzeugung nicht mehr gedacht wird bleibt ........ was? übrig?
Kann man das sterben nennen?
KAnn eine Illusion sterben?
Das Ich-Gefühl ist gerade sehr vage und diffus. Kaum wahrnehmbar. Ich weiß auch garnicht so recht, wie ich es hervor provozieren sollte. Bzw. ich will es auch gerade nicht. :-)
Wenn in der NAcht im Traum immer wieder böse Monster von hinten kommen und Angst machen, was macht man dann am besten?
Immer wieder möglichst schnell weglaufen?????

Das Spiel hatten wir schon! MAl ehrlich: Das "Ich-Gefühl" scheint das Problem zu sein, das nennst du seit anfang an. Wir erforschen es, gehen ihm an den Krgken, es wird diffus und du wills vertagen ... dan schein alles klar, bis auch dieses "Ich-Gefühl" das noch "stört", wir fangen an zu erforschen ...... etcetcetc

mal ehrlich: weiter eiern oder wahrheit finden - was wollen wir jetzt machen?

:-)


alles Liebe Verananda

User avatar
OmLoveOm
Posts: 48
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Sat Jan 26, 2019 5:00 pm

Liebe Verananda,

Viele Gedanken. Die einen sagen dies, die anderen das. Wichtig ist zu sehen, das in all dem Spiel kein ich ist das was tut, kontrolliert oder entscheidet. Wen kümmern dann die Gedanken?
Sind es also nur Gedanken, die es scheinbar kümmert, was andere Gedanken sagen? Gedanken, die behaupten, dass es da jemanden gibt, den das kümmert und emotional betrifft. Ganz schön überzeugend, das Spiel!

Ist das alles mehr als wieder ein großes Gedankenknäul?
Es scheint langsam so, als gäbe es kaum etwas anderes als Gedanken, die das ganze hier stricken. Noch ein paar andere Sinneswahrnehmungen, die aber ja gleich wieder von Gedanken kommentiert und eingeordnet und in Zusammenhang gebracht werden, so dass ein schönes illusorisches Bild bzw. eine schöne illusorische Geschichte entsteht.

Ursache und Wirkung schein es zu geben.
Ist darin ein Ich zu finden?
Das ist die wesentliche Frage!
Irgendein Ich das Gedanken oder Handlungen bestimmen oder verändern kann?
Aaaaaahhhhhhh!!!!!!! Es fühlt sich tatsächlich immernoch so an!

Da ist wieder das Gefühl, dass es nicht durchgesickert ist. Mist!!!

Aber immer, wenn ich schaue, dann eben nicht. Nur Gedanken, Handlungen, Sinneswahrnehmungen, Gefühle …

... d.h. woher kam dieser Gedanke: für kurze Zeit nur Positives denken?
Freier Wille?
Scheint so. Aber bei genauerer Betrachtung ist es so, dass ich dein Post gelesen habe, daraufhin kam der Gedanke, es noch einmal ausprobieren zu wollen. Der Gedanke war einfach da. Daraufhin gab es den Versuch.
„Das versuche ich gleich nochmal.“ scheint mein Gedanke zu sein. So, als hätte ich das entschieden. Es ist wieder ein Gedanke, der aufgetaucht ist und in irgendeiner Weise Zustimmung erhalten hat, so dass die Handlung durchgeführt wurde. Zustimmung durch ein angenehmes Gefühl, würde ich sagen. Ein Gefühl, das andere Gedanken vielleicht als Motivation bezeichnen würden und das dann dazu geführt hat, dass es ausprobiert wurde.

Also eine Gedanken-, Gefühls- und Handlungskette, die einfach abläuft. Sie wird wahrgenommen, aber ohne wahrnehmbares Ich.

Somit kann von freiem Willen nicht wirklich die Rede sein.

Wenn etwas lebendiges stirbt bleibt etwas totes übrig.
Wenn die Überzeugung nicht mehr gedacht wird bleibt ........ was? übrig?
Kann man das sterben nennen?
Kann eine Illusion sterben?
Wenn eine Überzeugung nicht mehr gedacht wird, bleibt nichts übrig. Sie fällt einfach weg.

Der Begriff Sterben ist hier nur eine sinnbildliche Übersetzung, die der Realität natürlich nur unzulänglich entspricht.

Da eine Illusion nur aus Gedanken besteht, die durch andere Gedanken und Gefühle scheinbar bestätigt wird, stirbt sie nicht, sondern fällt nur weg, bzw. ist einfach nicht mehr da, wenn die Gedanken und Gefühle nicht mehr auftreten. Solange sie noch da sind und sich gegenseitig bekräftigen und bestätigen, ist auch die Illusion noch da.

Wenn in der NAcht im Traum immer wieder böse Monster von hinten kommen und Angst machen, was macht man dann am besten?
Immer wieder möglichst schnell weglaufen?????
Nein. Stehen bleiben, umdrehen und sich stellen. - Oder aufwachen. :-)

mal ehrlich: weiter eiern oder wahrheit finden - was wollen wir jetzt machen?
Jahaaaa … Wahrheit finden.

Interessanterweise ist mir allerdings mulmig bei der Vorstellung. Da schreckt etwas zurück.

Da gibt es die Angst, es nicht zu schaffen und da gibt es die Angst davor, wie es ist, wenn es geschafft ist. Zwickmühle. :-)

Bis bald!

Einen lieben Gruß

Om

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Sat Jan 26, 2019 8:45 pm

Liebe Om
Jahaaaa … Wahrheit finden.
na das is doch mal ne Ansagen ....
aber immer, wenn ich schaue, dann eben nicht. Nur Gedanken, Handlungen, Sinneswahrnehmungen, Gefühle …
Genau. darum geht es. Immer wieder schauen. Wenn du darauf wartest dass dir die Gedanken sagen was du hören willst dann werden wir nie fertig. Der Ich-Gedanke denkt sich zusammen mit dem GEdanken der denkt wie es werden soll mit dem der denkt wie es ist und das das noch nicht das ist was sein soll ...... ohoh .... das endet nie! siehst du das?

Diese Gedanken müssen auch nicht weg, besser werden, anders werden! Es geht drum immer wieder zu dem zu gehen was du wirklich wahrnimmst - die Wahrnehmung durch die Sinne: Sehen, Hören, Spüren, Riechen, Schmecken ... und eben Gedanken (als Gedanken mehr nicht).
Da eine Illusion nur aus Gedanken besteht, die durch andere Gedanken und Gefühle scheinbar bestätigt wird, stirbt sie nicht, sondern fällt nur weg, bzw. ist einfach nicht mehr da, wenn die Gedanken und Gefühle nicht mehr auftreten.
Die Gedanken und Gefühle stören nicht wenn sie als das gesehen (!!!) werden was sie sind. GEdanken.
Solange sie noch da sind und sich gegenseitig bekräftigen und bestätigen, ist auch die Illusion noch da.
Wenn eine FataMotrgana als solche erkannt ist verschwindet NICHT das gesehene Bild der FAtaMorgana! Was verschwindet ist der drang dahin zu laufen.
Wenn die GEdanken da sind - egal was sie Denken - und erkannt werden als das was sie sind - verschwinden NICHT die Gedanken automatisch, doch die Illusion ist durchschaut.

Also: zurück zu den Sinneswahnehmungen: Beschreibe wie wo als was du dieses Ich-Gefühl erlebst!
Schaue genau hin! Bleib bei der direkten Wahnehmung!


Interessanterweise ist mir allerdings mulmig bei der Vorstellung.
auch hier: was genau ist mulmig? Bleib bei der direkten Wahnehmung!
Da gibt es die Angst, es nicht zu schaffen und da gibt es die Angst davor, wie es ist, wenn es geschafft ist. Zwickmühle. :-)
Das ist der Punkt wo es sich einmal lohnt den Inhalt der Gedanken anzusehen:
Was geschieht, was ist die Gefahr "Wenn du es nicht schaffst"?
Was ist die Idee wie es ist wenn es geschaft ist?
Und was die Angst darin? Was ist die GEfahr?

Alles Liebe Ve

User avatar
OmLoveOm
Posts: 48
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Mon Jan 28, 2019 12:44 am

Liebe Verananda,

ohoh .... das endet nie! siehst du das?
Ja. Die Gedanken drehen sich im Kreis.

Also: zurück zu den Sinneswahnehmungen: Beschreibe wie wo als was du dieses Ich-Gefühl erlebst!
Schaue genau hin! Bleib bei der direkten Wahnehmung!
Da ist ein Gefühl und Gedanken, die sagen: „Das ist mein Ich-Gefühl. Das kenne ich, das fühlt sich immer so an. Oder meistens fühlt es sich so an. Manchmal etwas anders. Je nach Stimmung.“

was genau ist mulmig? Bleib bei der direkten Wahnehmung!
Ein Gefühl in Verbindung mit Gedanken, die sagen: „Mir ist mulmig.“ und das dann in Zusammenhang setzen mit dem Erkennen, dass es kein Ich gibt.

Was geschieht, was ist die Gefahr "Wenn du es nicht schaffst"?
Dann, so sagen die Gedanken, ist da Enttäuschung, weiterhin der Versuch und die Sehnsucht, es zu schaffen, eventuell Verzweiflung, der Gedanke, versagt zu haben …

Was ist die Idee wie es ist wenn es geschaft ist?
Gedanken sagen: Freude, Erleichterung, „Ich-Illusions-Verlust“, hoffentlich ein angenehmeres Erleben, mehr Klarheit …

Und was die Angst darin? Was ist die Gefahr?
Gedanken sagen: Es gibt eigentlich keine Reale Gefahr. Außer für das Ego, das sich durch alte Geschichten aufrecht erhält und sich damit identifiziert und sich dadurch eventuell auch besser fühlen kann z. B. als andere oder in seiner Opferrrolle. Es müsste vielleicht seine Geschichte aufgeben, in der es sich so gut einerichtet hat.

Einen ganz lieben Gruß

Om

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Mon Jan 28, 2019 9:54 am

alles klar, danke fürs bescheid geben, liebe Grüße Ve

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Mon Jan 28, 2019 10:04 am

Liebe Om,

meinen letzten Post einfach ignorieren, hatte einen früheren Post von dir erwischt, wo du sagtest du kannst dich erst ende der Woche wieder meldem, war ein Missverständnis .....

zurück zum Aktuellen:
Da ist ein Gefühl und Gedanken, die sagen: „Das ist mein Ich-Gefühl. Das kenne ich, das fühlt sich immer so an. Oder meistens fühlt es sich so an. Manchmal etwas anders. Je nach Stimmung.“
Das sagen die Gedanken. Und interessiert jetzt vor allem das "Gefühl". BEschreibe wo du das wie wahrnimmst. Hatt es eine bestimmte stelle im Körper? Wie empfindest du es? Wenn es unterschiedlich ist nimm das was jetzt da ist!

ok, zu den anderen Fragen, sowohl "wenn du es nicht schafft als auch wenn du es schaffts" so gibt es viele Gedanken über Gedanken die dann sein werden sowie angenehme bzw unangenehme GEfühle -----

Und was ist, wenn es gar nicht zu schaffen gibt und auch niemanden die was schaffen könnte?

alles liebe Ve

User avatar
OmLoveOm
Posts: 48
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Mon Jan 28, 2019 10:01 pm

Liebe Verananda,

Und interessiert jetzt vor allem das "Gefühl". BEschreibe wo du das wie wahrnimmst. Hatt es eine bestimmte stelle im Körper? Wie empfindest du es? Wenn es unterschiedlich ist nimm das was jetzt da ist!
Das Ich-Gefühl hat keine bestimmte Stelle im Körper. Es befindet sich im Moment eher so im Oberbauch-, Brust- und Halsraum, scheint aber seltsamerweise auch über den Körper hinaus zu gehen. So etwa 20 bis 30 cm vor der Brust. - Klingt bescheuert, ich weiß.

Es ist eher unangenehm. Bedrängend. Dicht. Es macht Druck.

Und was ist, wenn es gar nicht zu schaffen gibt und auch niemanden die was schaffen könnte?
Wenn es nichts zu schaffen gibt, kann ich mich entspannt zurück lehnen. Wenn es niemanden gibt, die etwas schaffen könnte, dann kann ich eh nichts tun.

Im Moment erscheint mir eher noch dies als Vorstellung.

Sorry für's im Kreis drehen. :-/

Einen lieben Gruß

Om

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Mon Jan 28, 2019 10:46 pm

Hi om,

Wir machen jetzt mal ein paar kleine Übungen bevor wir uns nochmal dem ich Gefühl zuwenden.

Nimm dir etwas Zeit. Schnapp dir irgendeine Tasse und stelle sie vor dir auf den Tisch. Bleib bei der direkten erfahrung. Und beschreibe mir genau was du siehst.

LG ve

User avatar
OmLoveOm
Posts: 48
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Wed Jan 30, 2019 12:32 am

Hallo Verananda,

Gut. Die Tasse ist vor mir.

Ich sehe ein Ding, das außen blau ist, mit dunkelblauen Linien. Es ist rund und an der Seite ist ein ebenfalls blauer Henkel angebracht. Es ist hohl und die Innenseite ist beige, weiter unten eher weiß mit braunen Sprenkeln.

Passt das so?

Einen lieben Gruß

Om

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Wed Jan 30, 2019 9:03 am

ist das Gesehene wirklich "rund"?
ist das Gesehene wirklich "hohl"?
was davon ist gesehen und was aus dem gesehnen erdachtes?

User avatar
OmLoveOm
Posts: 48
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Wed Jan 30, 2019 1:07 pm

Ja, das ist etwas schwierig. Wie soll ich es beschreiben, wenn nicht mit diesen Worten.

Ich hatte mich auch schon gefragt, wie ich den Henkel beschreiben kann, ohne das Wort Henkel zu benutzen.

Wenn es auf diese Weise beschrieben werden soll, dann kann ich ja letztlich gar keine Worte verwenden. Denn auch "blau" ist ein Gedanke. "Form" ist ein Gedanke.

Da ist nur Farbe in einer gewissen Form, die bei Berührung gefühlt werden kann und die Gedanken sagen: Das ist eine blaue Tasse, die innen beige ist.

...?

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Wed Jan 30, 2019 1:12 pm

ja, wir brauchen ein paar Worte /Label zum beschreiben. Das ist auch alles gut so. Wichtig ist zu erkennen, was ist reines sehen und was kommt danach dazu.

Ich habe daher ganz gezielt gefragt nach:
ist das Gesehene wirklich "rund"?
ist das Gesehene wirklich "hohl"?
was davon ist gesehen und was aus dem gesehnen erdachtes?

bleib mal bei genau diesen zwei Aspekten, schau hin was du siehst und was danach dazu kommt.
Ist die Öffnung, wenn du beim gesehenen bleibst rund oder oval? (auch wenn auch das schon je ein LAbel wäre) .....

User avatar
OmLoveOm
Posts: 48
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Wed Jan 30, 2019 1:19 pm

Das kommt natürlich darauf an, ob ich genau von oben auf die Tasse schaue, oder ob ich sie von seitlich oben anschaue. Von oben ist sie rund. Von seitlich sieht es oval aus.

Hohl sehe ich auch nur von weiter oben betrachtet. Sonst ist es eine Folgerung der Gedanken, die sich auf frühere Erfahrungen mit der Tasse berufen, als sie von oben angesehen wurde.

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Wed Jan 30, 2019 1:24 pm

Das kommt natürlich darauf an, ob ich genau von oben auf die Tasse schaue, oder ob ich sie von seitlich oben anschaue. Von oben ist sie rund. Von seitlich sieht es oval aus.
Wie hattest du denn geschaut, beim ersten Blick und der Aussage "rund"?
:-)

User avatar
Verananda
Posts: 724
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Wed Jan 30, 2019 1:26 pm

Es hört sich vielleicht alles etwas trivial oder pedantisch an, aber darum geht es: (vermeintliches) Wissen beiseite zu legen und wirklich wieder pur zu sehen, spüren, hören , .... und so das eine vom anderen unterscheiden können ....


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest