Die Selbsthypnose beenden.

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Sat Jan 12, 2019 10:43 am

PS: noch eine technische Frage: Wie/Wo genau kann das Passwort im persönlichen Bereich geändert werden?

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Sat Jan 12, 2019 11:22 am

Wie/Wo genau kann das Passwort im persönlichen Bereich geändert werden?
Persönlicher Bereich > Profil > Registrierungs-Details ändern


Vielleicht ist es auch einfach die Gewohnheit und es wäre gut, die Gedanken 'umzuschreiben' und das Wort 'Ich' wegzulassen: Ein Ticket muss gekauft werden, eine Unterkunft muss gesucht werden, der Zeitraum der Reise muss gewählt werden...?!?
Sprache kann durchaus verwirren, wenn sie die Erfahrung wie es wirklich ist nicht genau wiedergibt.
Für unsere Untersuchung hier kann es schon Sinn machen das 'Ich' wegzulassen.
Oder noch konkreter - alles so schreiben wie es Erfahren wird.

Die Entscheidung taucht als Gedanke auf: "ich möchte eine Reise nach Berlin machen"
Das ist bereits die Entscheidung.
Aber wie kommt diese zustande, was läuft da alles ab, bis entschieden wird "ich möchte..."?
Nicht nur große Entscheidungen, wie etwa eine Reise anzutreten, spielen eine Rolle.
Beobachte auch noch so kleine Entscheidungen, wie zum Beispiel: jetzt aus dem Bett aufzustehen, welche Kleidung angezogen werden soll, etwas zu Kochen, die Entscheidung was gekocht wird, am Kopf zu kratzen, etc.
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Sat Jan 12, 2019 11:50 am

Persönlicher Bereich > Profil > Registrierungs-Details ändern
Danke, hat geklappt :-)
Für unsere Untersuchung hier kann es schon Sinn machen das 'Ich' wegzulassen.
Oder noch konkreter - alles so schreiben wie es Erfahren wird.
Ok, wird ausprobiert !
Beobachte auch noch so kleine Entscheidungen, wie zum Beispiel: jetzt aus dem Bett aufzustehen, welche Kleidung angezogen werden soll, etwas zu Kochen, die Entscheidung was gekocht wird, am Kopf zu kratzen, etc.
Ja, da wird heute auch genauer hingeschaut...so oft die Aufmerksamkeit dafür da sein wird..
Die Vermutung ist allerdings, dass auch da nix gefunden wird ............
es steigt jedenfalls ein leicht fröhliches, neugieriges Kribbeln auf ...

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Sat Jan 12, 2019 12:16 pm

Die Vermutung ist allerdings, dass auch da nix gefunden wird ............
Es geht nicht darum etwas neues zu finden, sondern Abläufe zu erkennen.
Ja, da wird heute auch genauer hingeschaut...so oft die Aufmerksamkeit dafür da sein wird..
:-)
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Sat Jan 12, 2019 1:46 pm

Es geht nicht darum etwas neues zu finden, sondern Abläufe zu erkennen.
Das ist schon klar !
Gemeint war , dass da nix und niemand gefunden werden wird/kann, der die Entscheidungen fällt oder die Gedanken wählt ;-)

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Sun Jan 13, 2019 5:44 pm

Gemeint war , dass da nix und niemand gefunden werden wird/kann, der die Entscheidungen fällt oder die Gedanken wählt ;-)
Und so ist es! Gedanken und Entscheidungen ploppen auf, Handlungen geschehen...
und es kann nichts Konkretes gefunden werden, das die Fäden in der Hand hält..
..das hat etwas Erleichterndes ..
und es steigen immer wieder Wellen von Traurigkeit auf ..
und ein Festhalten im Nacken ist deutlich spürbar..
und die Dinge, die geschehen, fühlen sich weniger verbindlich an, so als hätte alles weniger Bedeutung...
und es gibt eine Ahnung (keine Gedanken (!), eher eine vage Wahrnehmung) von großer Freiheit und Grenzenlosigkeit..
und irgendwo ist ein großes Lachen noch eingeklemmt...

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Sun Jan 13, 2019 7:00 pm

Und so ist es! Gedanken und Entscheidungen ploppen auf, Handlungen geschehen...
Was ist mit Empfindungen?
Wird die Toilette nur aufgesucht, weil ein Gedanke sagt, dass es Zeit ist auf die Toilette zu gehen?
Machst du dir etwas zu essen, weil ein Gedanke sagt, dass es zeit zu essen ist?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Sun Jan 13, 2019 7:37 pm

Was ist mit Empfindungen?
Da ist es genau so!
Empfindungen tauchen langsam (erst zart , dann stärker werdend) oder plötzlich auf, sind mehr oder weniger im Vordergrund der Wahrnehmung... dann können Gedanken dazu auftauchen wie: "Oh, wo ist die nächste Toilette?" oder "Was ist noch im Kühlschrank?"
Wann diese Empfindungen und in welcher Intensität sie auftauchen und ob Gedanken dazu aufploppen, darüber gibt es keine Kontrolle.

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Sun Jan 13, 2019 8:49 pm

und es steigen immer wieder Wellen von Traurigkeit auf ..
und ein Festhalten im Nacken ist deutlich spürbar..
Hast du denn eine Ahnung, worauf sich das bezieht?

und irgendwo ist ein großes Lachen noch eingeklemmt...
Wie genau meinst du das? Was fehlt denn?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Sun Jan 13, 2019 10:35 pm

und es steigen immer wieder Wellen von Traurigkeit auf ..
und ein Festhalten im Nacken ist deutlich spürbar..
Hast du denn eine Ahnung, worauf sich das bezieht?
Das hat beides wahrscheinlich etwas mit einer trotzigen, ängstlichen Weigerung zu tun, das, was ist anzuerkennen: Dass da keine Kontrolle und kein Kontrollzentrum 'Ich' ist und es auch nie eins gegeben hat.
Erstaunliche Leistung weiter daran fest zu halten, dass da etwas geschehen müsste (das Loslassen z.B.), damit es so wird, wie es schon ist ...
Im Hintergrund spuken Gedanken herum, die sich Augen und Ohren zuhalten und schreien: Oh, dann war ja all die Anstrengung umsonst! Oh, dann fliegt alles auseinander! Oh, dann ist alles verloren! ... und auch über diese Gedanken gibt es keine Kontrolle...
irgendwo ist ein großes Lachen noch eingeklemmt
Wie genau meinst du das?
Es gibt eine ganz zarte Wahrnehmung (Ahnung) von einem befreienden Lachen, welches sich aber noch nicht den Weg bahnen kann.
Was fehlt denn?
Dass die Weigerung aufgegeben wird
und das Erkennen zur Erfahrung wird.

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Mon Jan 14, 2019 1:41 am

Es gibt eine ganz zarte Wahrnehmung (Ahnung) von einem befreienden Lachen, welches sich aber noch nicht den Weg bahnen kann.
Ich würde mich da nicht drauf versteifen, und einfach offen sein.

Dass die Weigerung aufgegeben wird
und das Erkennen zur Erfahrung wird.
Du hast das Ich gesucht und nicht gefunden.
Wie soll etwas was es nicht gibt erfahren werden/ zur Erfahrung werden?

Dass da keine Kontrolle und kein Kontrollzentrum 'Ich' ist und es auch nie eins gegeben hat.
Was ist dieses Ich denn nun eigentlich?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Mon Jan 14, 2019 5:54 pm

Ich würde mich da nicht drauf versteifen, und einfach offen sein.
Da hast du recht... es hatte sich aber auch schon mehrere Male angedeutet, dieses große Lachen und ist dann wieder erstickt, deswegen die Empfindung, dass es feststeckt oder so ähnlich.
Wie soll etwas was es nicht gibt erfahren werden/ zur Erfahrung werden?
Da habe ich mich wieder missverständlich ausgedrückt.., bzw. da wurden missverständliche Worte gewählt..
gemeint war, dass, wenn die Sinnlosigkeit des Kontrollversuchs vollständig angenommen wird, ein Loslassen geschehen kann und dadurch Weichheit und Weite oder sowas erfahren werden kann. (ja, das sind Vorstellungen die überhaupt nicht zutreffen müssen.)
Was ist dieses Ich denn nun eigentlich?
Ein bis vor kurzer Zeit noch sehr hartnäckiger 'Gedankenknoten', der immer und immer wieder auftaucht und nicht kontrolliert werden kann..

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Mon Jan 14, 2019 6:14 pm

Ein bis vor kurzer Zeit noch sehr hartnäckiger 'Gedankenknoten', der immer und immer wieder auftaucht und nicht kontrolliert werden kann..
Wie sieht dieses Auftauchen genau aus, hast du da ein konkretes Beispiel?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Graswind
Posts: 68
Joined: Sun Dec 16, 2018 12:50 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Graswind » Mon Jan 14, 2019 11:56 pm

Wie sieht dieses Auftauchen genau aus, hast du da ein konkretes Beispiel?
Zum Beispiel:
"Ich habe immer noch so eine starke Anspannung im Nacken, daran möchte ich unbedingt etwas ändern. Ich muss herausfinden, womit diese Anspannung genau zusammenhängt und an der Ursache etwas ändern oder sie beheben."
oder
"Ich muss jetzt noch dringend Blumenzwiebeln pflanzen, damit ich im Frühjahr einen schönen Garten habe."
oder
"Jetzt habe ich schon länger nicht mehr auf die Gedanken geachtet und wo sie herkommen, ich sollte öfter aufmerksam sein und mitkriegen, was innerlich abläuft."

Auch hier tauchen alle Gedanken aus dem NIchts auf und folgen nicht kontrollierbaren Assoziationsketten...gemeinsam haben sie, dass sie jeweils einen oder mehrere Schlenker um das Ich drehen...

User avatar
Barbarossa
Posts: 991
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Die Selbsthypnose beenden.

Postby Barbarossa » Tue Jan 15, 2019 10:05 am

möchte ich
Das Ich ist, wie du sagst, nur ein "Gedankenknoten".
Wie sieht denn die Beziehung von "möchte/Wollen" und dem Ich-Gedanken aus?
(Tauchen die gleichzeitig auf? oder hintereinander? wenn hintereinander - welches zuerst? etc.)
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest