We are all ONE

User avatar
Willibim
Posts: 18
Joined: Tue Nov 27, 2018 8:12 am

Re: We are all ONE

Postby Willibim » Sun Dec 02, 2018 12:57 pm

1. Gibt es irgendwo oder in irgendeiner Art und Weise ein eigenständiges "Ich", "mich" oder "Selbst"? Gab es das jemals?.
Nein
Das eigenständige Ich, mich oder Selbst existiert nicht und hat niemals bestanden. Es ist nur eine Gedankenschleife und ist eine falsche Überzeugung.
2. Erkläre detailliert was die Ich-Illusion ist, wie sie entsteht und wie sie funktioniert.
Benutze dazu nur Deine eigene unmittelbare Erfahrung und beschreibe es so, wie Du es jetzt gerade erlebst.
Die Ich-Illusion ist ein Glaubenssatz bzw. Glaubensmodell durch eine kollektive Konditionierung. Die wir als Kleinkind übernehmen und nicht mehr in Frage stellen. Sondern sogar dieses Gedankenkonstrukt durch Selbstsucht noch nähren. Ich erlebe es jetzt als die Rückkehr in den Garden Eden. Die Ich-Illusion empfinde ich als den Sündenfall, das erheben über Gott oder über das Leben und dem SEIN.
3. Wie fühlt es sich an die Illusion durchschaut zu haben? Was ist anders im Vergleich zu vor dem Dialog? Berichte aus den letzten paar Tagen.
Ich war vorher auf der Suche nach Erleuchtung geprägt durch die buddhistischen Welt. Er ist nun anders als ich erwartet habe.
Es ist wie eine Befreiung aus der Sklaverei oder wie ein Pferd, dass erkannt hat, dass das Gatter nach Innen aufgeht. Es muss nur ziehen bzw. geschehen lassen nicht mit Gewalt drücken und es ist frei.
Ich war vorher so Leistungs- und Ergebnisorientiert und habe mir letztendlich selbst im Weg gestanden.
Jetzt ist eine riesige Last abgefallen. Ich schwimme mit dem Fischschwarm nicht immer mühelos aber harmonisch und stimmig.
Ich lebe ruhiger, geduldiger, konfliktfreier, mit weniger Widerstand und Hektik. Das Ich ist immer vorausgelaufen und war gestresst und voller Sorgen und Zukunftsängste. Jetzt schaue ich und beobachte wie sich das Leben entfaltet. In schwierigen Situationen halte ich inne und die Dinge fügen sich wie von alleine. Es ist alles recht neu und zugleich natürlich, es fühlt sich an wie das Nutzpferd in Freiheit ohne Last, das erst wieder realisiert, dass es eigentlich ein Wildpferd ist und in das Leben und die natürlichen Vorgänge zurückkehrt.
4. Was hat Dir den letzten Schubs gegeben, um die Illusion zu durchschauen?.
Die klare Aufforderung von Daniel: Schau hin !
Das ununterbrochene Beobachten rund um den Tag.
Und die Übung ein Getränk zu wählen. Die Beobachtung wie Gefühle, Gedanken kommen und die Entscheidung nicht willentlich getroffen werden konnte, sondern sich von selbst zeigte. Die Ich-Illusion konnte/kann nicht entscheiden.
5. Beschreibe Entscheidung, Absicht, freier Wille, Wahl und Kontrolle. Wodurch entstehen sie? Wie funktionieren sie? Wofür bist Du verantwortlich? Gib ein paar Beispiele aus Deiner direkten Erfahrung.
Dies sind alles Konstrukte in Zusammenhang mit der Ich-Illusion.
Diese Überzeugungen sind zum einen Teil die Voraussetzung für eine Ich-Illusion oder deren Folge (Kontrolle, Verantwortung).
Ich bin für nichts verantwortlich, weil das Ich eine Illusion ist. Und es ist aber zugleich nicht verantwortungslos, weil das Leben auf Wachstum, Entwicklung ausgerichtet ist und immer den richtigen, stimmigen Weg zum Wohle aller geht.
Ein Beispiel ist Kinder haben und erziehen. Nein, sie haben sich selbst und sie entfalten sich von selbst und ich bin immer wieder überrascht und beeindruckt von deren Entwicklung. Meine Tochter 3 Jahre machte in den letzten Monaten solche Entwicklungssprünge aus sich selbst heraus. Sie kam und sagte sie bleibt von einem auf den anderen Tag alleine im Kindergarten. Vor drei Wochen sagte sie von sich aus, sie möchte die Schnuller abgeben. Alles stimmig und völlig selbstverständlich. Vorher brauchte sie ihn 3 Jahre den ganzen Tag, dann hat sie am ersten Abend ohne Schnuller genauso geschlafen wie vorher mit. Die Ich-Illusion fühlt sich ein bisschen an wie mein Schnuller.
6. Möchtest Du noch etwas ergänzen?
Alles was ich sage, drückt es nur teilweise aus. Die Sprachmuster entstammen irgendwie der Welt der Ich-Illusion.
Selbst wenn ich nur danke sage, ist da irgendwie impliziert ich hätte etwas zusätzlich erhalten.
Alles ist wie es sein soll !

In Demut und Dankbarkeit
Der Rest ist Schweigen

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: We are all ONE

Postby flowings » Sun Dec 02, 2018 4:55 pm

Die Ich-Illusion fühlt sich ein bisschen an wie mein Schnuller.
:D Grossartige Analogie!

Lieber Willi; ein Admin wird dir eine Nachricht schicken mit weiteren Infos.
Dieser Thread hier wird demnächst ins Archiv verschoben.

Alles Liebe!
Daniel
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Willibim
Posts: 18
Joined: Tue Nov 27, 2018 8:12 am

Re: We are all ONE

Postby Willibim » Sun Dec 02, 2018 5:41 pm

Lieber Daniel,
Danke für Deine Begleitung.!
Wünsche Dir alles Gute.
Liebe Grüße, Willi


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 68 guests