Andreas

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Mon Nov 19, 2018 7:18 pm

Ich kann ICH denken.
So ist es.
Ist das "Ich" mehr als ein Gedanke?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Tue Nov 20, 2018 7:50 am

Ist das "Ich" mehr als ein Gedanke?
Das stimmt. Es ist nichts anderes erkennbar.
Das ICH ist nur ein Gedanke.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Tue Nov 20, 2018 8:26 am

Nimm dir Zeit, setz dich hin da wo du dich wohl fühlst, vielleicht zuhause, vielleicht in einem Restaurant – da wo du dich wohl fühlst und schau um dich herum. Nimm das wahr was da ist, entspannt, in Ruhe. Wenn Denken da ist, dann zurück zu der Wahrnehmung, zu dem was wirklich ist.

Was wird erlebt? Sinnesreize, sehen, hören, Berührung…
Haben wollen und nicht haben wollen kommen und gehen…
Gedanken kommen und gehen – zurück zu der Wahrnehmung.

Wie wird all dies erlebt?

Irgendwo ein „Ich“ zu finden?
Bedarf all dies ein „Ich“?
Was hat all dies mit „Ich“ oder „Nicht-Ich“ zu tun?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Tue Nov 20, 2018 4:02 pm

Was wird erlebt? Sinnesreize, sehen, hören, Berührung…
Haben wollen und nicht haben wollen kommen und gehen…
Gedanken kommen und gehen – zurück zu der Wahrnehmung.
Irgendwo ein „Ich“ zu finden?
Nun, in den Wahrnehmungen ist keinerlei ICH zu erkennen.
Beim "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen" habe ich den Eindruck, dass hier das "Einfallstor" des ICH-Gedankens ist.
Aber klar, ein Pferd will auch etwas oder will etwas nicht. Trotzdem entwickelt sich dort kein ICH-Gedanke; er ist also nicht zwangsläufig mit dem Haben wollen verbunden.
Allerdings ist daschon eine recht starke Gewohnheit, die ja auch durch die Struktur der Sprache unterstützt und aufrecht erhalten wird.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Tue Nov 20, 2018 4:19 pm

„Pferd“ ist eine Geschichte. Bleibe bei dir.
Ob "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen" "Einfallstore" sind? Klar.
IDENTIFIKATIONEN. „Ich-Macher“. Oder besser gesagt, Identifikationen sind „Ichillusionsmacher“.

Untersuche dein eigenes "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen".

Was passiert, wenn du "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen" mal als Probe loslässt? Irgendeinen „Ich“ zu finden?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Wed Nov 21, 2018 7:56 am

Untersuche dein eigenes "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen".
Ich habe den Eindruck, da gibt s so eine Art organismisches Haben-wollen : Hungersteigt auf, mein Organismus sucht was Essbares und bewegt sich drauf zu. So reguliert sich mein Organismus ja die ganze Zeit auf vielen Ebenen ganz unbewusst und automatisch.
Wenn das Bedürfnis aber unerfüllt bleibt, dann vergrößert sich das Verlangen und dann werde ich anfällig für Identifikation mit dem Verlangen und dem Willen. (Buddhas 2. Edle Wahrheit kommt mir dazu in den Sinn). Dann will ICH.
Was passiert, wenn du "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen" mal als Probe loslässt? Irgendeinen „Ich“ zu finden?
Nein.
Dann sind Wahrnehmungen da; Sinneseindrücke, Gefühle, Gedanken. Wobei ich das so empfinde, dass alle Gedanken eine gewisse Magnetwirkung für die ICH-Haftigkeit haben. Die schleicht sich dann so ein.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Wed Nov 21, 2018 9:22 am

Hungersteigt auf, mein Organismus sucht was Essbares und bewegt sich drauf zu. So reguliert sich mein Organismus ja die ganze Zeit auf vielen Ebenen ganz unbewusst und automatisch.
Kein „Ich“ zu finden.

Wenn das Bedürfnis aber unerfüllt bleibt, dann vergrößert sich das Verlangen und dann werde ich anfällig für Identifikation mit dem Verlangen und dem Willen. (Buddhas 2. Edle Wahrheit kommt mir dazu in den Sinn). Dann will ICH.
Hast du ein konkretes Beispiel aus deinem Erleben?

Was passiert, wenn du "Haben wollen" und "Nicht-Haben wollen" mal als Probe loslässt? Irgendeinen „Ich“ zu finden?
Nein.
Dann sind Wahrnehmungen da; Sinneseindrücke, Gefühle, Gedanken. Wobei ich das so empfinde, dass alle Gedanken eine gewisse Magnetwirkung für die ICH-Haftigkeit haben. Die schleicht sich dann so ein.
Was ist die „die ICH-Haftigkeit“ in Wirklichkeit?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Thu Nov 22, 2018 9:47 am

Hast du ein konkretes Beispiel aus deinem Erleben?
Konkretes Beispiel :
Meine Frau ist Pianistin und klagt oft über eine Überarbeitung. Gleichzeitig kann Sie bei neuen Aufträgen schlecht Nein sagen.
Wenn dann ein neuer Auftrag kommt, möchte ich gerne, dass sie ablehnt und sage das auch. Wenn sie dann doch annimmt, erlebe ich Trennung. Ich will was anders, als es ist. Hier ist mein Wunsch/Wille, dort ist die Welt, die sich anders entwickelt. In dieser erlebten Diskrepanz strießt und entfaltet sich das ICH

Was ist die „die ICH-Haftigkeit“ in Wirklichkeit?

Natürlich wieder ein Gedanke, eine Vorstellung, eine Fata Morgana

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Thu Nov 22, 2018 10:48 am

Hier ist mein Wunsch/Wille, dort ist die Welt, die sich anders entwickelt. In dieser erlebten Diskrepanz strießt und entfaltet sich das ICH

Was ist die „die ICH-Haftigkeit“ in Wirklichkeit?

Natürlich wieder ein Gedanke, eine Vorstellung, eine Fata Morgana
Zusammengefasst: Ein „Ich“, was nur ein Gedanke ist, sprießt und entfaltet sich…
„mein Wunsch/Wille“ ist das was dem „Ich/Ichgedanke“ seine vermeintliche „Wirklichkeit“ verleiht.

Wunsch loslassen, Gedanken werden still und das Ich ist nicht mehr da. Nur erleben ist da.

Oder?

Auch wenn gesagt wird: „Ja, aber ich kann nicht loslassen“ – ist dann ein „Ich“ wirklich da? Und wenn nicht, wie wichtig ist all dies? So wichtig dass unter dem Wunsch gelitten wird? Und was nutzt dieses Klammern?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Thu Nov 22, 2018 2:48 pm

Zusammengefasst: Ein „Ich“, was nur ein Gedanke ist, sprießt und entfaltet sich…
„mein Wunsch/Wille“ ist das was dem „Ich/Ichgedanke“ seine vermeintliche „Wirklichkeit“ verleiht.
Wunsch loslassen, Gedanken werden still und das Ich ist nicht mehr da. Nur erleben ist da.
Genauso ist es !
Genau das, die Wünsche und Vorstellungen immer wieder loszulassen, stellt sich ein, wenn mir diese Verhärtung und der Zwang, die mit dem ICH-Gedanken verbunden sind, bewusst wird. Das erscheint mir wie eine fortwährende
"Des-Illusionierung".
Auch wenn gesagt wird: „Ja, aber ich kann nicht loslassen“ – ist dann ein „Ich“ wirklich da? Und wenn nicht, wie wichtig ist all dies? So wichtig dass unter dem Wunsch gelitten wird? Und was nutzt dieses Klammern?
Das Klammern nutzt gar nichts und bringt nur Leid und Verdruss.
"Ich" kann tatsächlich nicht loslassen. Aber die Bewusstheit des Festhaltens kann sich einstellen und damit beginnt ein Loslassen allmählich von alleine.
So erlebe "ich" das jedenfalls.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Thu Nov 22, 2018 3:11 pm

Ist die Ichillusion durchschaut?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Fri Nov 23, 2018 11:27 am

Ist die Ichillusion durchschaut?
Ja, das ist sie für mich eindeutig.
Gleichwohl stellt sich diese Illusion immer mal wieder ein; deshalb war für mich Dein Hinweis, dass die Illusion als Illusion immer wieder erscheinen wird, sehr wichtig.
Ebenso wichtig ist jetzt für mich, die Wünsche immer wieder wahrzunehmen, mich aber nicht damit zu identifizieren - was ja auch wirklich gar nicht nötig ist.
Erstaunlich ist für mich, dass das alles doch sehr auf die "Vier edlen Wahrheiten" hinausläuft.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Fri Nov 23, 2018 11:58 am

Die vier edlen Wahrheiten (etwas verkürzt und ohne Palibegriffe) sagen genau das:
1. Das Leben ist unbefriedigend.
2. Die Unzufriedenheit entsteht aus dem Wollen
3. Es gibt ein Weg da auszusteigen
4. Der achtfache Weg zur Befreiung.

Hast du noch Fragen?
Wenn nicht, würde ich dir die Abschlussfragen stellen.

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sariputta
Posts: 25
Joined: Sun Nov 11, 2018 7:10 pm

Re: Andreas

Postby Sariputta » Fri Nov 23, 2018 4:03 pm

Nein.
Ich habe keine Fragen und danke Dir herzlich für Deine kundige Begleitung und Führung.
Ich bin offen für die Abschlussfragen.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Andreas

Postby Joram » Fri Nov 23, 2018 5:39 pm

Wenn du keine Fragen hast kannst du noch unsere obligatorischen Abschlussfragen beantworten,
sie sind gut um nochmal zu sehn wo man steht.
Sollten die Antworten von drei Guides „bestätigt“ werden, so kann ich Dich zu unseren Facebook-Gruppen einladen.

Hier die Fragen:

1) Gibt es irgendwo oder in irgendeiner Art und Weise ein eigenständiges "Ich", "mich" oder "Selbst"? Gab es das jemals?

2) Erkläre detailliert was die Ich-Illusion ist, wie sie entsteht und wie sie funktioniert. Benutze dazu nur Deine eigene unmittelbare Erfahrung und beschreibe es so, wie Du es jetzt gerade erlebst.

3) Wie fühlt es sich an die Illusion durchschaut zu haben? Was ist anders im Vergleich zu vor dem Dialog? Berichte aus den letzten paar Tagen.

4) Was hat Dir den letzten Schubs gegeben, um die Illusion zu durchschauen?

5) Beschreibe Entscheidung, Absicht, freier Wille, Wahl und Kontrolle. Wodurch entstehen sie? Wie funktionieren sie? Für was davon bist Du verantwortlich? Gib ein paar Beispiele aus Deiner direkten Erfahrung.

6) Möchtest Du noch etwas ergänzen?


_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests