Keine Ahnung... :-)

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Fri Sep 21, 2018 7:17 pm

Ich brauche ein bisschen mehr Zeit...
Die Antwort kommt spätestens am Sonntag Abend. Bis dahin schonmal alles Gute! :)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Barb
Posts: 609
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Barb » Sat Sep 22, 2018 10:05 am

Lass dir nur alle Zeit, die du brauchst :) Und falls irgendwelche gemischten Gefühle/starke Emotionen auftauchen, können wir uns die gerne anschauen... Die können oft gute Wegweiser zu verborgenen Glaubenssätzen sein ...
Dir noch ein schönes Wochenende! :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Sun Sep 23, 2018 8:33 pm

Hallo! Es wird mir jetzt doch etwas spät. Ich lasse mir noch etwas Zeit und antworte morgen im Laufe des Mittages. Im Moment habe ich schwer mit Ablenkung zu kämpfen. Die letzten zwei Tage habe ich mich weiter auf die Suche begeben wollen, doch statdessen die meiste Zeit mit der PlayStation verschwendet, was eigentlich nicht zu mir passt. Es ist so, als ob das Ich sehr stark versucht, mich aufzuhalten, es aufzudecken...
Alles Gute und bis morgen! :)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Mon Sep 24, 2018 12:28 pm

Hey, jetzt bin ich wieder da! :)
Wie stellst du dir „das Durchschauen der Ich-Illusion“ im Erfahrungsbereich vor?
Naja, Engelsgesang ist nicht so mein Ding. Eher Solo Blues auf der Gitarre. :P Mal im Ernst, ich habe das Gefühl, als hätte ich die Ganze Zeit nur die vermeintlich richtigen Antworten gegeben, ohne wirklich richtig involviert zu sein. Es war mehr so ein Gedankenspielchen. Ich erwarte, dass ich es wirklich durchschaue, heißt, dass ich nicht nur kleine Einblicke in das Sein bekomme. Mir kommt es so vor, als ob ich nicht wirklich erwacht bin, sondern bloß einen etwas anderen Traum hatte.
Was ist mit der Melone geschehen?
Puff, weg...
Gab es eine reale „Erfahrung“ mit den Sinnen (sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken)?
Gibt es eine reale „Erfahrung“ von der Abwesenheit der Melone?
Es gab keine reale Erfahrung mit den sinnen. Das Vorgestellte war bloß Einbildung. Die Erfahrung der Abwesenheit war diese, dass die Anwesenheit nicht da war. Bei dem Ich ist das anders. Diese Illusion ist um ein vielfaches geschickter. Und dementsprechend sollte auch das Erfahren der Abwesenheit spektakulärer sein, oder nicht?
Ich gehe jetzt einige Schritte rückwärts, keine Ahnung, wie das kommt. Viel Verwirrung im Moment...
da du vorher ja schon einiges über „Erleuchtung“ gehört und gelesen hast
Nein, das ist keine Erleuchtung! Hmmm… Ne, das kann nicht sein.
Kannst du erkennen, wie groß der Körper ist?
Nein, kann ich nicht.
Hat der Körper ein Gewicht oder Umfang?
Nein, hat er nicht.
Hat dein Körper in der aktuellen Erfahrung eine Gestalt oder Form?
Nicht, wenn ich ihn nicht sehe.
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Kleidung?
Nicht wirklich...
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Unterlage?
Nein, gibt es nicht.
Wieviel Zehen hast du?
Bist du männlich oder weiblich?
Hast du einen Namen?
Keine Ahnung. Männlich nicht und weiblich auch nicht... Ich glaube diese Rollen nehmen wir nur in bestimmten Sitautionen an, wenn sie benötigt werden. Wie eine Maske. Einen Namen habe ich natürlich nicht.
Gibt es ein innen oder außen? Falls es ein innen gibt - innen wovon genau?
Die Erfahrungen mit den fünf Sinnen sind außen, alles andere ist innen. Speziell, wenn die Augen zu sind, merkt man das.
Worauf bezieht sich das Wort/die Bezeichnung 'Körper' eigentlich?
Ich habe keine Ahnung.
Fehlt irgendetwas, wenn du so erfährst?
Nein...
Ist da ein Körper, der wahrnimmt oder wird der Körper wahrgenommen? "Wohnt" Wahrnehmen an einem bestimmten Ort?
Der Körper wird wahrgenommen und es wohnt an keinem bestimmten Ort.
Und falls irgendwelche gemischten Gefühle/starke Emotionen auftauchen, können wir uns die gerne anschauen... Die können oft gute Wegweiser zu verborgenen Glaubenssätzen sein ...
Ich bin ein bisschen unzufrieden. Das kann doch keine Erleuchtung sein und eine Sache verstehe ich nicht. Wenn doch alles bloß passiert, dann ist ja quasi alles vom Schicksal vorbestimmt, oder? Warum gehe ich dann morgens noch aus dem Haus? würde es nicht reichen, bloß SCHEIßE!!!!!!! Ich glaube ich habe es gefunden... Einfach sein, einfach sitze...

Freue mich auf deine Antwort und bleibe einfach mal hier sitzen... mal schauen, was passiert :)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Mon Sep 24, 2018 12:40 pm

Zu meiner letzten Antwort möchte ich hinzufügen, dass ich scheinbar noch Zweifel habe, ob das Ich da ist oder nicht. Das habe ich in einem anderen Chat gelesen und das kam mir sehr stimmig vor. Ich habe och sehr viele Zweifel. Die sind teilweise in der letzten Nachricht zu lesen.
Bis dann. :)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Barb
Posts: 609
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Barb » Mon Sep 24, 2018 1:42 pm

Mal im Ernst, ich habe das Gefühl, als hätte ich die Ganze Zeit nur die vermeintlich richtigen Antworten gegeben, ohne wirklich richtig involviert zu sein. Es war mehr so ein Gedankenspielchen. Ich erwarte, dass ich es wirklich durchschaue, heißt, dass ich nicht nur kleine Einblicke in das Sein bekomme.
Was sollte wo involviert sein? „Einblicke ins Sein“? Ist denn „Sein“ nur mit Einblicken „Sein“? Kann denn Sein jemals nicht sein? Gibt es etwas, das vom Sein getrennt ist und dann Einblicke haben kann? Wo ist dieses „ich“ das erwartet es wirklich zu durchschauen? Kannst du es sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen? Nicht nachdenken – NACHSCHAUEN! :)
Die Erfahrungen mit den fünf Sinnen sind außen, alles andere ist innen. Speziell, wenn die Augen zu sind, merkt man das.
Probiere es mal mit Klängen aus. Schließe die Augen und halte zwei Minuten inne. Lausche aufmerksam allen Geräuschen, die im Moment wahrzunehmen sind. Gibt es einen Hörenden, getrennt vom Hören und dem, was gehört wird? Wo passiert Hören? Achte auf entfernte Geräusche. Wo befindet sich der Hörende jetzt? Finde mit geschlossenen Augen heraus, ob es eine Grenze zwischen hier und dort gibt. Ist es möglich, sie zu definieren?
Ich bin ein bisschen unzufrieden. Das kann doch keine Erleuchtung sein und eine Sache verstehe ich nicht. Wenn doch alles bloß passiert, dann ist ja quasi alles vom Schicksal vorbestimmt, oder? Warum gehe ich dann morgens noch aus dem Haus?
Wie fühlt sich das an? Wo und wie in deinem Körper zeigt sich die Unzufriedenheit? Was für Körperempfindungen sind dazu da wenn du den Gedanken dazu einfach nicht glaubst?
Zu meiner letzten Antwort möchte ich hinzufügen, dass ich scheinbar noch Zweifel habe, ob das Ich da ist oder nicht. Das habe ich in einem anderen Chat gelesen und das kam mir sehr stimmig vor. Ich habe noch sehr viele Zweifel. Die sind teilweise in der letzten Nachricht zu lesen.
Ich möchte dich hier nochmal bitten, für die Dauer unserer Unterhaltung alles andere beiseite zu lassen, das schließt auch andere Threads in diesem Forum mit ein. Das ist Futter für den Verstand und kann den Prozess sehr stören. Konzentriere dich bitte ausschließlich auf deine eigenen direkten Erfahrungen!
Zweifel sind immer ein guter Hinweis, dass man in die richtige Richtung schaut! Du machst das alles sehr gut! Wie fühlt sich Zweifel an? Wo im Körper ist er lokalisiert?

:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Mon Sep 24, 2018 6:00 pm

Hallo.
Ist denn „Sein“ nur mit Einblicken „Sein“?
Sein ist immer. Nur dem wird nicht immer Beachtung geschenkt.
Gibt es etwas, das vom Sein getrennt ist und dann Einblicke haben kann?
Von der Logik her nicht, vom Gefühl her aber doch...
Gibt es dazu vielleicht noch eine Übung? Bei bloßem Nachdenken ist das Meiste von mir nur leeres Gerede Ich weiß nicht, wie ich bei Fragen nachforschen soll... Übungen klappen da meist besser.
Wo ist dieses „ich“ das erwartet es wirklich zu durchschauen? Kannst du es sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen?
Nein, kann ich nicht. Es ist da, wie etwas, das alles durchströmt.
Gibt es einen Hörenden, getrennt vom Hören und dem, was gehört wird?
Wenn ich mich voll und ganz auf das Hören konzentriere, ist nur das Hören da. Hey! Das hatten wir schonmal :) Nur dass ich damals nicht wirklich nachgeforscht habe, nur nachgedacht.
Ich wollte noch etwas Wichtiges schreiben, aber jetzt ist es weg... Vielleicht kommt es ja gleich wieder...
Wo passiert Hören?
An den Ohren. Gefühlt...
ob es eine Grenze zwischen hier und dort gibt. Ist es möglich, sie zu definieren?
Nein, da ist keine Grenze. Der Hörende befindet sich immer an der selben Stelle.
Was für Körperempfindungen sind dazu da wenn du den Gedanken dazu einfach nicht glaubst?
Dann keine... Gerade sind diese Gedanken nicht da und ich verspüre auch keine Empfindungen. Also ist diese Unzufriedenheit bloß eine gefühlsmäßige Reaktion auf die Gedanken?
Demnach ist es wohl am Besten, den Gedanken keine Aufmerksamkeit zu schenken. Dann sollten auch diese Empfindungen nicht auftauchen.
Zweifel sind immer ein guter Hinweis, dass man in die richtige Richtung schaut!
Dann schaue ich definitiv in die richtige Richtung :)
Du machst das alles sehr gut!
Danke, du auch! Und ich bin sehr dankbar dafür! )
Wie fühlt sich Zweifel an? Wo im Körper ist er lokalisiert?
Naja eigentlich ist es nur ein Gedanke, oder? Und, wie oben beschrieben, die entsprechende gefühlsmäßige Reaktion dazu, wenn ich ihm Aufmerksamkeit schenke. :)
Freue mich tierisch doll auf deine Antwort!!! :-)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Barb
Posts: 609
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Barb » Tue Sep 25, 2018 10:37 am

Sein ist immer. Nur dem wird nicht immer Beachtung geschenkt.
Na und?
Von der Logik her nicht, vom Gefühl her aber doch...
Gibt es dazu vielleicht noch eine Übung? Bei bloßem Nachdenken ist das Meiste von mir nur leeres Gerede Ich weiß nicht, wie ich bei Fragen nachforschen soll... Übungen klappen da meist besser.
Es tut mir leid, falls ich mich nicht klar aufgedrückt habe, aber eigentlich sind hier alles Übungen, und garnichts zum Nachdenken :). Mit Nachdenken weicht man nur der direkten Erfahrung aus, mit Nachdenken läuft dieser ganze Prozess nicht..
Wir sind von klein auf so konditioniert, dass wir die Gedanken für die Wahrheit halten und halten uns vorwiegend darin auf ohne sie zu hinterfragen. Wir sind total fasziniert von unserem Kopfkino und haben so Stück für Stück verlernt das Leben direkt zu erleben, und geben uns stattdessen ungefragt mit einer völlig unzulänglichen second hand Etikettierung und Fiktion ab...
Was wir hier machen, ist zum Einen, den Wahrheitsgehalt von Gedanken mit der aktuellen Erfahrung zu vergleichen, direkt zu sehen, dass Gedanken und Worte einfach nur ein Werkzeug sind, und zum anderen aufzudecken, dass auch das „Ich“ nur ein Gedanke ist. Und das geht nur durch wiederholtes, herzhaftes SCHAUEN (damit sind alle Sinne gemeint) :))
Bitte vergiss alles was dir die Gedanken erzählen, die sind wahnsinnig tricky! Versuche sie stattdessen mit Faszination zu beobachten und dich darüber zu amüsieren, was denen so einfällt.. :)
Hast du eigentlich die Übung mit der Frucht vor ein paar Tagen gemacht, oder nur nachgedacht darüber?
An den Ohren. Gefühlt...
Echt? Du kannst Geräusche an den Ohren fühlen? Bitte mach das Experiment noch mal für 5 Minuten, schließe die Augen und lass dich ganz drauf ein, Gedanken darüber gib einfach keine Beachtung. Wenn du nichts darüber gelernt hättest, könntest du dann sagen wo „Hören“ stattfindet?
Dann keine... Gerade sind diese Gedanken nicht da und ich verspüre auch keine Empfindungen. Also ist diese Unzufriedenheit bloß eine gefühlsmäßige Reaktion auf die Gedanken?
Wie fühlt sich sowas an? Achte das nächste mal darauf, wenn irgendein Gedanke kommt, z.B Unzufriedenheit, Mangel, Zweifel wie sich das im Körper anfühlt und erzähl mir davon..
Demnach ist es wohl am Besten, den Gedanken keine Aufmerksamkeit zu schenken. Dann sollten auch diese Empfindungen nicht auftauchen.
Kannst du entscheiden wohin die Aufmerksamkeit geht?
Was wäre, wenn diese Empfindungen niemals aufhören aufzutauchen?


Ach ja und noch was, ich glaub das ist wichtig, dass du es weißt: Das Durchschauen der „Ich-Illusion“ ist absolut nicht das Ende der Fahnenstange.. In Wirklichkeit ist es erst der Anfang, der erste Schritt (und der wichtigste). Es gibt sowieso kein „Fertig“ in der realen Welt. Alles fließt, alles verändert sich. Zu Hause sein geht nur im Fluss des Lebens! Und wir haben hier im Forum und auch auf FB mehrere Möglichkeiten wo man „nach dem torlosen Tor“ noch tiefer schauen kann..
:)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Tue Sep 25, 2018 8:05 pm

Hallo. Ganz schön kalt geworden, brrr… :)
Hast du eigentlich die Übung mit der Frucht vor ein paar Tagen gemacht, oder nur nachgedacht darüber?
Dazu muss ich direkt mal sagen, dass ich so gesehen fast nur nachgedacht habe. Es war ja immer relativ klar, worauf du hinaus wolltest und dementsprechend habe ich dann eben geantwortet. Meine Intention, mit der ich diesen Prozess hier gestartet habe, war natürlich eine gute, doch wie es scheint habe ich mich wieder von den Gedanken austricksen und verwirren lassen, so dass sich mein Handeln dann dementsprechend an das Denken (was derzeit sehr kontraproduktiv war) angepasst hat. Ich hoffe du verzeihst mir diesen blöden Fehler. Die Gedanken sind wirklich sehr tricky… man sollte ihnen keinen zu hohen Wert beimessen, was mich doch noch vergleichsweise schwerfällt. Allerdings nicht immer.
Auch wollte ich dich nochmals über mein Schweigen informieren. Ich habe ca. 24 Stunden nicht gesprochen und wirklich gemerkt, dass es zwar die Verständigung (offensichtlich) erschwert, aber dennoch wirklich etwas ist, was jeder mal ausprobieren sollte. Viel spannendes habe ich in dieser wenn auch kurzen Zeit erfahren. Es ist schwer mit Worten zu beschreiben, aber es hat das Leben sicher verändert und in diesem Moment hat es vieles augenscheinlich kompliziertes, sehr stark vereinfacht. So, nun lasset und mit dem heutigen Aufgabenteil beginnen... :)
Du kannst Geräusche an den Ohren fühlen?
Ne, kann ich nicht.
Wenn du nichts darüber gelernt hättest, könntest du dann sagen wo „Hören“ stattfindet?
Nein, dann wüsste ich tatsächlich nicht, wo das Hören stattfindet... Ah, ich merke immer wieder, wie ich mich selbst dabei überrasche, wieder darüber nachzudenken... Das fällt mir wirklich schwer... Wenn ich nicht darüber nachdenke, kann ich nur sagen, dass das Hören nicht an einem bestimmten Ort ist, sondern einfach da. Ich höre...
Wie fühlt sich sowas an? Achte das nächste mal darauf, wenn irgendein Gedanke kommt, z.B Unzufriedenheit, Mangel, Zweifel wie sich das im Körper anfühlt und erzähl mir davon..
Was mir heute aufgefallen ist, ist, dass sobald solche Gedanken kommen, sich instinktiv mein Körper zusammenziehen möchte. Seien es nur die Gesichtsmuskeln. Der Körper macht sich automatisch kleiner und wird angespannt, weil eben alles zusammengezogen wird. Hier kann man gut gegenwirken, wenn man sich wieder locker macht... Arme öffnen, Mund öffnen, Augen weit aufreißen und so... Wow, das ist ja nicht wirklich etwas neues, aber dafür, dass ich das gerade selbst "entdeckt" habe, bin ich echt stolz. :))
Kannst du entscheiden wohin die Aufmerksamkeit geht?
Naja, schon... Jedenfalls kann ich sie zurückholen, wenn sie von den Gedanken mitgetragen wurde... Die Aufmerksamkeit oder eben der Fokus liegt ja entweder auf etwas, was man bewusst hört, sieht, riecht, usw. oder auf einem Gedanken.
Und ich kann ja entscheiden, was ich anschaue, also würde ich sagen, dass ich auch entscheiden kann, worauf der Fokus liegt. :)
Was wäre, wenn diese Empfindungen niemals aufhören aufzutauchen?
Wenn das so wäre und ich wirklich nichts tun könnte, würde wohl ein Ende des Lebens die einzige Möglichkeit sein. Nicht, dass ich das jemals wirklich in Betracht gezogen hätte, aber wenn man sich immer wieder mies fühlen würde, egal, was man auch versucht, scheint das wohl die einzige Lösung zu sein. Noch so viel Akzeptanz hilft nicht, wenn es doch nichts ändert...
Das Durchschauen der „Ich-Illusion“ ist absolut nicht das Ende der Fahnenstange..
Das habe ich mir von Anfang an gedacht, doch ich sollte ja alles vermeintlich gewusste außer Acht lassen und deshalb und weil es mir hier eben so vorkam, als wäre es eben doch das Ziel, war ich mir dass sehr unsicher, aber jetzt ergibt es für meinen Geist (damit meine ich das Denkende, logische - Gehirn wäre hier glaube ich die falsche Bezeichnung) auch Sinn. Gerade so habe ich das nämlich auch im Vorwissen gehabt. Dass es nämlich nicht das Ziel selbst, sondern bloß das Fundament ist, was ja eigentlich auch mit am wichtigsten ist. Und eben aus dem Grund möchte ich mich nochmal bedanken! Dass du mir dabei hilfst, das Fundament, was vorher aus schlechtem Material war, neu zu gießen und alles morsche rauszuschmeißen... :)))
Danke und ich freue mich wie immer riesig auf deine Antwort! :-)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Tue Sep 25, 2018 8:15 pm

PS.: (ich weiß bis heute nicht, wofür "PS" sieht :P) Ich habe die letzten Aufgaben, seit meiner Wochenendpause alle, ohne so viel auf die Gedanken zu geben, beantwortet. Davor war das meiste nur aus dem Geist, nicht aus dem direkten Erfahrungsbereich... Tut mir leid :( Aber jetzt haben wir das ja zusammen durchschaut.
PPS.: Ich habe einige blöde Fehler in meiner Rechtschreibung, da ich sehr schnell und viel schreibe und meist schon weiter bin, als meine Finger auf der Tastatur hinterherkommen. Ich hoffe, dass dennoch alles verständlich ist und eine, zumindest halbwegs, akzeptable Struktur aufzuweisen vermag. :)
Freue mich wie schon oben gesagt sehr auf deine Antwort, bis morgen! :))))
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Barb
Posts: 609
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Barb » Tue Sep 25, 2018 11:31 pm

Nein, dann wüsste ich tatsächlich nicht, wo das Hören stattfindet... Ah, ich merke immer wieder, wie ich mich selbst dabei überrasche, wieder darüber nachzudenken... Das fällt mir wirklich schwer... Wenn ich nicht darüber nachdenke, kann ich nur sagen, dass das Hören nicht an einem bestimmten Ort ist, sondern einfach da. Ich höre...
Kannst du ein „Ich“ finden das hört? Wo ist es?
Kannst du entscheiden wohin die Aufmerksamkeit geht?
Naja, schon... Jedenfalls kann ich sie zurückholen, wenn sie von den Gedanken mitgetragen wurde... Die Aufmerksamkeit oder eben der Fokus liegt ja entweder auf etwas, was man bewusst hört, sieht, riecht, usw. oder auf einem Gedanken.
Und ich kann ja entscheiden, was ich anschaue, also würde ich sagen, dass ich auch entscheiden kann, worauf der Fokus liegt. :)
Beschreibe aus der direkten Erfahrung, wie Entscheidung geschieht.
Was wäre, wenn diese Empfindungen niemals aufhören aufzutauchen?
Wenn das so wäre und ich wirklich nichts tun könnte, würde wohl ein Ende des Lebens die einzige Möglichkeit sein. Nicht, dass ich das jemals wirklich in Betracht gezogen hätte, aber wenn man sich immer wieder mies fühlen würde, egal, was man auch versucht, scheint das wohl die einzige Lösung zu sein. Noch so viel Akzeptanz hilft nicht, wenn es doch nichts ändert...
Sind diese Gedanken ernsthaft da, oder sind das nur leichtfertige Aussagen? Wir sprechen hier über Empfindungen wie Mangel und Unzufriedenheit.. Wenn es dir wirklich so schlecht geht, dass solche Empfindungen solche Gedanken auslösen, dann ist dieser Prozess nichts für dich.. Aber es gibt ganz viele Möglichkeiten mit schwierigen Gefühlen fertig zu werden. Gib mir Bescheid (auch per PN wenn dir das lieber ist, dann kann ich dir da schon ein paar Tipps geben..) „Miese“ Gefühle sind oft unsere Wegweiser..
Hast du die einführenden Worte gelesen? Wenn nicht, dann hol das bitte nach.
Und eben aus dem Grund möchte ich mich nochmal bedanken! Dass du mir dabei hilfst,
Ich mache das gerne, aber du musst schon wirklich mitarbeiten und die Übungen auch machen, sonst verschwenden wir beide hier nur Zeit..
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Wed Sep 26, 2018 2:29 pm

Kannst du ein „Ich“ finden das hört? Wo ist es?
Kein ich, das hört. Hören ist einfach da. :-)
Beschreibe aus der direkten Erfahrung, wie Entscheidung geschieht.
Wenn das Ich eben nicht da ist, geschieht Entscheiden ebenfalls einfach. Das heißt, Entscheiden geschieht eigentlich gar nicht. Sondern es fließt quasi einfach.

Ich bin jetzt richtig dabei! Die Empfindungen haben sich sehr verändert. Eine Ruhe ist jetzt da...

Und zu dem, was du gegen Schluss geschrieben hast: Ich habe kaum schlechte Gefühle, meist fühle ich mich sogar ausgesprochen gut, aber man merkt, dass das nicht alles ist, da kommt sicher noch viel! :-)
Ich habe den Disclaimer gelesen und ich bin auch nicht Selbstmordgefährdet! ;)
Ich bin davon ausgegangen, dass du extrem negative Emotionen meinst, die niemals mehr weggehen. In diesem Fall wäre es wohl eine Option, aber das ist das genaue Gegenteil meiner Realität! Ich liebe das Leben sehr und ich danke dir nochmals! :))))))))
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Barb
Posts: 609
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Barb » Thu Sep 27, 2018 10:53 am

Kannst du ein „Ich“ finden das hört? Wo ist es?
Kein ich, das hört. Hören ist einfach da. :-)
Genauso ist es :)
Wenn das Ich eben nicht da ist, geschieht Entscheiden ebenfalls einfach. Das heißt, Entscheiden geschieht eigentlich gar nicht. Sondern es fließt quasi einfach.
Wo ist das Ich wenn es da ist, und wo ist es, wenn es nicht da ist? Und wie wird bemerkt, ob ein ich da ist oder nicht? Und schau wirklich nach, schau nach, ob du irgendwo ein Ich finden kannst. Nicht aus dem Verstand antworten!
Ich bin jetzt richtig dabei! Die Empfindungen haben sich sehr verändert. Eine Ruhe ist jetzt da...
Super!

Bitte mach die Übung mit der Frucht nochmal (kannst auch Schokolade oder sonstwas nehmen..).
Überlege vorher, was du gerne für den Zweck der Übung hernehmen möchtest. Bevor du es dir holst, stelle dir mit geschlossenen Augen bis ins kleinste Detail vor, wie die Frucht (oder sonstiges)
- aussieht,
- sich anfühlt,
- riecht, und
- schmeckt
- welche Geräusche sie macht, wenn du rein beißt und sie isst.

Also SEHEN-FÜHLEN-RIECHEN-SCHMECKEN-HÖREN.
Und schreibe alles für mich auf.
Woher hattest du die Informationen deiner Vorstellung?

Dann hol dir das Objekt der Wahl und untersuche ganz genau mit den 5 Sinnen.
- Wie sieht sie aus,
- wie fühlt sie sich an,
- wie riecht
- und schmeckt sie, und
- wie klingt es, wenn du hinein beißt und sie isst.

Und jetzt beschreibe für mich alles bitte so genau, also ob ich die Frucht (oder was auch immer) noch nie gesehen oder gegessen hätte. Beschreibe es mir so, dass ich eine Ahnung davon bekomme wie sowas schmeckt :)

Lass dir viel Zeit und lass dich mit dem ganzen Wesen ein auf diese Übung!
Und im Anschluss erkläre mir den Unterschied zwischen VORSTELLUNG und DIREKTER ERFAHRUNG :)


Freu mich schon auf deinen Bericht!
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Bofi
Posts: 85
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Bofi » Thu Sep 27, 2018 6:54 pm

Ich brauche ein bisschen länger. Meine Antwort kommt spätestens Samstag Abend. Alles Gute! :)
There ain't no stoppin' and there's nothin' you could do about it. That's all.

User avatar
Barb
Posts: 609
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Keine Ahnung... :-)

Postby Barb » Fri Sep 28, 2018 10:11 am

Danke fürs Bescheid geben :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests