Lachen im Wind

User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Wed Oct 03, 2018 7:18 pm

Ich fühlte mich gar nicht philosophierend,
sondern war froh, Worte zu finden...
und das ist vielleicht philosophierend :-)

Klar verständlich, nur dabei am besten nicht vergessen, dass Worte niemals das beschreiben können was hinter all dem steckt ;)

Meine direkte Erfahrung ist Berührtheit,
Herzklopfen, inneres Vibrieren, Weite und Staunen ohne Ende

Wer erkennt denn das Herzklopfen, dieses innere Vibrieren, Weite und Staunen ohne Ende?
Was ist VOR all dem?



Liebe Grüße und einen schönen Abend
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Thu Oct 04, 2018 10:53 am

Klar verständlich, nur dabei am besten nicht vergessen, dass Worte niemals das beschreiben können was hinter all dem steckt ;)
Du möchtest sagen, die Benennung vertreibt oder verdrängt die direkte Erfahrung? .. nährt den Glauben an das denkende Ich?
Wer erkennt denn das Herzklopfen, dieses innere Vibrieren, Weite und Staunen ohne Ende?
Was ist VOR all dem?
wer es erkennt?
NICHTS ..
und VOR all dem ist NICHTS





Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Thu Oct 04, 2018 6:56 pm

Du möchtest sagen, die Benennung vertreibt oder verdrängt die direkte Erfahrung? .. nährt den Glauben an das denkende Ich?

Wie können Worte/Benennungen denn die direkte Erfahrung verdrängen, durch wen oder was werden Benennungen/Interpretationen denn dann wahrgenommen?

wer es erkennt?
NICHTS ..
und VOR all dem ist NICHTS

Und was kommt da alles bei dir auf wenn du das erkennst?
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Tue Oct 09, 2018 10:00 am

Wie können Worte/Benennungen denn die direkte Erfahrung verdrängen, durch wen oder was werden Benennungen/Interpretationen denn dann wahrgenommen?
Worte und Benennungen, wenn der
Hintergrund zum Vordergrund wird, die Präsenz des Bewusstseins verloren zu gehen scheint .. was sie natürlich niemals kann ..
das Bewusstsein nimmt wahr,
ich "schlafe ein" und verwechsle das Wahrnehmende mit dem Wahrgenommenen.
.. wie kann ich das formulieren? Es ist doch mental und sprachlich nicht greifbar sondern wird adabsurdum geführt .. in der Hoffnung, dass es einen aus der schmerzlichen Schleife in die Leere katapultiert?

Irgendwie drehe ich mich im Kreis.
Das ist, warum ich all die Jahre diesen einen Schritt nicht tue, immer nur kurz .. das Denken und Fühlen trennt sich vom Gewahrsein des Wahrnehmens dessen, was direkt im Moment da ist .. eben auch des Denkens und Fühlens
Wie eine Vermeidung der Präsenz, die ich ja schon erlebt habe .. immer wieder .. spontan auftauchend .. nie über das Denken, immer in das herzoffenne "Fallen" in die direkte Erfahrung des Einsseins mit allem, der Ichlosigkeit.

wer es erkennt?
NICHTS ..
und VOR all dem ist NICHTS
Und was kommt da alles bei dir auf wenn du das erkennst?
Befreiende Weite .. es scheint dann so außerordentlich einfach und selbstverständlich zu sein .. und dann verliert es sich wieder .. dann habe ich aus dieser Vergeblichkeit heraus schon so oft aufgegeben.
Dann kommen wieder und immer wieder Menschen die sagen, ich stände genau an dieser Tür .. ich spüre die Nähe, kenne die Erfahrung .. und scheitere wieder .. wie offensichtlich auch hier im Chat mit Dir.
Ich kann es nicht machen.
Dann ist da sehr viel Traurigkeit.
Danke und einen schönen Tag noch.

Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Wed Oct 10, 2018 10:51 am

Irgendwie drehe ich mich im Kreis.
Das ist, warum ich all die Jahre diesen einen Schritt nicht tue, immer nur kurz .. das Denken und Fühlen trennt sich vom Gewahrsein des Wahrnehmens dessen, was direkt im Moment da ist .. eben auch des Denkens und Fühlens
Wie eine Vermeidung der Präsenz, die ich ja schon erlebt habe .. immer wieder .. spontan auftauchend .. nie über das Denken, immer in das herzoffenne "Fallen" in die direkte Erfahrung des Einsseins mit allem, der Ichlosigkeit.

Ich weis das dieser Prozess nicht immer einfach und vorallem wenn man sich fühlt als würde man feststecken.
Ich kenne die Verzweiflung den Schmerz die die Angst und mittlerweile ist mir klar all das gehört auch zu dazu.
Das schöne ist, es ist in ordnung selbst wenn man sich im kreis dreht. Auch wenn es einem Sinnlos vorkommt, vielleicht hat genau diese Sinnlosigkeit einem etwas zu zeigen.
Was gibt es dort noch zu erkennen was noch nicht erkannt oder gesehen wurde, wie fühlt es sich an sich im Kreis zu drehen und warum willst du davor weglaufen dich nicht im kreis zu drehen?

Dann kommen wieder und immer wieder Menschen die sagen, ich stände genau an dieser Tür .. ich spüre die Nähe, kenne die Erfahrung .. und scheitere wieder .. wie offensichtlich auch hier im Chat mit Dir.

Wo ist diese ich, dass scheitern kann? Und was ist Scheitern überhaupt, nach wessen definition und anhand welchen Beispiels wird diese Aussage getroffen???



Achja ich bin ab morgen früh auf einem Reatreat bis Sonntag Abend also werde ich dir am Montag wieder antworten können :)

LG und einen schöne Woche bis dahin.
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Tue Oct 16, 2018 9:28 am

Ich weis das dieser Prozess nicht immer einfach und vorallem wenn man sich fühlt als würde man feststecken.
Ich kenne die Verzweiflung den Schmerz die die Angst und mittlerweile ist mir klar all das gehört auch zu dazu.
Das schöne ist, es ist in ordnung selbst wenn man sich im kreis dreht. Auch wenn es einem Sinnlos vorkommt, vielleicht hat genau diese Sinnlosigkeit einem etwas zu zeigen.
Was gibt es dort noch zu erkennen was noch nicht erkannt oder gesehen wurde, wie fühlt es sich an sich im Kreis zu drehen und warum willst du davor weglaufen dich nicht im kreis zu drehen?
Danke für Deine einfühlsame Antwort.

Wahrscheinlich drehe ich mich nur im Kreis, weil ich Widerstand dagegen aufbaue, mich im Kreis zu drehen .. damit halte ich die Drehbewegung in Schwung ;-)

sonst wird die Kreisbewegung still und ich falle wieder ins Nichts.
Sicherlich hast Du Recht, dass das alles dazugehört. Das Drehen und das daran gekoppelte Gefühl der Sinnlosigkeit.
Da gehe ich dem Über-Ich schnell auf den Leim.
Wo ist diese ich, dass scheitern kann? Und was ist Scheitern überhaupt, nach wessen definition und anhand welchen Beispiels wird diese Aussage getroffen???
Ja, wieder nur Gedanken und Gefühle.
Die Definition hat mein überaus starkes Ego kreiert .. es definiert sich gern übers Scheitern .. und darin möchte es großartig sein .. ich bin eh die Einzige, die mir das noch glaubt. Das Ego-Ich scheitert ja nicht, es stabilisiert sich, wenn seinen Gedanken und Gefühlen Glauben geschenkt wird.
Scheitern heißt fürs Ego, dass seine Pläne nicht funktionieren und Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Ganz schön clever ..
Wenn alles sein darf, fällt es in sich zusammen.

Hattest Du ein gutes Reatreat ?
Liebe Grüße




Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Wed Oct 17, 2018 2:20 pm

Danke für Deine einfühlsame Antwort.

Wahrscheinlich drehe ich mich nur im Kreis, weil ich Widerstand dagegen aufbaue, mich im Kreis zu drehen .. damit halte ich die Drehbewegung in Schwung ;-)

sonst wird die Kreisbewegung still und ich falle wieder ins Nichts.
Sicherlich hast Du Recht, dass das alles dazugehört. Das Drehen und das daran gekoppelte Gefühl der Sinnlosigkeit.
Da gehe ich dem Über-Ich schnell auf den Leim.

Klar gerne :)

Ganz genau, würde man sich nicht drehen wäre man nicht verwirrt und das geht ja mal garnicht für den Verstand ;)

Wie nimmst du diese Sinnlosigkeit war und was löst sie bei dir aus?

Ja, wieder nur Gedanken und Gefühle.
Die Definition hat mein überaus starkes Ego kreiert .. es definiert sich gern übers Scheitern .. und darin möchte es großartig sein .. ich bin eh die Einzige, die mir das noch glaubt. Das Ego-Ich scheitert ja nicht, es stabilisiert sich, wenn seinen Gedanken und Gefühlen Glauben geschenkt wird.
Scheitern heißt fürs Ego, dass seine Pläne nicht funktionieren und Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Ganz schön clever ..
Wenn alles sein darf, fällt es in sich zusammen.

Gut, schau mal genauer hin wenn du merkst das da ein limitierender Glaubenssatz auftaucht und bobachte ihn ganz genau versuch herzauszufinden woher er kommt und wohin er geht. Wenn du das gemacht hast berichte mir gerene, was du erfahren hast und was dir dabei aufgefallen ist.



Ja das Reatreat war echt wunderbar danke der Nachfrage.

LG und einen shönen Tag noch.
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Mon Oct 22, 2018 7:34 am

Hallo liebes grasimwind,

ich hoffe es geht dir gut.
Da du jetzt schon seit ein paar Tagen nicht antwortest, wollte ich nur mal fragen ob alles in Ordnung ist?

LG,

Patrick
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Mon Oct 22, 2018 8:10 pm

Ganz genau, würde man sich nicht drehen wäre man nicht verwirrt und das geht ja mal garnicht für den Verstand ;)
Ja, so ist es .. ich bin ein wenig erschüttert,
mir wird bewusst, wie unruhig ich werde .. wenn ich ruhig werde .. so komisch es klingt. Die Sehnsucht nach Stille und das vermehrte Eintauchen in dieselbe lässt meinen Verstand auf Hochtouren kommen .. boykottieren scheint er das in die Tiefe-fallen zu wollen, oder/und die sonst nur unbewusst wirkende Unruhe wird durch den Kontrast deutlicher spürbar
Wie nimmst du diese Sinnlosigkeit war und was löst sie bei dir aus?
Das Gefühl der Sinnlosigkeit entsteht durch die Bewertung meines Verstandes.
Die Bewertung, dass ich feststecke, es einfach nicht schaffe, nicht gut genug bin.
Das kenne ich aus anderen Lebensbereichen von früher sehr gut, und ich war geschockt, diesem Muster auch hier zu begegnen.
Inzwischen kann ich es als Egofalle erkennen und sehen, dass auch dem "Feststecken" keine Wahrheit innewohnt, sondern es ein altes konditioniertes Muster ist. Es hat etwas gedauert, bis mir das bewusst wurde ..

Das ganze Denken ist ein Ablenkungsmanöver des Verstandes, und das heißt noch nicht einmal, das ich weniger denken sollte .. nur halt klar im Bewusstsein bleiben, das "es" denkt und das "es"nichts mit mir zu tun hat.
Gut, schau mal genauer hin wenn du merkst das da ein limitierender Glaubenssatz auftaucht und bobachte ihn ganz genau versuch herzauszufinden woher er kommt und wohin er geht. Wenn du das gemacht hast berichte mir gerene, was du erfahren hast und was dir dabei aufgefallen ist.
Wenn ich ihn beobachte, einfach nur wahrnehme, dann merke ich, dass da etwas ist, dass mich quasi fesseln bzw festhalten will .. im Hinschauen, Hinschauen ohne Bewertung, aufmerksam und wohlwollend .. löst es sich auf .. das ist sehr besonders, da fällt etwas in sich zusammen, als nicht in sich stabil, illusionär .. mit dem ich mich Jahrzehnte lang identifiziert habe .. das ist schon wirklich schockierend .. zu einfach, um es glauben zu können .. mein Verstand meldet "error" .. und ich bin einfach nur fassungslos




Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Mon Oct 22, 2018 8:17 pm


Hallo liebes grasimwind,

ich hoffe es geht dir gut.
Da du jetzt schon seit ein paar Tagen nicht antwortest, wollte ich nur mal fragen ob alles in Ordnung ist?

LG,

Patrick
Das ist aber wirklich total nett von Dir !!!
Ich habe an unseren Austausch gedacht, war aber irgendwie in einer Art "Sprachlosigkeit" gefangen.
Das, was ich oben geschrieben habe, hat mich sehr bewegt und es hat gedauert, bis es sich sortierte.
Deine Nachfrage war sehr hilfreich, um hier wieder etwas schreiben zu können.
Tausend Dank !
Es ist schon eine Demütigung fürs Ego, wenn es so erkannt wird .. es fiel mir diesmal sehr schwer die Identifikation zu durchschauen, sie war sehr stabil und für meine Persönlichkeitsstruktur bedeutsam.
Entsprechend gab es Widerstände hinzuschauen

Liebe Grüße

Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Tue Oct 23, 2018 1:29 pm

Das ist aber wirklich total nett von Dir !!!
Ich habe an unseren Austausch gedacht, war aber irgendwie in einer Art "Sprachlosigkeit" gefangen.
Das, was ich oben geschrieben habe, hat mich sehr bewegt und es hat gedauert, bis es sich sortierte.
Deine Nachfrage war sehr hilfreich, um hier wieder etwas schreiben zu können.
Tausend Dank !
Es ist schon eine Demütigung fürs Ego, wenn es so erkannt wird .. es fiel mir diesmal sehr schwer die Identifikation zu durchschauen, sie war sehr stabil und für meine Persönlichkeitsstruktur bedeutsam.
Entsprechend gab es Widerstände hinzuschauen
Klar gerne :)

Ja es ist nicht immer einfach wenn alles scheint als würde es zusammenbrechen und vorallem wenn es sich so anfühlt.
Es freut mich dennoch das du so hartnäckig drann bleibst und dein bestes gibst :)


Ja, so ist es .. ich bin ein wenig erschüttert,
mir wird bewusst, wie unruhig ich werde .. wenn ich ruhig werde .. so komisch es klingt. Die Sehnsucht nach Stille und das vermehrte Eintauchen in dieselbe lässt meinen Verstand auf Hochtouren kommen .. boykottieren scheint er das in die Tiefe-fallen zu wollen, oder/und die sonst nur unbewusst wirkende Unruhe wird durch den Kontrast deutlicher spürbar

Ja der Verstand versucht blos nicht zur ruhe zu kommen den das wäre seine entlarvung und somit das Ende seiner scheinbaren diktatur. Schön das du dich dem denoch stellst.

Das ganze Denken ist ein Ablenkungsmanöver des Verstandes, und das heißt noch nicht einmal, das ich weniger denken sollte .. nur halt klar im Bewusstsein bleiben, das "es" denkt und das "es"nichts mit mir zu tun hat.

Was ist für dich dieses "Es" welches denkt? Ist das was denkt getrennt von dir? Ist es innerhalb oder außerhalb von dir auffindbar?

Wenn ich ihn beobachte, einfach nur wahrnehme, dann merke ich, dass da etwas ist, dass mich quasi fesseln bzw festhalten will .. im Hinschauen, Hinschauen ohne Bewertung, aufmerksam und wohlwollend .. löst es sich auf .. das ist sehr besonders, da fällt etwas in sich zusammen, als nicht in sich stabil, illusionär .. mit dem ich mich Jahrzehnte lang identifiziert habe .. das ist schon wirklich schockierend .. zu einfach, um es glauben zu können .. mein Verstand meldet "error" .. und ich bin einfach nur fassungslos

Sehr gut, es ist wichtig einfach immer wieder ganz genau hinzuschauen, einfach ganz rein und klar ohne erwartungen oder vorstelungen bei dem zu bleiben was ist.

Wie erlebst du jetzt dein Leben im gegensatz zu von vor einem Monat? hat sich dort etwas verändert und wenn ja wie würdest du es beschreiben?



Liebe Grüße.
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Tue Oct 23, 2018 11:40 pm

Ja es ist nicht immer einfach wenn alles scheint als würde es zusammenbrechen und vorallem wenn es sich so anfühlt.
Es freut mich dennoch das du so hartnäckig drann bleibst und dein bestes gibst :)
:-)
Ja der Verstand versucht blos nicht zur ruhe zu kommen den das wäre seine entlarvung und somit das Ende seiner scheinbaren diktatur. Schön das du dich dem denoch stellst.
Ja, das mit der Ruhe ist schwer, da fängt der Verstand an zu rebellieren .. außer ich falle in die Stille .. das geschieht dann einfach
Was ist für dich dieses "Es" welches denkt? Ist das was denkt getrennt von dir? Ist es innerhalb oder außerhalb von dir auffindbar?
Das "es" sind einfach die Gedanken, es denkt einfach, das Denken tut was es kann, es denkt :-) .. Es=Gedanken .. es ist mir bewusst, dass es nichts mit mir zu tun hat
Sehr gut, es ist wichtig einfach immer wieder ganz genau hinzuschauen, einfach ganz rein und klar ohne erwartungen oder vorstelungen bei dem zu bleiben was ist.

Wie erlebst du jetzt dein Leben im gegensatz zu von vor einem Monat? hat sich dort etwas verändert und wenn ja wie würdest du es beschreiben?
Ich bin ruhiger, das klingt lustig, wo ich so viel über die Unruhe geschrieben habe.
Auch bin ich mehr im Moment, da ist weniger Angst, weniger kritisierendes "Überich". Mein Blick auf mich, die anderen und das Ganze ist viel weicher geworden.

Liebe Grüße



Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Fri Oct 26, 2018 3:37 pm

Ja, das mit der Ruhe ist schwer, da fängt der Verstand an zu rebellieren .. außer ich falle in die Stille .. das geschieht dann einfach

Kannst du denn entscheiden ob du in die Stille fällst oder gar beeinflussen was geschieht und wann?

Ich bin ruhiger, das klingt lustig, wo ich so viel über die Unruhe geschrieben habe.
Auch bin ich mehr im Moment, da ist weniger Angst, weniger kritisierendes "Überich". Mein Blick auf mich, die anderen und das Ganze ist viel weicher geworden.

Schön das freut mich.
Wer ist es der auf sich selbst , die anderen und die Welt blickt? Was genau schaut da?


LG :)
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.

User avatar
grasimwind
Posts: 62
Joined: Fri Aug 03, 2018 6:48 pm

Re: Lachen im Wind

Postby grasimwind » Fri Oct 26, 2018 7:01 pm

Kannst du denn entscheiden ob du in die Stille fällst oder gar beeinflussen was geschieht und wann?
nein, es passiert einfach.
Mir ihrer bewusst zu sein, ist aber hilfreich. Es lässt den Widerstand erst bewusster werden und ihn dann schmelzen
Schön das freut mich.
Wer ist es der auf sich selbst , die anderen und die Welt blickt? Was genau schaut da?
das Sein, die Stille .. das Wahrnehmen in Leichtigkeit, Tiefe und Sanftheit .. gleichzeitig sehr lebendig

Liebe Grüße




Gesendet von meinem ZTE BLADE V7 LITE mit Tapatalk


User avatar
PatrickJonsn
Posts: 102
Joined: Tue May 08, 2018 6:45 pm

Re: Lachen im Wind

Postby PatrickJonsn » Sun Oct 28, 2018 7:18 pm

nein, es passiert einfach.
Mir ihrer bewusst zu sein, ist aber hilfreich. Es lässt den Widerstand erst bewusster werden und ihn dann schmelzen

Na das hört sich doch gut an :)

das Sein, die Stille .. das Wahrnehmen in Leichtigkeit, Tiefe und Sanftheit .. gleichzeitig sehr lebendig

Ist da in jeglicher Form oder Hinsicht ein Ich im Spiel das getrennt von diesen Dingen ist?


Selbst wenn du dich noch im Lösungsprozess von einigen Anhaftungen und Sichtweisen befindest, kannst du mir sagen ob du die Ich-Illusion fundamental durchschaut hast?


Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend noch.
Sei mit dem was ist, genau so wie es ist, sieh was geschieht.


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests