Loslassen

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Loslassen

Postby Katinkah » Sun Jul 29, 2018 9:05 pm

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Klarheit, Erleichterung, Wahrheit

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Ich möchte gern Klarheit darüber erlangen, ob die ersten drei Fesseln bei mir wirklich gelöst sind. Ich gehe den Weg der Selbstentdeckung seit 2,5 Jahren , ich habe die Ich-Illusion durchschaut bin aber nicht sicher, was das Lösen der restlichen Fesseln betrifft und würde deshalb gern mit direkten Hinweisen Klarheit Erlangen, wo ich stehe. Vllt. ja auch noch ganz am Anfang :-)

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Vor ca. 3 Jahren habe ich begonnen zu meditieren, mich mit der ursprünglichen Lehre Buddhas zu beschäftigen und habe mich bei der Selbstentdeckung begleiten lassen. Mein Wunsch war es, mich von mich von Konditionierungen zu befreien. Und dann hat ins zum anderen geführt....im Moment habe ich das Gefühl, ich stecke fest.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Ich erwarte direkte Hinweise, die mir helfen, die letzten Schleier zu durchschauen.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
10

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 4:47 am

Ich möchte gern Klarheit darüber erlangen, ob die ersten drei Fesseln bei mir wirklich gelöst sind.
Hi :)

Es gibt mehr als eine Interpretation was die „Fesseln“ sind.
Was meinst du mit „die ersten drei Fesseln“ genau?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 9:12 am

Ich möchte gern Klarheit darüber erlangen, ob die ersten drei Fesseln bei mir wirklich gelöst sind.
Hi :)

Es gibt mehr als eine Interpretation was die „Fesseln“ sind.
Was meinst du mit „die ersten drei Fesseln“ genau?

_()_
Hej Joram,

danke für die schnelle Antwort und die Zeit, die du mir schenkst :-)

1. Fessel.... Die Überzeugung , dass es da in Ich gibt, was wahrhaftig und unabänderlich da ist. Das dieses Ich die Summe meiner Erfahrungen, Gedanken, mein Körper usw. ist. Das dieses Ich Kontrolle hat, dass es "mein Leben ist" , , usw. Der Glaube daran ist die erste Fessel.

2. Daseinssorgen und -zweifel

Solange an ein Ich geglaubt wird, muss dieses Ich um sein Dasein fürchten. Es muss sich optimieren, es muss dieses und jenes tun, um nicht mehr zu leiden oder Leid kultivieren, um etwas Besonderes zu sein, dann überlebt es ja auch. Kein Ich kann sich wirklich sicher und geborgen fühlen, es muss zweifeln und sich sorgen, sonst erlischt seine Existenzberechtigung.

3. Das Hängen an Regeln und Riten

Das Hängen an Regeln und Riten ( und jedes "hängen an" ) ist eine Strategie des Ichs um zu überleben.

....das waren jetzt meine Interpretationen der ersten 3 Fesseln :-). Bisschen wirr wahrscheinlich :-).

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 9:49 am

Die Überwindung der drei „Fessel“, die im Buddhismus als „Sotapanna“ (Stromeingetretender), die als die "erste Erleuchtungsstufe" bezeichnet werden, kenne ich ein wenig anders:
1. Die Ichillusion, so wie du geschrieben hast,
2. Zweifeln an die Lehre von Buddha.
3. Das Hängen an Regeln und Riten

Hier aus dem Internet, passend zu dem was mir bekannt ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Sotapanna
Woher hast du die Information die du hier darlegst?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 10:25 am

Die Überwindung der drei „Fessel“, die im Buddhismus als „Sotapanna“ (Stromeingetretender), die als die "erste Erleuchtungsstufe" bezeichnet werden, kenne ich ein wenig anders:
1. Die Ichillusion, so wie du geschrieben hast,
2. Zweifeln an die Lehre von Buddha.
3. Das Hängen an Regeln und Riten

Hier aus dem Internet, passend zu dem was mir bekannt ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Sotapanna
Woher hast du die Information die du hier darlegst?

_()_
Die Wikipedia Seite kannte ich noch nicht. Danke.
Die Interpretationen, die ich hier darlege, sind in eigene Worte gefasste Erfahrungen, die ich in den letzten 2 Jahren auf dem Weg der Selbstentdeckung gemacht habe. Mit der Begleitung eines Mentors, der der ursprünglichen Lehre Buddhas folgt und schon länger auf dem Weg ist. Die 2. Fessel - Zweifel an der Lehre Buddhas - ich kenne die ursprüngliche Lehre Buddhas nur in Ansätzen und grob. Also kann ich nicht sagen, ob ich an ihr zweifle oder nicht. Es gibt keinen Zweifel darüber, dass alles vergänglich ist. Nichts Substanz hat. Auch das sind eigene Erfahrungen.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 10:51 am

Wer ist der Mentor?
Was für Qualifikationen hat er?


_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 11:36 am

Wer ist der Mentor?
Was für Qualifikationen hat er?


_()_
Der Mentor war Thomas Boos.
Die Frage nach den Qualifikationen verstehe ich nicht?

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 12:56 pm

Die Frage nach den Qualifikationen verstehe ich nicht?
Na ja, Jemand der behauptet andere Menschen auf ihren Weg unterstützen zu können, müsste selber mal irgendwo irgendetwas gelernt haben, oder?

Von selbsternennte Gurus kann ich dich nur warnen…

Es gibt nur sehr wenige Genies die von alleine, ohne Hilfe, zu tiefe Realisationen gelangen und auch die, sind noch lange keine guten Lehrer, da sie möglicherweise gar keine Methode haben irgendjemand was beibringen zu können, auch wenn sie selber „angekommen“ sind.

Und wenn du auf dem buddhistischen Weg bist, der „ursprünglichen Lehre des Buddhas, wie du schreibst, müsstest du wohl jemand haben der dir dies beibringt, oder willst du den ganzen Palikanon alleine lernen? ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Pali-Kanon

Wie auch immer, fangen wir doch am Anfang an:
Gibt es ein „Ich“ oder gibt es das nicht?
Was macht das „Ich“ aus?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 1:50 pm

[quote=Katinkah post_id=252960 time=<a href="tel:1532947003">1532947003</a> user_id=13453]
Die Frage nach den Qualifikationen verstehe ich nicht?
Na ja, Jemand der behauptet andere Menschen auf ihren Weg unterstützen zu können, müsste selber mal irgendwo irgendetwas gelernt haben, oder?

Von selbsternennte Gurus kann ich dich nur warnen…

Es gibt nur sehr wenige Genies die von alleine, ohne Hilfe, zu tiefe Realisationen gelangen und auch die, sind noch lange keine guten Lehrer, da sie möglicherweise gar keine Methode haben irgendjemand was beibringen zu können, auch wenn sie selber „angekommen“ sind.

Und wenn du auf dem buddhistischen Weg bist, der „ursprünglichen Lehre des Buddhas, wie du schreibst, müsstest du wohl jemand haben der dir dies beibringt, oder willst du den ganzen Palikanon alleine lernen? ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Pali-Kanon

Wie auch immer, fangen wir doch am Anfang an:

Ja :-)

Gibt es ein „Ich“ oder gibt es das nicht?

Es gibt kein Ich. Da ist nur die Illusion eines Ichs.


Was macht das „Ich“ aus?

Die Illusion des Ichs .... sind Identifikationen. Mit Gedanken und Gefühlen.
Es scheint so etwas wie eine "Zuordnung" von Empfindungen zu sein.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 2:08 pm


Gibt es ein „Ich“ oder gibt es das nicht?
Es gibt kein Ich. Da ist nur die Illusion eines Ichs.


Was macht das „Ich“ aus?
Die Illusion des Ichs .... sind Identifikationen. Mit Gedanken und Gefühlen.
Es scheint so etwas wie eine "Zuordnung" von Empfindungen zu sein.

Ist es Kopfwissen, oder wird die Abwesenheit eines „Ichs“ auch erlebt?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 2:22 pm


Gibt es ein „Ich“ oder gibt es das nicht?
Es gibt kein Ich. Da ist nur die Illusion eines Ichs.


Was macht das „Ich“ aus?
Die Illusion des Ichs .... sind Identifikationen. Mit Gedanken und Gefühlen.
Es scheint so etwas wie eine "Zuordnung" von Empfindungen zu sein.

Ist es Kopfwissen, oder wird die Abwesenheit eines „Ichs“ auch erlebt?

Gerade ist es so..... Ich spüre einen leichten Druck an den Stellen des Körpers, die mit dem Sessel in Kontakt sind. Leichter Druck , wenn die Finger die Tastatur berühren. Das Schlagen meines Herzen. Ein Gefühl von Schwere im Bauchraum. Der Gedanke, ich bin aufgeregt, unruhig, das Herz schlägt schneller.... Kein Ich Gefühl zu finden. Aber... da ist ein "ich bin" Gedanke. Ich bin aufgeregt.
_()_

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 3:09 pm

Aber... da ist ein "ich bin" Gedanke. Ich bin aufgeregt.

„Ich bin aufgeregt“, oder „Aufregung ist da“?
Und da ist noch was. Das was die Aufregung erkennt. Was ist das?



_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 3:51 pm

Aber... da ist ein "ich bin" Gedanke. Ich bin aufgeregt.

„Ich bin aufgeregt“, oder „Aufregung ist da“?

Was da ist ist das spürbar schnellere Schlagen des Herzens, Druck in der Magengegend.
Das ist da. Etwas verknüpft das, was da ist, gleicht es mit Erfahrungen? ab und dann kommt der Gedanke, ah ja, Aufregung.

Und da ist noch was. Das was die Aufregung erkennt. Was ist das?

Das, was die Aufregung erkennt.... es ist Erfahrung. Aber wie kann das sein? Was ist Erfahrung?
Wenn Erfahrung etwas ist, was vergangen ist.... und schon stecke ich fest :-)



_()_

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Loslassen

Postby Joram » Mon Jul 30, 2018 4:55 pm

Das, was die Aufregung erkennt.... es ist Erfahrung. Aber wie kann das sein? Was ist Erfahrung?


Das, was die Aufregung erkennt, ist nicht die Erfahrung.
Das, was die Aufregung erkennt, ist die Achtsamkeit.
Könnte man auch „Bewusstsein“ nennen…

Was passiert, wenn die Aufregung bewusst angeschaut wird, mit Achtsamkeit untersucht wird?
Was für Empfindungen entstehen?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Katinkah
Posts: 162
Joined: Sun Jul 29, 2018 9:02 pm

Re: Loslassen

Postby Katinkah » Mon Jul 30, 2018 6:01 pm

Das, was die Aufregung erkennt.... es ist Erfahrung. Aber wie kann das sein? Was ist Erfahrung?


Das, was die Aufregung erkennt, ist nicht die Erfahrung.
Das, was die Aufregung erkennt, ist die Achtsamkeit.
Könnte man auch „Bewusstsein“ nennen…

Was passiert, wenn die Aufregung bewusst angeschaut wird, mit Achtsamkeit untersucht wird?

Der Druck im Bauchraum nimmt zu, der Atem geht schneller. Dann wird es weniger. Es ist das Gefühl, es löst sich auf.

Was für Empfindungen entstehen?
Es ist das Gefühl, als würde etwas fließen, flüssiger werden irgendwie ( der Druck im Bauchraum) Neue Empfindungen entstehen, Hitze im Gesicht, ein leichtes Kribbeln in den Gliedmaßen... ich weiß aber nicht, ob das noch der Aufregung zuzuordnen ist.... und diese Empfindungen nehmen an Intensität ab. Und verschwinden dann.

_()_


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest