Geh Deinen Weg.

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Wed May 16, 2018 8:13 pm

Hallo Ichbin,

danke für Deine ausführliche Antwort!

Meld mich heute nur kurz, weil ich noch Zeit braucht für das, was Du geschrieben hast.
Wenn bei Dir kein "ICH" ist? Was ist dann mit dem anderen? Hat der ein "ICH"?
Und wenn es nirgends ein "ICH" gibt, was ist dann mit der Schuldfrage?
Nein der andere hat auch kein ICH. Und es gibt dann auch keine Schuld.
Zunächst ist das gar nicht gegangen. Das hat sich wie eine neuerliche tiefe Verletzung angefühlt zu sagen, es war halt so.
Und jetzt merk ich, dass sich unter der "Beschuldigung", unter dem Groll eine tiefe Traurigkeit verborgen hat.
Weiter kann und mag ich grad nicht schauen. Ich hab das Gefühl, ich brauch Zeit, bis das wirklich sickert.
Auch wenn es vorher schon klar war, kommt es jetzt erst langsam an.

Melde mich morgen wieder.
Schönen Abend, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Thu May 17, 2018 9:00 am

Liebe hei3p,
ja lass Dir Zeit diese Traurigkeit zu fühlen und zu akzeptieren, dass alles so war wie es war und dass keiner etwas dazu konnte. Ich weiß und ich kenne das, dass es sich erst einmal wie eine erneute Verletzung anfühlt und auch weh tut, aber wenn es langsam und sachte gefühlt wird und so sein darf, ist es wie eine Heilung!

Du machst das alles sehr sehr gut!
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Thu May 17, 2018 5:08 pm

Hallo Ichbin,

danke für Deine Antwort! Tut gut...
Ja, es fühlt sich nach Heilung an. Und gleichzeitig merk ich, dass es Zeit braucht. Heute hab ich nicht gearbeitet und hab den ganzen Tag immer wieder die Tränen fließen lassen können, wenn sie kamen. Ich bin müde und gleichzeitig fühlt es sich so an, als ob etwas ausrinnt, was verschlossen war. Als ob ein riesiger Druck, den ich gar nicht gefühlt hab, langsam nachlässt und davon fließt (nicht nur als Tränen, sondern wie wenn ein Luftballon langsam kleiner wird). Ich schau morgen bei Deinen Fragen weiter. Hab das Gefühl, ich brauch noch etwas Zeit.

Alles Liebe und DANKE, hei3p

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Thu May 17, 2018 6:00 pm

Hallo Ichbin,

eigenartig... kurz nachdem ich geschrieben hab, ist es ruhig geworden und ich kann weiter schauen.
Ich bin noch bei
Wenn bei Dir kein "ICH" ist? Was ist dann mit dem anderen? Hat der ein "ICH"?
Und wenn es nirgends ein "ICH" gibt, was ist dann mit der Schuldfrage?
Ganz eindeutig: da ist kein ICH, weder bei mir noch beim anderen.
Und es gibt daher auch keine Schuld, weil es ja niemanden gibt, der etwas tut.

Und dennoch ist da ein ganz großes Fragezeichen:
es kann ja nicht Ziel des Lebens sein, die Erde zu vernichten. Und genau das passiert ja im Moment.
ist es wirklich das Leben, das sich ausspielt mit dem Ergebnis, dass die Erde vernichtet wird?

Ich komm da nicht weiter. Diese Fragen tauchen immer wieder auf.
V.a. auch weil das Erkennen, dass es kein ICH im anderen gibt, so viel verändert.
Die Härte in mir fühlt sich weicher an und Heilung beginnt.
Gibt es wirklich keinen Weg, etwas zu verändern?

Zu Deinen anderen Fragen:
Was ist wenn Du die Benennung, das Label "Wut" weglässt.
Was wird aus der Emotion?
Die Emotion wird zu Hitze, zu Unruhe, zu Kraft, zu schneller Atmung, zu tiefer Atmung, zu feuchten Handflächen.
Und hast Du dann wirklich etwas unterdrückt?
Nein, es ist dann einfach etwas anderes da: Enge, Druck.

Wünsch Dir einen schönen Abend
Liebe Grüße, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Fri May 18, 2018 1:32 pm

Hallo hei3p,
du machst das sehr sehr gut. Es ist auch meine Erfahrung, wenn Licht ("Erwachen") ins System kommt, dann kommt alles, was im Dunklen noch verborgen war zum Vorschein. Die Wahrheit schwemmt es raus. Und bei jedem ist es anders. Bei manchen passiert es vor dem "Gate" und ganz viele haben diese Prozess auch nach dem "Gate". Und viele auch vor und danach. Insofern ist es nämlich eigentlich fast egal, wo und wann das "Gate" durchschritten wird.
Ja, es fühlt sich nach Heilung an. Und gleichzeitig merk ich, dass es Zeit braucht. Heute hab ich nicht gearbeitet und hab den ganzen Tag immer wieder die Tränen fließen lassen können, wenn sie kamen. Ich bin müde und gleichzeitig fühlt es sich so an, als ob etwas ausrinnt, was verschlossen war. Als ob ein riesiger Druck, den ich gar nicht gefühlt hab, langsam nachlässt und davon fließt (nicht nur als Tränen, sondern wie wenn ein Luftballon langsam kleiner wird)
Ja, Tränen dürfen fließen einfach so und manchmal auch ohne zu wissen warum. Mir geht es oft auch so. Der Tränenfluss fühlt sich oft befreiend an.
Ganz eindeutig: da ist kein ICH, weder bei mir noch beim anderen.
Und es gibt daher auch keine Schuld, weil es ja niemanden gibt, der etwas tut.
Damit erledigt sich die Schuldfrage. Was nicht heißt, dass man als "erwachtes" Wesen ferngesteuert wie ein Rumpelstilzchen durch die Gegend rennt. Wenn Du selber bei Dir schaust, dann stellst Du wohl auch fest, dass da sehr viel mehr Stille, Ruhe, Frieden und vielleicht auch so unterschwellig eine Art Liebesgefühl ist. Da ist dann einfach kein Drang mehr danach, weiteres "Karma" (wenn man einmal diese Wort benutzen möchte) aufzubauen. Das fällt weg. Man ist einfach wesentlich sensibler und emphatischer. Aber einfach so. Automatisch. Das musst nicht gemacht werden.
es kann ja nicht Ziel des Lebens sein, die Erde zu vernichten. Und genau das passiert ja im Moment.
ist es wirklich das Leben, das sich ausspielt mit dem Ergebnis, dass die Erde vernichtet wird?
Das ist eine gute Frage. Wenn es kein ICH hier gibt und kein ICH dort (beim anderen). Wer vernichtet dann die Erde? Wenn alles "nur" reine Erfarhung ist, wer "bewertet" das alles? Wenn du genau schaust, ist auch das "nur" Erfahrung ohne Bewertung. Ich weiß es ist schwierig das zu akzeptieren, aber überprüfe es für Dich wirklich einmal selbst - ganz und gar ehrlich und ohne besonders moralisch sein zu wollen. Vor allen Dingen stellt sich dann auch die Frage, ob diese Welt tatsächlich so existiert wie wir bisher gedacht haben.
Überprüfe für dich, was ist wahr / real und was nicht?
Zu Deinen anderen Fragen:
Was ist wenn Du die Benennung, das Label "Wut" weglässt.
Was wird aus der Emotion?
Die Emotion wird zu Hitze, zu Unruhe, zu Kraft, zu schneller Atmung, zu tiefer Atmung, zu feuchten Handflächen.
Und hast Du dann wirklich etwas unterdrückt?
Nein, es ist dann einfach etwas anderes da: Enge, Druck.
Prima, das hast Du gut beobachtet.

Bitte berichtet wie es Dir geht, nach dem Du das alles gelesen hast.
Was ist Deine direkte Erfahrung zu diesen Themen?
Überprüfe bitte in der direkten Erfahrung: gibt es
* Absicht
* Kontrolle
* feier Wille
* Wahl

Bin gespannt.

P.S.
Ich bin ab heute abend bis Mittwoch in Urlaub und komplett offline. D.h. ich werde Dir erst wieder Mittwoch oder Donnerstag schreiben.
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Fri May 18, 2018 7:56 pm

Halllo Ichbin,

danke für Deine ausführliche Antwort!
Wenn es kein ICH hier gibt und kein ICH dort (beim anderen). Wer vernichtet dann die Erde? Wenn alles "nur" reine Erfarhung ist, wer "bewertet" das alles?
Hm, also ohne moralischen Anspruch passiert einfach, was passiert. Und dann sterben einfach Pflanzen und Tiere aus, dann wird die Luft, das Wasser, die Nahrung einfach schädlich für Lebewesen. Dann ist es einfach grad so. Und ich weiß ja nicht einmal, warum es so ist. Also genau genommen, weiß ich ja gar nicht, ob es wirklich schlecht ist. Weil schlecht und gut nur Gedanken sind. Auch wenn es nicht leicht zu akzeptieren ist. Ich find's einfach traurig, weil ich die Erde und die Natur so wunderschön finde. Aber ja, Du hast Recht: da gibt es niemanden, der Fehler macht. da gibt es niemanden, der Schuld dran hat. Und dass es schlecht ist, was passiert, ist eine Bewertung, ein Gedanke. Mehr nicht. Hm...

Zu Deinen anderen Fragen und Punkten melde ich mich morgen wieder.
Vermutlich erreiche ich Dich heute nicht mehr, um Dir einen schönen Urlaub zu wünschen.
Falls doch: wünsch Dir eine schöne Zeit. Und danke!

Alles Liebe, hei3p

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Sat May 19, 2018 10:17 pm

Hallo Ichbin,

heute hab ich mir das angeschaut:
Vor allen Dingen stellt sich dann auch die Frage, ob diese Welt tatsächlich so existiert wie wir bisher gedacht haben.
Ich weiß zwar nicht, wie Du das meinst. Aber was ich mir angeschaut hab, ist dass es auch nur ein Gedanke ist, dass wir die Welt zerstören. Was jetzt da ist, ist Natur, Vögel, Blumen, Wiese, Insekten, usw. Und ob wir die Erde zerstören... hm, in Wahrheit weiß ich das nicht. Ich hör halt in den Medien, dass die Umweltverschmutzung drastische Auswirkungen hat, ich hör von den Kriegen, von den Waffen. Aber genauso wie die Existenzangst nur ein Gedanke ist, ist die Sorge um die Zukunft der Erde nur ein Gedanke. Auch wenn es mir ziemlich widerstrebt, so etwas zu schreiben.
In Wahrheit weiß ich sehr wenig über die Erde. Nur das, was ich gerade erfahre. Und auch wenn die Erde zerstört wird, ist es nur ein Gedanke, dass das schlecht ist.
Davon wie die Welt existiert, weiß ich in Wirklichkeit auch nicht viel. Ich nehme wahr, was jetzt gerade ist. Mehr nicht.

Bis morgen
Liebe Grüße, hei3p

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Sun May 20, 2018 8:46 pm

Hallo Ichbin,

bin noch immer mit der Erde beschäftigt und mit diesem Satz:
Vor allen Dingen stellt sich dann auch die Frage, ob diese Welt tatsächlich so existiert wie wir bisher gedacht haben.
Es gibt zwar wissenschaftliche Erkenntnisse zur Erde. Aber das sind entweder Erfahrungen, also Wahrnehmungen, oder Gedanken. Also selbst wenn ich die Erde vom Weltall aus sehe, ist das eine visuelle Wahrnehmung, die in diesem Moment stattfindet. Und es gibt eine andere visuelle Wahrnehmung: der Wald, der Garten, die jetzt gerade stattfindet...
Also im Grunde kann ich nicht sagen, wie die Welt tatsächlich existiert. Es gibt nur Wahrnehmungen davon. Und Gedanken darüber. Wow... da löst sich gerade ganz viel, was ich für unumstößlich gehalten habe, auf. Also stellt sich tatsächlich die Frage, ob diese Welt so existiert, wie wir es bisher gedacht haben.

Mit diesen Sätzen bin ich mir auch noch nicht im Klaren:
Was nicht heißt, dass man als "erwachtes" Wesen ferngesteuert wie ein Rumpelstilzchen durch die Gegend rennt. Wenn Du selber bei Dir schaust, dann stellst Du wohl auch fest, dass da sehr viel mehr Stille, Ruhe, Frieden und vielleicht auch so unterschwellig eine Art Liebesgefühl ist. Da ist dann einfach kein Drang mehr danach, weiteres "Karma" (wenn man einmal diese Wort benutzen möchte) aufzubauen.
Ja, es stimmt. Es ist mehr Ruhe da. Und ja, es ist eine Art Liebesgefühl, das ich nicht fühle, wenn die Ich-Geschichte wieder so präsent ist. Aber das mit dem Karma ist mir nicht klar. Es gibt ja kein ICH, wie kann das ICH dann Karma aufbauen? Das ist noch ein großes Fragezeichen für mich... In meiner Arbeit kommen oft Bilder, zB von den Ahnen meiner Kunden, aber - so glaub ich - auch von Vorleben. Wie hängt das alles zusammen? Es scheint so, als ob sich durch das Ausdrücken dieser Bilder (oder auch nur durch das Wahrnehmen) im Körper der Kunden etwas verändert. Da weiß ich gar nicht, wo ich schauen soll. Wenn es Karma gibt, wer baut es dann auf? Kannst Du mir da bitte Hinweise schicken?

Danke!
Melde mich morgen wieder mit den noch offenen Fragen
Liebe Grüße, hei3p

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Mon May 21, 2018 9:10 pm

Hallo Ichbin,
Bitte berichtet wie es Dir geht, nach dem Du das alles gelesen hast.
Was ist Deine direkte Erfahrung zu diesen Themen?
Überprüfe bitte in der direkten Erfahrung: gibt es
* Absicht
* Kontrolle
* feier Wille
* Wahl
nein, das gibt es alles nicht. Aber es ist auch nicht so, wie ich mir dachte, nämlich dass wir dann ausgeliefert, Marionetten wären. Das ist es auch nicht. Es passiert einfach ohne Zutun. Absicht ist ein Gedanke. Ich tu etwas und dann ist der Gedanke da: ich hatte die Absicht das zu tun. Kontrolle: da gibt es niemanden, der die Kontrolle haben könnte. Freier Wille: Es gibt niemanden, der einen freien Willen haben könnte. Was aber auch nicht das Gegenteil bedeutet: es gibt auch niemanden, der unfrei ist. Wahl: Es passiert einfach, ohne es zu wählen. Und nachher kommt der Gedanke: ich hab mich dafür entschieden, weil...

Wie es mir geht nachdem ich alles gelesen hab: Jetzt grad ist Ruhe und Frieden da.
Aber es sind auch immer wieder Fragen da. Zum Beispiel hab ich heute immer wieder versucht, hinsichtlich der Frage nach dem Karma mehr herauszufinden. Aber da bin ich nicht weitergekommen.

Melde mich morgen wieder.
Liebe Grüße, hei3p

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Tue May 22, 2018 8:51 pm

Hallo Ichbin,

heute wollte ich mir das Thema mit dem Karma nochmals ansehen. Aber ich glaub, um das geht es gar nicht in erster Linie. In erster Linie geht es um das Thema des Sterbens, des Todes. Und da kommen gleich wieder Tränen und ich weiß gar nicht warum.
Es ist so dieses Loslassen, das mich zur Zeit ständig begleitet. Ich häng immer wieder an der ICH-Geschichte und teilweise find ich's anstrengend, sie gehen zu lassen. Irgendwie ist da manchmal ein Dranklammern da. Wenn ich dann schaue, was davon wirklich ist, dann bleibt nichts davon. Und auf einmal wird es ruhig, ohne Anstrengung.

Mit dem Sterben ist es das gleiche. Ich merk, dass eine Angst davor da ist. Weil da wieder diese ICH-Geschichte ist. Und... ja, es ist kein ICH da, das sterben könnte. Aber auch wenn ich das sehe, bleibt die Frage, was ist dann? Das Leben wird sich weiterhin "ausleben". Aber da komm ich nicht mehr weiter. Werde morgen nochmals schauen und vielleicht kannst Du mir da ja wieder Hinweise oder Fragen schicken?

Alles Liebe, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Wed May 23, 2018 11:00 am

Hallo hei3p,
ich bin zurück.
Ich find's einfach traurig, weil ich die Erde und die Natur so wunderschön finde.
Ja, und die Trauigkeit darf auch sein. Sie gehört niemanden. Sie ist einfach nur - ohne Bewertung, einfach auch nur eine Erscheinung!
Was jetzt da ist, ist Natur, Vögel, Blumen, Wiese, Insekten, usw. Und ob wir die Erde zerstören... hm, in Wahrheit weiß ich das nicht.
Eben, wir wissen es nicht.
Ich hör halt in den Medien, dass die Umweltverschmutzung drastische Auswirkungen hat, ich hör von den Kriegen, von den Waffen.
Medien - sind Meinungsbildner! Was wissen wir schon, ob das alles stimmt was die Medien sagen. Die Inhalte der Medien sind nicht real, sind Illusionen!
Aber genauso wie die Existenzangst nur ein Gedanke ist, ist die Sorge um die Zukunft der Erde nur ein Gedanke. Auch wenn es mir ziemlich widerstrebt, so etwas zu schreiben.
Gang genau. Ja, und es ist am Anfang schwierig sich das einzugestehen, weil wir so konditioniert worden sind von unserer Umgebung und den MEDIEN.
In Wahrheit weiß ich sehr wenig über die Erde. Nur das, was ich gerade erfahre. Und auch wenn die Erde zerstört wird, ist es nur ein Gedanke, dass das schlecht ist.
Ja, genau. Du weißt nur, was Du gerade hier und jetzt erfährst. Alles andere sind Gedanken Inhalte. Und Du weißt auch nicht, ob die Welt gerade zerstört wird. Woher willst Du es wissen - wenn Du wirklich einmal alles weg lässt, was Dir irgend jemand sagt.
Es gibt zwar wissenschaftliche Erkenntnisse zur Erde. Aber das sind entweder Erfahrungen, also Wahrnehmungen, oder Gedanken. Also selbst wenn ich die Erde vom Weltall aus sehe, ist das eine visuelle Wahrnehmung, die in diesem Moment stattfindet. Und es gibt eine andere visuelle Wahrnehmung: der Wald, der Garten, die jetzt gerade stattfindet...
Also im Grunde kann ich nicht sagen, wie die Welt tatsächlich existiert. Es gibt nur Wahrnehmungen davon. Und Gedanken darüber. Wow... da löst sich gerade ganz viel, was ich für unumstößlich gehalten habe, auf. Also stellt sich tatsächlich die Frage, ob diese Welt so existiert, wie wir es bisher gedacht haben.
Genau. Das was IST ist immer nur das was IST - Erfahrung. "Die Welt" ist eine Idee, ein Konzept.
Wenn es Karma gibt, wer baut es dann auf? Kannst Du mir da bitte Hinweise schicken?
Entschuldige bitte, da habe ich mich falsch ausgedrückt bzw. ich habe ein Wort benutzt, dessen Bedeutung ich mittlerweile anders für mich definieren. Ich habe Dich darüber im Unklaren gelassen.
Du hast es natürlich richtig gesehen! Karma gibt es nicht! Das ist auch nur so ein Konzept.
Ich benutzte das Wort mittlerweile aus meiner Erfahrung heraus, dass es so schein, dass durch das Durchschauen der ICH-Illusion das System einfach friedvoller und stiller wird. Und es dadurch - wie es scheint - weniger "Reibung" geschieht - im Hier und Jetzt!

Ist die Antwort für Dich so verständlich?

Eigentlich gehört das hier nicht hin, aber es juckt mir unter den Fingern, Dir noch eine Frage zu stellen ;-)

Aus Deiner Direkten Erfahrung! - Was ist dann mit "Wiedergeburt" - wo Du das jetzt alles für Dich erkannt hast?

Bin gespannt und freue mich von Dir zu lesen.
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Wed May 23, 2018 8:13 pm

Hallo Ichbin,

schön, wieder von Dir zu hören und danke für Deine Antwort!

zum Karma: ja, danke! Jetzt versteh ich's.

Zum Thema Wiedergeburt: Das Leben ist einfach da und Lebensformen kommen und gehen. Es ist eine ständige Wandlung da, ohne dass es irgendjemanden gibt, der stirbt und wiedergeboren wird.

Was aber als Frage bleibt, ist trotzdem die Frage nach dem Sterben.
Ich weiß grad nicht, wie ich die Frage ausdrücken soll. Ich versuch's einfach, verständlich zu machen, wo ich nicht weiterkomme. Wenn "jemand" stirbt, dann stirbt ein Körper. Und gleichzeitig vergeht das Beobachten. Also ich hab das Gefühl, dass das Beobachten dann auch aufhört, und gleichzeitig hab ich aber das Gefühl, dass es bleibt. Aber ich kann das einfach nicht klar anschauen. Es ist so subtil. Weißt Du, was ich meine? Kannst Du mir da weiterhelfen?

Danke!

Wünsch Dir einen schönen Abend
Liebe Grüße, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Thu May 24, 2018 11:37 am

Hallo hei3p,
zum Karma: ja, danke! Jetzt versteh ich's.
Prima.
Zum Thema Wiedergeburt: Das Leben ist einfach da und Lebensformen kommen und gehen. Es ist eine ständige Wandlung da, ohne dass es irgendjemanden gibt, der stirbt und wiedergeboren wird.
Genau.
Was aber als Frage bleibt, ist trotzdem die Frage nach dem Sterben.
Ich weiß grad nicht, wie ich die Frage ausdrücken soll. Ich versuch's einfach, verständlich zu machen, wo ich nicht weiterkomme. Wenn "jemand" stirbt, dann stirbt ein Körper. Und gleichzeitig vergeht das Beobachten. Also ich hab das Gefühl, dass das Beobachten dann auch aufhört, und gleichzeitig hab ich aber das Gefühl, dass es bleibt. Aber ich kann das einfach nicht klar anschauen. Es ist so subtil. Weißt Du, was ich meine? Kannst Du mir da weiterhelfen?
Ja, das ist eine gute Frage und schwierig zu beantworten, weil es - aus meiner Sicht - immer noch ein Mysterium ist. Und in der Tat ist es sehr subtil. Ich empfinde es genauso.
Ich kenne leider noch niemand, der gestorben ist (also richtig für längere Zeit Tod war) und dann berichtet hat.
Meiner Erfahrung nach hört das Beobachten tatsächlich auf. Meiner Erkenntnis nach - also zumindest für jetzt - ist es wie Tiefschlaf. Im Tiefschlaf "bekommst Du" auch nichts mit und dennoch scheint es, als ob irgendetwas trotzdem da ist. Es ist schon komisch, wenn man überlegt, dass wir jede Nacht freiwillig zu Bett gehen und uns freuen, wenn wir gut schlafen insbesondere empfinden wir den Tiefschlaf als sehr regenerierend. In dieser Phase bekommen wir aber nichts mit und dennoch scheint es, zumindest beim Aufwach, als ob etwas "da gewesen" wäre.

Ist das für Dich so einigermaßen nachvollziehbar?

Mehr kann ich dazu nicht sagen und es würde auch den Rahmen diese Forums sprengen.
Wir haben aber verschiedene Plattformen etc., wo genau solche oder ähnliche Fragen weiter bzw. tiefergehend untersucht werden.

Wie geht es Dir jetzt, nach dem wir alles angeschaut haben?
Hast Du noch Fragen in Bezug auf die "ICH-Illusion"? Oder ist soweit jetzt als klar?
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Thu May 24, 2018 9:56 pm

Hallo Ichbin,

danke für Deine Antwort!

Und danke für Deine Erklärung zum Sterben und Tiefschlaf. Ja, ich kann es nachvollziehen, auch wenn ich merke, dass da noch einiges für mich offen ist, was mir Angst macht. Aber in letzter Zeit hat sich so vieles verändert, was mir zuerst Angst gemacht hat.

Zum Thema ICH-Illusion hab ich, glaub ich, keine Fragen mehr. Es tauchen zwar immer wieder Dinge auf, die ich hinterfrage, anschaue, entdecke. Aber Du schreibst ja, dass das einfach noch Gewohnheit ist.
Und wie es mir geht? Hm, es ist immer wieder Traurigkeit da. Wie beim Abschied Nehmen von einem ICH, das lange real war. Und gleichzeitig ist es so weit, so ruhig, so friedlich.
Viel mehr kann ich grad nicht dazu schreiben.


Wünsch Dir einen schönen Abend
Alles Liebe, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Fri May 25, 2018 3:02 pm

Hallo hei3p,
danke für Deine ehrliche Antwort.
Ja, ich kann es nachvollziehen, auch wenn ich merke, dass da noch einiges für mich offen ist, was mir Angst macht.
Was genau ist offen und was genau macht Dir Angst? Könntest Du das bitte etwas ausführlicher ausführen.
Hm, es ist immer wieder Traurigkeit da. Wie beim Abschied Nehmen von einem ICH, das lange real war. Und gleichzeitig ist es so weit, so ruhig, so friedlich
Ja, genau so ist es. Manchmal fühlt es sich wie ein Abschied an. Nimm Dir Zeit, um es zu realisieren und das diese neue Erfahrensweise sich vertiefen bzw. einsinken kann.
Es ist gut, wenn Du nichts tust. Lass einfach alles geschehen. Wenn Du genau schaust, erkennst Du, dass alles von alleine passiert.

Du kannst mir gerne bisschen berichten, was Du weiter erfährst.
Herzliche Grüße - Ichbin


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest