Geh Deinen Weg.

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Sun Jun 03, 2018 5:17 pm

Hallo Ichbin,

bin Dir so dankbar! Und ich kann Deine Worte gut annehmen, was ich bisher nicht gekonnt hätte. Es ändert sich doch einiges, auch wenn sich gleichzeitig gar nichts ändert.

Ja, sehr gerne! Freue mich auf Deine Fragen.

Alles Liebe, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Sun Jun 03, 2018 6:11 pm

Hallo hei3p,
ja so ist es. Es ändert sich alles und eigentlich ändert sich nichts.
Sehr gerne habe ich Dich begleitet.

Hier nun die Abschlussfragen.

1) Gibt es irgendwo oder in irgendeiner Art und Weise ein eigenständiges "Ich", "mich" oder "Selbst"? Gab es das jemals?

2) Erkläre detailliert was die Ich-Illusion ist, wie sie entsteht und wie sie funktioniert. Benutze dazu nur Deine eigene unmittelbare Erfahrung und beschreibe es so, wie Du es jetzt gerade erlebst.

3) Wie fühlt es sich an die Illusion durchschaut zu haben? Was ist anders im Vergleich zu vor dem Dialog? Berichte aus den letzten paar Tagen.

4) Was hat Dir den letzten Schubs gegeben, um die Illusion zu durchschauen?

5) Beschreibe Entscheidung, Absicht, freier Wille, Wahl und Kontrolle. Wodurch entstehen sie? Wie funktionieren sie? Für was davon bist Du verantwortlich? Gib ein paar Beispiele aus Deiner direkten Erfahrung.

6) Möchtest Du noch etwas ergänzen?

Ich freue mich auf Deine Antworten.
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Mon Jun 04, 2018 6:50 am

Guten Morgen Ichbin,

danke für Deine Abschlussfragen.

Also:

1. Nein, es gibt und gab kein ICH, MICH, SELBST.

2. Werde es an einem Beispiel erklären. Hoffe, das passt so.
Also es ist zum Beispiel eine Bewegung da. Ein Greifen nach der Kaffeetasse und ein Trinken, ein Schmecken, ein Schlucken. Das sind aber nur Wahrnehmungen: Das Fühlen von warmer Glätte. Das Fühlen von Druck nach unten. Das Fühlen von einem Zusammenziehen. Das Sehen eines Bildes (Hand hebt Tasse; wobei das schon wieder eine Benennung ist; ist Wirklichkeit ist einfach nur das Sehen von etwas da). usw.
Dann ist der Gedanke da: ich habe Kaffee getrunken. Der schmeckt mir heute besonders gut. Herrlich, wenn ich in der Früh in aller Ruhe einen Kaffee trinken kann.
Und wieso auch immer wird dieses ICH, MIR dann für real gehalten.
Also es ist dann die Überzeugung da: Ich hab das gemacht. Dabei ist es nicht nur so, dass da kein Ich ist, der/die das entschieden hat. Sondern es scheint auch nur so, als ob da jemand ist, der eine Kaffeetasse angreift, zum Mund führt und trinkt. In Wahrheit ist einfach nur die Wahrnehmung da, die ich oben beschrieben hab.

3. Es ist alles anders und gleichzeitig nichts ;-)
Es hört das Persönlich Nehmen auf. Also wenn jemand etwas zu mir sagt, was mich kränkt, hab ich früher gedacht: Warum hat er/sie ...? Wie kann er/sie ...? Warum sieht er/sie nicht, dass ...? usw. Und dann hab "ich" das für Minuten herumgewälzt.
Das hat sich verändert. Es ist nicht mehr so tragisch. Es ist die Wahrnehmung von Traurigkeit da. Und dann das Sehen: es ist niemand da, der mich verletzt hat. Es ist jetzt einfach Traurigkeit da. Und aus. Und dann folgt auch keine Gegenreaktion. Angriff oder Beleidigt Sein oder was auch immer.

Und gleichzeitig hört das "Warum habe ich/ habe ich nicht ...?" auf. Also das Ärgern über mich selbst. Das findet jetzt schon bisweilen noch kurz statt und dann lächle ich und schaue: habe "ich" wirklich / wirklich nicht ...?

Was sich dadurch ändert, ist dass das Leben so viel leichter wird. Dass es einfach abläuft. Ohne Widerstand. Und wenn Widerstand da ist, ist das auch einfach nur eine Wahrnehmung. Ohne Enge, ohne Druck.

4. Das waren 2 Dinge.

Der erste Schritt war zu durchschauen, dass es meine Kinder nicht gibt. Dass da einfach nur Liebe ist. Und zu sehen, dass es kein wirklicher Verlust ist. Dass die Liebe nicht weniger ist, auch wenn es meine Kinder nicht gibt.

Der zweite Schritt war dann zu sehen, dass es auch meinen Körper nicht gibt. Also dass es nicht der Körper ist, der wahrnimmt. Sondern dass einfach nur Wahrnehmung da ist und der Gedanke, das passiert durch meinen Körper. Das war der Wesentliche Schritt dazu, zu dem mich aber der voriger Schritt geführt hat. (Scheinbar, ich weiß... ;-)
Es ist auf einmal klar geworden, dass es ich nicht von meinem Körper abhängig bin, sondern dass mein Körper auch nur eine visuelle Wahrnehmung ist.

Die letzten beiden Punkte beantworte ich abends oder morgen.
Geht sich zeitlich jetzt in der Früh nicht mehr aus.

Die Grußworte "Alles Liebe" passen jetzt irgendwie auch nicht mehr.
Sollte eher heißen

In Liebe, hei3p

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Tue Jun 05, 2018 4:01 pm

Hallo Ichbin,

zum Punkt 4 möchte ich noch ergänzen:
Was auch ganz wesentlich war, war zu erkennen, dass es nicht die Dinge, Pflanzen, Tiere, Menschen gibt und diese miteinander verbunden sind, wie ich vorher oft gehört habe. Ich habe immer nach einer Verbindung gesucht. Es war das Erkennen, dass es einfach nur Wahrnehmung gibt und wir so tun, als ob es andere Lebewesen gibt. Dass es sich aber nur um Wahrnehmung handelt. Also dass es wirklich nur das gibt. was gerade wahrgenommen wird.
Entscheidung, Absicht, freier Wille, Wahl und Kontrolle
Diese Dinge sind alle Illusion.
Es passiert ein Heben des Arms, dh da ist die Wahrnehmung (sehen, fühlen). Und dann ist der Gedanke da: ich hebe jetzt den Arm. Und dann ist der Gedanke da, ich habe die Entscheidung getroffen, den Arm zu heben. Dabei ist einfach nur Wahrnehmung da. Niemand, der etwas tut. Niemand, der etwas entscheidet. Einfach nur Wahrnehmung und Gedanken (die wahrgenommen werden).
Das gleiche gilt für Absicht und freier Wille:
Da ist niemand, der eine Absicht oder einen freien Willen haben könnte. Also es ist nicht so, dass jemand unfrei wäre, sondern es gibt gar niemanden. Es ist nur Wahrnehmung da. Und die Wahrnehmung des Gedankens, dass ich die Absicht habe und dass ich einen freien Willen habe.
Also zum Beispiel stehe ich vor dem Obstkorb und überlege, was ich essen möchte.
Es ist also Sehen eines Obstkorbs da und die Wahrnehmung des Gedankens: was esse ich?
Dann ist das Greifen zum Apfel da (bzw die Wahrnehmung davon) und gleich darauf folgt der Gedanke: ich esse einen Apfel. Es wirkt so, als ob es der freie Wille war, als ob ich gewählt habe, einen Apfel zu nehmen. Tatsächlich aber war einfach nur das Apfel Nehmen (bzw die Wahrnehmung davon) da.
Kontrolle: Mit Kontrolle kann ich ziemlich wenig anfangen, weil auch ohne das Sehen, dass es das ICH nicht gibt, nicht das Gefühl da war, etwas kontrollieren zu können. Ich hab sehr wohl versucht, etwas zu kontrollieren (oder vielleicht eher zu beeinflussen), aber im Grunde war klar, dass Kontrolle nicht möglich ist. Was sich jetzt verändert hat, ist dass jetzt Ruhe da ist. Also es stresst nicht mehr, keine Kontrolle zu haben, was vorher schon der Fall war.
Von all diesen Dingen bin ich für nichts verantwortlich. Weil es niemanden gibt, der verantwortlich sein könnte.

6. Ich möchte ein riesengroßes Danke ergänzen. Es ist so ein Geschenk, all das wahrnehmen zu dürfen.

Alles Liebe, hei3p

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Tue Jun 05, 2018 4:38 pm

Liebe hei3p,

vielen Dank für die Beantworten der Fragen.
Ich habe keine weiteren Fragen und werde unsere Konversation und die Antworten von Dir anderen Guides vorlegen.

Ich melde mich schnellstmöglich weider bei Dir.
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
Ichbin01
Posts: 875
Joined: Tue Feb 16, 2016 4:39 pm

Re: Geh Deinen Weg.

Postby Ichbin01 » Wed Jun 06, 2018 9:37 am

Hallo hei3p,
ich freue mich sehr, Dir mitteilen zu dürfen, dass die anderen Guides bestätigt haben, dass Du klar darüber bist, Dich ICH-Illusion durchschaut zu haben.

Mittlerweile dürftest Du auch eine PM erhalten haben mit einigen Hinweisen, wie es jetzt weiter gehen kann.

Ich freue mich auf Dich!
Herzliche Grüße - Ichbin

User avatar
hei3p
Posts: 68
Joined: Thu Apr 12, 2018 7:32 am

Re: Geh Deinen Weg.

Postby hei3p » Wed Jun 06, 2018 7:29 pm

Hallo Ichbin,

danke für Deine Nachricht!
Ja, ich hab die PN bekommen. Und bin ziemlich froh, weiterhin Begleitung zu finden, wenn sich Fragen auftun oder wenn das Bedürfnis dazu aus einem anderen Grund da sein sollte. Bin schon gespannt, die Beiträge nach und nach zu lesen.

Und an Dich möchte ich nochmals ein ganz, ganz herzliches DANKE richten. Ich hab mich so gut von Dir begleitet gefühlt, dass ich mich offen darauf einlassen konnte, einfach zu schauen.

In Liebe, hei3p


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest