Wahrheit und Realität

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Wed Dec 28, 2016 6:09 pm

Liebe prembodha,

hab Deinen alten Threat entdeckt, der mich sehr berührt hat und der mir verraten hat,
dass ich Dich besser mit Liebe, anstelle Lieber, ansprechen sollte. :-)
Schön, dass Du wieder hier bist.

Und nun zur Übung:
Was ist zu sehen? Was ist nicht zu sehen? Wie fühlt sich die Frucht an? Wie riecht sie? Wie schmeck sie? Was ist zu hören wenn du in die Frucht beißt?
SEHEN
Apfel. Form: rund. Schale: rot-gefleckt, im oberen Teil gelb-grün. Oben ein "Krater", aus dem der Stiel gerade heraus steht. Lichtreflex auf der Schale. Der Stil wirft einen Schatten. Das Licht kommt von oben und nimmt nach unten ab, sodass eine eindeutige Farbe im Schattenbereich nicht gesehen werden kann.
Nicht zu sehen:
Die hintere Seite des Apfels, die untere Seite des Apfels, das Innere des Apfels.

FÜHLEN
Runde Form, Vertiefung an einer Seite mit rauhem, dünnen Stil.Kalt, glatt, trotzdem "hügelig und uneben. WeitereVertiefung mit stacheligem Irgendwas. Insgesamt leicht pappend.

RIECHEN
Dieser Sinn kann nicht beschrieben werden. Das erstaunt mich...bleibt nur: es riecht nach Apfel...logischerweise:-) Kenn man diese Frucht nicht, ist eine Beschreibung nicht möglich.

SCHMECKEN
Saftig, nicht so süß, leicht säuerlich, wenig Geschmack. Auch hier fällt eine Beschreibung knapp aus.

HÖREN
Knackton beim Reinbeissen. Noch ein anderer Ton, rhythmisch beim Kauen.
Was wird in der Wahrnehmung von den Gedanken ergänzt oder hinzugefügt?
Das es Äpfel gibt, die besser schmecken, dass er aber wenigstens saftig ist, dass er klebt, obwohl ich ihn gewaschen habe, dass ich nicht weiss, wie dieses " Bärtchen" heist unten am Apfel, dass zwischen Letzterem und Stil, im inneren der "Apfelkrotzen" ist.
Ob der Apfel wohl innen faul ist? Wäre doof, weil ich muß doch die Übung machen.
So glatt und rund ist er gar nicht, wie er ausschaut - genau wie die Erde, die ist auch nicht wirklich rund. Knackton wenn die Schale reisst.

Bin schon gespannt, wie es weiter geht!
Lieben Gruß

User avatar
prembodha
Posts: 72
Joined: Thu Apr 28, 2016 3:44 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby prembodha » Wed Dec 28, 2016 6:52 pm

So so, liebe ChaitanyaSAT, hast du gespickelt :-) ja liebe passt besser, das stimmt. war aber unerheblich zu korrigieren.

Grundsätzlich ist es ok, wenn du woanders mal mit einem halben Auge reinschaust, aber es sollte wirklich bei einem mal bleiben. Jeder erlebt den Prozess anders, es gibt nichts wie es sein muss oder sollte, und könnte sonst zu Verwirrungen führen. Und das wollen wir ja nicht :-))


Die Obst-Übung hast du sehr gut beobachtet und beschrieben.

Wir machen nochmal mit der gleichen Übung weiter. Im nächsten Schritt schreibst du bitte hinter das ,was du wahrnimmst im direkten Erleben, auf, ob es sich um eine Sinneswahrnehmung (S) handelt oder um einen Gedanken (G) dazu.

Beispiel
Apfel. Form: rund....Oben ein "Krater"
Apfel = G (die Benennung Apfel ist angelerntes)
rund = S (die Form wird Gesehen)
Krater = G (ist angelerntes, wird etikettiert als ein Krater)

Was stellst du fest am Ende der Übung? Wie viel wird wirklich direkt erfahren? Wie viel ergänzen die Gedanken?
Liebe Grüße, prembodha

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Wed Dec 28, 2016 9:22 pm

Liebe Prembodha,
dachte das wäre ok aber versprochen, schau nicht weiter in die spannenden anderen Themen.

Hier meine Antwort zur Übung. Ist nicht grundsätzlich jedes Wort gelernt? Eine Beschreibung einer Wahrnehmung? Das geht mir vorher durch den Kopf. Aber ich versuch das jetzt mal:

SEHEN
Apfel= G
Form: rund = S
Schale=G
rot-gefleckt=S,
im oberen Teil gelb-grün=S
"Krater"=G,
Stiel=G
Lichtreflex=G
Schale=G.
Schatten=G
Das Licht kommt von oben und nimmt nach unten ab=S sodass eine eindeutige Farbe im Schattenbereich nicht gesehen werden kann.=S
Nicht zu sehen:
Die hintere Seite des Apfels, die untere Seite des Apfels, das Innere des Apfels.

FÜHLEN
Runde Form=S
Vertiefung=S
rauhem, dünnen=S
Stil=G
Kalt, glatt=S,
hügelig=G
uneben=S
stacheligem =G
Insgesamt leicht pappend=S

RIECHEN
Dieser Sinn kann nicht beschrieben werden. Das erstaunt mich...bleibt nur: es riecht nach Apfel = G...logischerweise:-) Kenn man diese Frucht nicht, ist eine Beschreibung nicht möglich.

SCHMECKEN
Saftig=S, nicht so süß=S, leicht säuerlich=S, wenig Geschmack=S. Auch hier fällt eine Beschreibung knapp aus.

HÖREN
Knackton=S beim Reinbeissen.
Noch ein anderer Ton=S, rhythmisch=S beim Kauen=S.

Beim Sehen viele Gedanken, Übung war hier schwierig und unsicher.
Etwas besser das Fühlen. Leicht das Schmecken.Riechen kann gar nicht beschrieben werden. Hören - ergänzend: Laut =S, Knackton=S, leiser=S, Rhythmisch=S

Eigentlich ergänzen Gedanken im Nachhinein jede pure Sinneswahrnehmung. Erst die Wahrnehmung, dann das Wort, dass die Erfahrung beschreiben soll. Das Wort ist IMMER gelernt. Aber darüber hinaus wird bei "Krater" ein Vergleich gezogen, es ist also ein gedankliches Bild da. Apfel hat als solches gar nichts mehr mit dem direkten Eindruck zu tun. Das Wort fasst mehrere Sinneseindrücke einfach zum "Apfel" zusammen und ist ebenso ein gedankliches Bild.

Die Übung ist noch "wacklig" - aber vielleicht gibt Deine Antwort noch ein eindeutiges AHA!

Lieben Gruß

User avatar
prembodha
Posts: 72
Joined: Thu Apr 28, 2016 3:44 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby prembodha » Thu Dec 29, 2016 8:32 pm

Liebe ChaitanyaSAT,
Eigentlich ergänzen Gedanken im Nachhinein jede pure Sinneswahrnehmung. Erst die Wahrnehmung, dann das Wort, dass die Erfahrung beschreiben soll. Das Wort ist IMMER gelernt. Aber darüber hinaus wird bei "Krater" ein Vergleich gezogen, es ist also ein gedankliches Bild da. Apfel hat als solches gar nichts mehr mit dem direkten Eindruck zu tun. Das Wort fasst mehrere Sinneseindrücke einfach zum "Apfel" zusammen und ist ebenso ein gedankliches Bild.
PERFEKT!! Ja erst kommt die Erfahrung der Sinne, dann die Label-Maschine die etikettiert mit Namen, Bildern, Geschichten...

Was nimmst du wahr, wenn du all die Namen, Geschichten, Gedanken, Bilder, Konzepte, Erwartungen... weg lässt?
Was bleibt übrig?

Ich freue mich auf deine Antwort.
Liebe Grüße, prembodha

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Thu Dec 29, 2016 9:46 pm

Liebe prembodha,
Was nimmst du wahr, wenn du all die Namen, Geschichten, Gedanken, Bilder, Konzepte, Erwartungen... weg lässt?
Was bleibt übrig?
Form & Farbe

Lieben Gruß

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Thu Dec 29, 2016 11:25 pm

...Form & Farbe, Riechen, Schmecken, Fühlen.

So, jetzt ist's fertig! :-)

Gute Nacht!

User avatar
prembodha
Posts: 72
Joined: Thu Apr 28, 2016 3:44 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby prembodha » Fri Dec 30, 2016 6:36 pm

Liebe ChaitanyaSAT,
Form & Farbe, Riechen, Schmecken, Fühlen.
So ist es. Gut beobachtet. Wenn du alle Bilder, Gedanken, Konzepte, Erwartungen usw loslässt, bleibt nur noch Sehen (Form&Farbe), Riechen, Schmecken, Fühlen und auch Hören.

Dann kommt jetzt die Frage:
Braucht Sehen einen Sehenden, Hören einen Hörende, Riechen einen Riechenden, Fühlen einen Fühlenden, Hören einen Hörenden? Kannst du eine Instanz finden, die das alles macht?

Berichte bitte ausschließlich aus der direkten Erfahrung!

Ich bin gespannt was du diesmal erfährst.
Liebe Grüße, prembodha

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Fri Dec 30, 2016 6:48 pm

Liebe prembodha,
Braucht Sehen einen Sehenden, Hören einen Hörende, Riechen einen Riechenden, Fühlen einen Fühlenden, Hören einen Hörenden? Kannst du eine Instanz finden, die das alles macht?
Nein, keine Instanz. Wäre je manchmal ganz nett, nicht alles sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen zu müssen :-)
Aber das geschieht tatsächlich ohne Zutun. Einfach so...ohne Anstrengung.

Herzlichen Gruß und DANKE!

User avatar
prembodha
Posts: 72
Joined: Thu Apr 28, 2016 3:44 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby prembodha » Fri Dec 30, 2016 7:05 pm

Liebe ChaitanyaSAT,
Nein, keine Instanz. Wäre je manchmal ganz nett, nicht alles sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen zu müssen :-)
Aber das geschieht tatsächlich ohne Zutun. Einfach so...ohne Anstrengung.
das ging ja ruck-zuck :-)

Bitte berichte mir doch ein wenig ausführlicher mit einigen Beispielen wie es ist zu Schmecken ohne Schmeckenden, zu Hören ohne Hörenden usw?
Liebe Grüße, prembodha

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Fri Dec 30, 2016 7:35 pm

Ja, bin da seeeehr schnell, mal schauen, ob das beim Durchschauen der Ich-Illusion auch der Fall ist :-)
Bitte berichte mir doch ein wenig ausführlicher mit einigen Beispielen wie es ist zu Schmecken ohne Schmeckenden, zu Hören ohne Hörenden usw?
Morgens, Augen auf und der Film läuft...
Essen, ich kann nicht NICHT schmecken, kann nicht NICHT riechen oder fühlen.
Auch die Schallwellen kommen einfach am Ohr an und werden dann weiter verarbeitet.
Ein Sinnesreiz, kommt an und wird registriert.
Ein Gedanke kommt an und ist einfach da
Ununterbrochen, außer ich bin im Tiefschlaf.

So wie im Kino, die Leinwand kann sich nicht gegen dem Film auf ihr wehren.
Wenns ein schöner Film ist, gehts ja noch :-)

Lieben Gruß

User avatar
prembodha
Posts: 72
Joined: Thu Apr 28, 2016 3:44 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby prembodha » Fri Dec 30, 2016 8:03 pm

Liebe ChaitanyaSAT,

es ist wirklich schön mit zu erleben wie motiviert und du zu 100% dabei bist. Es macht großen Spaß mit dir die ICH-Illusion zu untersuchen.
Premboda schrieb:Berichte bitte ausschließlich aus der direkten Erfahrung!
ChaitanyaSAT schriebe: Morgens, Augen auf und der Film läuft...
Liebe Chaitanya... ist bei dir schon Morgens... ich habe noch Abends :-) Ergo kam diese Info doch eher aus deiner Erinnerung oder? Es ist manchmal besser, sich etwas Zeit zu lassen und länger und öfters zu schauen und zu untersuchen. Mitunter kann so wichtiges sonst übersehen werden. Mach die Übung bitte morgen nochmal den ganzen Tag lang. Beobachte die Sinneswahrnehmungen bis ins Detail.

Morgens aufstehen. Der Körper reckt und streckt sich. Wird eine Ansapnnung/Entspannung empfunden? Wie fühlt sie sich an? Geruch nach Kaffee/Tee in der Nase. Er schmeckt. wohlschmeckend/bitter.. Beim Autofahren ist Geräuschhören des Motors oder?... usw.

Ich wünsche mir einen richtig schönen langen Bericht oder Prosa :-). Gerne auch mit Beobachtungen was sich verändert hat zu vorher.

Ich bin gespannt!
Liebe Grüße, prembodha

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Fri Dec 30, 2016 8:18 pm

Wie schön - Du hast völlig Recht, Morgens... das war eine Erinnerung!
So einfach zu sehen, nach Deinem Hinweis! Lieben Dank, das fühlt sich so gut an, auf diese Weise geführt zu werden.

Morgen lass ich mir Zeit und werde berichten...

Gute Nacht!

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Sat Dec 31, 2016 11:06 pm

Liebe prembodha,
Beobachte die Sinneswahrnehmungen bis ins Detail.
Morgens, wach: Schmerz im kleinen Finger.
Rauschen in den Ohren.
Sehen, sobald Augen offen. Bemerkt wird, wie es von allein geschieht.
Frühstück: Kaffee, riechen, trinken, schmecken - angenehm. Brot halten, rauhe Oberfläche. Essen Mund auf, Brot rein, schmecken geschieht :-)
Kleidung an Haut fühlen, weich. Ununterbrochen. Ist einfach da.
Anspannung Rücken. Schmerzen. Besonders Nacken und Schulter.
Sitzen: Druck auf Rücken, Po, Fußsohlen.
Handy, Touchscreen, glatt. Tastatur Laptop, rauh, gefühlt wird der Druck auf die Tasten. Druck Laptop auf Oberschenkel.Bildschirm hell. Ton von TV Nachrichten kommt ins Ohr, Bewegung auf dem Flachbildschirm wird aus dem Augenwinkel wahrgenommen.

Die Wahrnehmung über die Sinne ist DIE Verbindung zu der Welt, zum Leben. In jeder Sekunde.
Besonders aufgefallen ist mir dieses "einströmen". Ein nicht endender Strom an verschiedenen Reizen und Eindrücken. Es geschieht, ohne, dass das Ich beteildigt ist. Vieles gleichzeitig.
Es ist wie ein sich hingeben müssen, es bildet sich einfach alles ab, es geht gar nicht anders.
Ein Gefühl von ausgeliefert sein tauchte zwischendurch auf, in Anbetracht dieser vielen, vielen Eindrücke. Ein ich ist beim reinen Wahrnehmen der Sinnesreize nicht da.
Dennoch fühle ICH mich heute nicht besonders gut...
Viele Gedanken, vor allem bezogen auf den Körper. Wann hört der Schmerz auf, wieso ist das jetzt so etc. etc. und eine gedrückte Stimmung.

Das meiste direkt erlebte, kann ich nicht gleichzeitig hier beschreiben,
...direkt erlebe ich dann nur, was während des schreibens geschieht.

Für dieses Jahr soll es erstmal genug sein - freu mich auf Deine Antwort in 2017!
Einen schönen Start ins neue Jahr wünsche ich Dir!

User avatar
prembodha
Posts: 72
Joined: Thu Apr 28, 2016 3:44 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby prembodha » Mon Jan 02, 2017 6:05 pm

Liebe ChaitanyaSAT,

bitte entschuldige, dass ich heute erst zum Antworten komme. Auch ich wünsche dir einen schönes neues Jahr.
Ein Gefühl von ausgeliefert sein tauchte zwischendurch auf, in Anbetracht dieser vielen, vielen Eindrücke...Dennoch fühle ICH mich heute nicht besonders gut... Viele Gedanken, vor allem bezogen auf den Körper. Wann hört der Schmerz auf, wieso ist das jetzt so etc. etc. und eine gedrückte Stimmung.
Ja liebe ChaitanyaSAT, wenn die bisherige Weltvorstellung auf den Kopf gestellt wird, kann ein Gefühl des ausgeliefert sein einstellen, der Körper reagiert mit Anspannung und gedrückte Emotionen können passieren. Es ist alles neu und verändert sich. Sage mir bitte immer, wenn etwas auftaucht wie dieses Ausgeliefertsein oder vielleicht auch Angst oder auch Widerstand. Wir schauen uns das dann gemeinsam an!

Ist es inzwischen besser geworden? Wie geht es dir?
Liebe Grüße, prembodha

User avatar
ChaitanyaSAT
Posts: 109
Joined: Sat Dec 17, 2016 8:15 pm

Re: Wahrheit und Realität

Postby ChaitanyaSAT » Mon Jan 02, 2017 6:24 pm

Liebe prembodha,

danke für Deine Antwort - es wäre schön, wenn du mir kurz Bescheid gibst, wenn Du mal keine Zeit hast. Ich schau so oft, ob Du geantwortet hast und bin richtig frustriert wenn nicht...:-(
Aber es ist sowieso eine nicht schöne Phase, Frustration, fast depressiv und keine Struktur bei der Arbeit. Ich lenke mich dauernd, hab` Widerstand und scheine in einem Teufelskreis gefangen. Das alles ist stark mit einem Ich - Gefühl verknüpft: "Mir geht es schlecht."

Ich frag mich, ob dieser Widerstand etwas zu tun auch einfach geschieht.
Ich wäre gerne aktiver, möchte Freunde treffen und einfach mit Freude ein paar Projekte vorbereiten aber da ist nur diese Energielosigkeit, dann ist der Tag rum und nichts ist geschehen. Das einzige was mich wirklich interessiert ist das Schauen hier und der Wunsch die Wahrheit zu kennen. Betäube ich mich damit? Weiche ich dem Leben aus?
Geh jetzt gleich mal zu Freunden aber es kostet richtig Überwindung...

Ganz herzliche Grüße


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: Majestic-12 [Bot] and 2 guests