Zu Sehen was Ist

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Sun Dec 23, 2018 4:42 pm

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Sofort kommt da die Angst in mir hochgekrochen. Mein Kopf ist blank und ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich schreiben soll. Was bedeutet es für mich, dass es kein Ich gibt? Ich weiß nicht. Es macht mir Angst. Das Ich ist doch alles, was ich habe, was ich bin. Ich weiß, ich bin nichts, es gibt kein Ich, ich bin einfach, wie ein Baum...

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Eine Empfehlung,
längere Gespräche mit eben dieser Person, jahrelanges Umherirren und Fragestellen, Antwortsuchen, Schmerz und Zweifel. Und aber auch immer das "Zurücklehnen", ich kann ja doch nichts machen, ich lasse was von Außen machen, dann wird es Innen schon werden.
Das funktioniert nur bedingt, ist schöne Selbstverarsche. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, auf die Fragen hier eine Antwort zu wissen. Mein Intellekt ist hochbegabt, alles zu erklären, und immer ist sooooo viel Emotion dabei. Die dann wieder mein Handeln lenkt.
Ich brauche einen leitenden Faden.
Wenn das hier alles nur Gedanken sind, die gar nicht relevant sind, warum schreibe ich das dann hier überhaupt?
Wie kann ich erkennen, was nützliche Gedanken sind und was welche sind, die mich irreführen. Wie kann ich erkennen, was ich glauben kann und was nicht. Was ist überhaupt Intuition? Gibt es das? Oder ist das auch nur ein Wort, das sich mal wer ausgedacht hat, um irgendwas zu beschreiben? Haben Bäume eine Intuition? Oder werden sie mit diesem Wort "vermenschlicht"? Ist Intuition das "so-sein-lassen" einer Entscheidung, die ich nicht getroffen habe?
So geht es in meinem Kopf hin und her und so bin ich hier.

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Die Suche dauert schon viele Jahre (vielleicht 14?), mal mehr mal weniger Ablenkung, mal intensiver, mal völlig vergessen. Dann wieder extrem schmerzvolles Erleben und die Erinnerung, das doch nicht mehr haben zu wollen. Was mir dann wieder Mut und Kraft gegeben hat, weiterzumachen. Eine Therapie habe ich angefangen, aber nicht beendet. Es hat sich im Laufe des Redens herausgestellt, dass es mir nichts bringt, ich auf der Stelle trete. Komischerweise verstehe ich dieses "getrennte Selbst" nicht, obwohl ich das Gefühl, etwas zu vermissen, genau kenne. Und dass immer irgendjemand dran Schuld ist, wie es mir geht. Mittlerweile weiß ich, dass ich allein dafür verantwortlich bin, aber nicht immer kann ich auch so handeln. Es passiert nach wie vor, dass ich andere Menschen für mein eigenes Unglücklichsein verantwortlich mache.
Ich habe nie meditiert, die Übungen, mich zu verwurzeln habe ich nur wenige Male gemacht, ich habe mich kaum mit Gurus und Literatur zu dem Thema befasst (Michael Singer habe ich gelesen und kurzzeitig auch verstanden, dann wieder vergessen). Eigentlich bin ich immer von Wellental zu Wellental geschwappt: wenn es mir gutgeht, ist alles gut, wenn es mir schlechtgeht, fange ich wieder an, darüber nachzudenken, was einfacher werden könnte.
Früher habe ich oft gedacht, alles ist falsch. ALLES. Ich wollte verschwinden, weil mich die Last, ALLES zu verändern, erdrückt hat. Der Gedanke war sehr mächtig und hat mich tagelang in tiefste schwarze Löcher gestürzt. Das ist weniger geworden und zu wissen, dass es ein Gedanke ist, dem ich aber nicht Glauben schenken muss, hat schon viel verändert. Die hohen Wellenberge und -täler sind zu kleineren Wellchen geworden, auf denen ich herumschippere. Aber auch herumirre. Es fehlt der Faden, die Leitung.
Die meiste Zeit hab ich mich glaube ich damit allein befasst, hatte immer mal Impulse von außen. Wie kleine Puzzleteile, die an ihren Platz gerückt sind - aber eher wie bei Tetris, passt das letzte Teil in der Reihe, verschwindet sie. Mit den Puzzleteilen ging immer ein Schleier weg.
Aber eigentlich will ich weg von diesem ewigen Erklären und dem Sermon, den ich hier absondere.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Klare Fragen.
Möglichst ohne Emotion.
Antworten.
Dass es "klick" macht bei mir.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
10

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Mon Dec 24, 2018 8:53 pm

Hi Balthasar,

Cooler Name :)

Ich bin dein Begleiter wenn du magst

Was ist es das dir Angst macht? Es gibt kein Ich. Und? Was ist daran schlimm?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Wed Dec 26, 2018 12:10 am

Hi Balthasar,

Cooler Name :)

Ich bin dein Begleiter wenn du magst

Was ist es das dir Angst macht? Es gibt kein Ich. Und? Was ist daran schlimm?

Lg

Philo

Hi Philo,
da hab ich wohl gestern die Antwort nicht abgeschickt. Jetzt weiß ich natürlich nicht mehr, was ich geschrieben habe.
Neuer Versuch. ;-)
Wenn kein ICH mehr da ist, was oder wer ist dann meine Person? Das ist die einzige Frage, die mir gerade dazu einfällt; die Angst ist heute nicht da.
Oder doch?
Läuft dann eine leere Hülle rum, die Dinge tut, hinter denen kein ICH mehr steht?
Die ganze Welt funktioniert doch so: der Mensch definiert sich über das eine und das andere und steht mit seinem ICH dafür ein, was er tut und von sich zeigt. Wenn das weg ist, wie kommuniziert man das dann?

Es gibt kein Ich. Dazu kann ich gerade absolut keine Verbindung aufbauen. Mein Geist steigt da aus. Was ist überhaupt das ICH.?

LG
B

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Wed Dec 26, 2018 10:08 pm

Hi

Dann achte mal auf alle Reaktionen,Gedanken und Gefühle in den folgenden Sätzen.

Balthasar dich gibt es nicht. Da ist niemand. Niemand der jahrelang herumgeirrt ist und kein antwortsucher. Das Steuer ist vollkommen leer. Da ist niemand mit einem Hochbegabten intellekt. Da ist kein ich. Du existierst nicht.

Und welche Gedanken,Gefühle und Reaktionen sind erschienen?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Wed Dec 26, 2018 10:47 pm

Hi Philo,
danke dass du schreibst. Ich glaube, ich werde verrückt.
Balthasar dich gibt es nicht


"Doooooch...!" ruft es da in meinem Kopf.
Da ist niemand.
"Na klar, ich bin doch hier."
Niemand der jahrelang herumgeirrt ist und kein antwortsucher.
"Wer soll denn das sonst gewesen sein, als ich?"
Das Steuer ist vollkommen leer.
"Na gut, das kann sein... das kenn ich schon. Dass ich gelebt werde, manchmal. Aber manchmal hab ich auch die Fäden in der Hand und entscheide selber. Ob ich dies oder jenes sage, was vorher mein Gedanke war."
Da ist kein ich.
"Das kann nicht sein."
"Ich verstehs nicht."
Du existierst nicht.
"waaaas???"

Panik, Frustration, endlose Dialoge im Kopf, die immer um das gleich kreisen: ich verstehs nicht.
Ich hab deine Sätze ja schon ein paar Mal gelesen und mich mit dem Gedanken schon befasst. Das Ergebnis ist immer dasselbe: ich kann das nicht aufnehmen, nicht fassen. Mein Kopf macht schlapp. Kein Ich, kann nicht sein. Ist ICH nicht gleich meine Person?
Ich bin wütend. Auf mich. Auf die blöden Emotionen. Die auch noch so viel Macht haben, dass ich nach ihnen handele. Das macht doch alles keinen Sinn!
Vorhin hab ich gelesen, nicht auf die Inhalte achten, sondern auf die Mechanismen an sich.
Es kommen Gedanken, die produzieren Emotionen, die wiederum Handlungen. Ich zappel mit, weil ich dran glaube. OK. Und nun? Wie komm ich da raus?
Gedanken sind nicht meine. Oder, ich bin nicht meine Gedanken. OK. Das trennt mich von den Gedanken und macht es (machmal zumindest) möglich, dass ich sie ziehen lassen kann. Aber es impliziert doch auch ein Ich oder eine Person, die sich davon trennt und betrachtet.
Wenn das auch nicht da ist, was dann?
Was existiert?
Da ist Widerstand. Ganz großer. Frustration.
Und wenn ich mir die Frustration angucken will, ist da nichts. Wie guck ich mir das an? Sobald ich in das Gefühl hineingehen will, verschwindet es und ich bin blind. Genauso blind wie vorher, bloß ohne Gefühl. Quasi dem Tode nahe. Auch alles Gedanken, die sich gerade echt wichtig machen und in den Vordergrund spielen. Scheiß Ego.
Das ist alles so ein Wust in meinem Kopf, ich krieg ne Macke.

Hilfe.

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Thu Dec 27, 2018 12:27 am

Hi

Keine Bange :)

Achja bitte befasse dich während dieses Prozesses kein bisschen mit lehren über Erleuchtung oder dergleichen. Keine Videos und kein lesen darüber. Bitte nimm auch nicht Inhalte von irgendwelchen lehren usw mit in die Untersuchung.
Kannst du das akzeptieren? :)

Magst du mal das „ich“ aus deiner direkten Erfahrung beschreiben? Was kannst du jetzt vom „ich“ wahrnehmen?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Thu Dec 27, 2018 11:19 am

Hi Philo,
Achja bitte befasse dich während dieses Prozesses kein bisschen mit lehren über Erleuchtung oder dergleichen. Keine Videos und kein lesen darüber. Bitte nimm auch nicht Inhalte von irgendwelchen lehren usw mit in die Untersuchung.
Kannst du das akzeptieren? :)
ja, kann ich problemlos akzeptieren. ich werde es auch umsetzen. Ich hatte ein bisschen im "gateless gatecrashers" gelesen.
Magst du mal das „ich“ aus deiner direkten Erfahrung beschreiben? Was kannst du jetzt vom „ich“ wahrnehmen?
äh... wonach schaue ich da? nach allem, was gedanklich irgendwie mit "ich" betitelt ist?

LG

Ba

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Thu Dec 27, 2018 2:49 pm

Hi

Wie erfährst du den der erlebt? Wo ist er? Schau einfach nach was da ist. Durchsuche die Sinne. Kannst du einen Seher sehen oder irgendwie anders wahrnehmen?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Thu Dec 27, 2018 11:04 pm

Hey.
Kannst du einen Seher sehen oder irgendwie anders wahrnehmen?
Ich glaube nicht. Das Problem ist, ich weiß es wohl intellektuell, aber da ist immer der Satz in meinem Kopf " ich kann nichts sehen" . Als würde der Satz verhindern, dass ich aktiv wahrnehme, was da ist oder nicht ist. Deswegen ist es eine Vermutung, dass da nichts ist, kein Seher; keiner, der steuert, dass ich mir die Zähne putze oder die Schuhe anziehe. Es ist als würde ich versuchen hinter eine Wand zu gucken, die so dick und undurchdringlich ist, dass ich nicht durchgucken kann.
Wie erfährst du den der erlebt?
Durch Emotionen zum Beispiel. Eine Wut, ein Unverständnis kommt hoch verbunden mit Hitze im Körper. Kommt ein neuer Gedanke, ebbt diese Emotion wieder ab.

Ich meine zu erkennen, dass eine Reaktion des Körpers auf etwas Gesehenes (eine Tasse fällt runter) automatisch passiert und in Sekundenschnelle der Gedanke da ist, ICH (hab so gut reagiert und die Tasse gefangen)... und das Geschehene für sich reklamiert. Als wäre es EIN Vorgang.
Ich bin gerade dabei auszutesten, was ist, wenn ich diesem Gedanken keinen Glauben schenke, keine Bedeutung beimesse und er einfach durchzieht.
Wo ist er? Schau einfach nach was da ist
Wenn irgendwo, dann am ehesten in meinem Kopf. Aber wenn ich mich angegriffen fühle, dann eher in der Brust.

Ich schreibe später weiter.

LG Balthasar

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Fri Dec 28, 2018 6:41 pm

Hi

Intellektuelles wissen wird dir hier nichts bringen.

Ja erst passiert etwas dann wird das erleben quasi beansprucht und etikettiert.

Mache mal folgendes.5 Minuten lang

Wenn du etwas siehst dann sage oder denke „ich sehe.

Wenn du etwas riechst dann sage oder denke „ich rieche“

Usw mache das mit allen Sinnen

Wenn ein Gedanke erscheint dann sage oder der denke „ich denke“

Wenn du damit fertig bist dann mache das gleiche nochmal aber diesmal ohne das Wort „ich“

Also zb wenn ein Gedanke kommt sagst oder denkst du „denken“

Und natürlich auch mit den Sinnen. Wenn die Aufmerksamkeit zum Geschmack geht dann sagst oder denkst du „schmecken“

Verstanden?

Fällt dir ein Unterschied auf im erleben?

Ist das erleben grundsätzlich anders?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Fri Dec 28, 2018 10:12 pm

Hi Philo,

eine schöne Übung.
Fällt dir ein Unterschied auf im erleben?
zuerst dachte ich, ja. es fühlt sich ungewohnt an ohne "ich"... irgendwie fremd, unpersönlich.
Und dann war es aber überhaupt nicht anders. eher "wahrer" irgendwie. "reiner". völlig unpathetisch und normal.
Ist das erleben grundsätzlich anders?
nein, es ist genau gleich, bloß ohne "ich".

aber mir fällt es schwer mich darauf zu konzentrieren. immerzu ist da Ablenkung in meinem Kopf. Die Gedanken springen nur noch hin und her, wenn ich mich hiermit befasse. Ich kann das irgendwie auch schlecht in den Alltag integrieren.

LG
Balthasar

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Sat Dec 29, 2018 7:50 pm

Hi Balthasar,

Gut gemacht!
aber mir fällt es schwer mich darauf zu konzentrieren. immerzu ist da Ablenkung in meinem Kopf. Die Gedanken springen nur noch hin und her, wenn ich mich hiermit befasse. Ich kann das irgendwie auch schlecht in den Alltag integrieren.
Hier muss nichts integriert werden :)

Es reicht wenn du diesen Prozess hier einfach mitmachst. Und dich nur auf die Übungen und Anweisungen beschränkst die du von mir bekommst.

Die ich Illusion zu durchschauen ist so ähnlich wie zu erkennen das der Weihnachtsmann nicht existiert. Es war einfach ein glaube an etwas das niemals real war. Es ist enttäuschend ^^

Musstest du es in dein Leben integrieren als du erkanntest das es den Weihnachtsmann nicht gibt? ;)

Ist es jetzt klar worum es hier geht?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Sat Dec 29, 2018 10:10 pm

Hey Philo,

Musstest du es in dein Leben integrieren als du erkanntest das es den Weihnachtsmann nicht gibt? ;)
Nein, haha, das war dann einfach anders. Der Wunsch war vielleicht hin und wieder noch da, es möge sein wie vorher, aber wenn man Wahrheit erkannt hat, gibts keinen Weg zurück.
Die Ich-Illusion sitzt sehr tief. Ich sehe es bei meinem kleinen Sohn, bei dem sich das ICH gerade erst formt. Das ist fundamental! Eine ganz große Erkenntnis in dem Alter. Und für alle ringsum: "Er hat ICH gesagt! Er weiß, wer ICH ist..." der umgekehrte Prozess. Sehr interessant.

Trotzdem: ICH-Gedanken sind immanent und die Identifikation damit oft genug auch.
Ist es jetzt klar worum es hier geht?
Manchmal ja, manchmal nein. :/

LG
Balthasar

User avatar
Philo
Posts: 582
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Philo » Sat Dec 29, 2018 10:54 pm

Hi

Ich meinte den Vergleich. Ist dir klar das es da kein integrieren oder üben gibt?
Es ist wirklich wie das erkennen das es den Weihnachtsmann nicht gibt.

Alles andere sind nur Vorstellungen ;)

Was sind ich Gedanken? Inwieweit unterscheiden sie sich von anderen Gedanken?

Lg

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Balthasar
Posts: 28
Joined: Sun Dec 23, 2018 4:37 pm

Re: Zu Sehen was Ist

Postby Balthasar » Sun Dec 30, 2018 10:25 am

Was sind ich Gedanken? Inwieweit unterscheiden sie sich von anderen Gedanken?
na zum Beispiel, wenn etwas passiert ist, ist der Ich-Gedanke "mir ist es passiert". Oder wenn was zu sehen ist, habe "ich das gesehen". Ein Gedanke wie jeder andere... aha... der Gedanke wie jeder andere, die Identifikation entsteht nicht durch das Denken von "ich" sondern hinterher. Na dann... kann ich den Gedanken ja auch einfach wieder gehen lassen... cool. :-)


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests