Yves Thread

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Tue Jan 15, 2019 10:31 pm

Ich antworte dir morgen.
Heute wird das nichts mehr.
Alles Liebe!
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Wed Jan 16, 2019 9:59 pm

Yves, benutzt du die Meditation auch für diese Untersuchung hier der hälst du das bis jetzt voneinander getrennt?
Wenn du zB das Hören untersuchst, nimm dir "das Hören" als Meditationsobjekt; erlaube den Gedanken, im Hintergrund weiterzulaufen und den Fokus aufs Hören zu richten. Driftest du in die Gedanken ab, nimm das zur Kenntnis und kehre zurück zum eigentlichen Hören.
Das ist der Mindfulness-Aspekt beim Schauen aufs direkte Erleben, von dem ich schon sprach.
Üb das mal und berichte...
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Wed Jan 23, 2019 6:58 pm

Sorry hab wieder keine Benachrichtigung bekommen hab gedacht du hättest noch gar nicht geantwortet. Ich mach beides bisher also so normale mindfulness mediation und self inquiry meditation (auch self inquiry ohne den meditationsaspekt im Alltag) aber ja ich berichte mal von meinen Erfahrungen. Manchmal hab ich da so einen no mind Moment indem mir nur die direkte Erfahrung von Realität bewusst ist ohne irgendwelche Labels aber sobald ich das merke is es schon so gut wie vorbei

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Fri Jan 25, 2019 10:18 pm

Manchmal hab ich da so einen no mind Moment indem mir nur die direkte Erfahrung von Realität bewusst ist ohne irgendwelche Labels aber sobald ich das merke is es schon so gut wie vorbei
Es ist nicht wichtig zu versuchen, das Denken abzuschalten, um einen bestimmten Zustand zu erreichen.
Beobachte einfach, was jetzt ist.

Schau dir mal "Körperwahrnehmung" an.
In unserer Vorstellung ist der Körper ja so etwas wie ein Behälter des Ichs, der das eigene "Ich" (Innen) von der "Außenwelt" abtrennt.
Aber was ist wirkliches, echtes Erleben und was ist Vorstellung / Interpretation?

Spürst du den Umfang, die Form eines Körpers? Oder das Gewicht?
Spürst du eine Grenze zwischen Hintern und Sitzfläche? Oder zwischen Haut und Kleidung?
Spürst du die Anzahl deiner Zehen? Oder Ohren, Nase, Mund?

Was ist wirkliches, echtes Erleben und was ist Vorstellung / Interpretation?
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Sun Jan 27, 2019 2:13 am

Das mit dem Umfang und der Form eines Körpers versteh ich nicht so ganz, weil ja ich spüre die Form meines Körpers, aber ich weiß nicht so genau worauf du damit hinaus willst.
Wenn ich genau hinschaue sehe ich Bei dem Hintern/Sitzfläche-Beispiel dass da nur Gefühl ist. Gefühl, dass von niemandem gefühlt wird und einfach da ist.
Bei dem letzten Beispiel kann ich sehen dass bei meinem Mund z.b. Auch einfach nur Gefühl /Geschmack vorhanden ist ohne dass irgendwer irgendwas dafür tun müsste.

Ich glaube ich sehe langsam dass da nur ein vorhandensein von "Dingen" im Bewusstsein ist aber ich hab's noch nicht ganz gepeilt

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Sun Jan 27, 2019 7:21 pm

Das mit dem Umfang und der Form eines Körpers versteh ich nicht so ganz, weil ja ich spüre die Form meines Körpers, aber ich weiß nicht so genau worauf du damit hinaus willst.
Wie immer: Was ist wirkliches, reines, ungefiltertes Erleben (also zB Hören, Sehen, die taktile Wahrnehmung, Temperatur- oder Schmerzempfinden usw) - und wo kommt Imagination, Vorstellung, Interpretation ins Spiel?

Wie genau spürst du die Form des Körpers? Mit der Haut im direkten Erleben der "taktilen Wahrnehmung"?
Oder kommt da heimlich die Vorstellung ins Spiel?

Wenn ich genau hinschaue sehe ich Bei dem Hintern/Sitzfläche-Beispiel dass da nur Gefühl ist.
Genau. Kannst du "Hintern" oder "Sitzfläche" direkt erleben?
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Mon Jan 28, 2019 7:53 pm

Okay jetzt seh ich es langsam aber irgendwie komm ich noch nicht ganz ran, ich bin ein wenig verwirrt. Wenn ich auf das Fühlen "in meinem Körper" achte sehe ich nur Gefühl. Wenn ic die Augen dabei schließe und versuche mir nichts vorzustellen fühlt es sich so an als ob dieses Gefühl im leeren Raum stattfindet, aber wenn ich sie offen hab, haben die Gefühle eine genaue Position in meinem Körper

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Mon Jan 28, 2019 9:26 pm

Klar: je mehr Sinne wir miteinander kombinieren, desto leichter orientiert sich der Verstand in dem, was wir als materielle Wirklichkeit bezeichnen.
Deshalb kann es sehr hilfreich sein, die einzelnen Sinne zu untersuchen... die zentrale Frage ist dabei im Grunde genommen immer die gleiche:
Kann ein "Ich" erlebt werden, welches abgetrennt vom "Rest" ist?
Wie ist das nun mit den Umrissen des Körpers? Können die körperlich erlebt werden?
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Wed Jan 30, 2019 10:57 pm

Das mit der ersten Frage verstehe ich, aber die Zweite Frage versteh ich nicht so ganz kannst du die bitte anders formulieren?
Gerade erfahre ich einen Ego Backlash wahrscheinlich weil ich in den letzten Wochen viel Fortschritt gemacht habe und deswegen kann ich gerade nicht so klar denken

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Thu Jan 31, 2019 5:28 pm

Kann ein "Ich" erlebt werden, welches abgetrennt vom "Rest" ist?
Wie ist das nun mit den Umrissen des Körpers? Können die körperlich erlebt werden?
Das mit der ersten Frage verstehe ich, aber die Zweite Frage versteh ich nicht so ganz kannst du die bitte anders formulieren?

Setz dich in Meditationspose, schliess die Augen, atme, komm zur Ruhe und untersuche die Körperwahrnehmungen.
Was wird wahrgenommen?
Ist da eine Art seperater Wesenskern im Erleben zu finden, auf den die Bezeichnung "Ich" zutrifft?
Kannst du eine Grenze wahrnehmen zwischen "Yves-Innen" und "Welt-Außen"?
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Fri Feb 01, 2019 3:32 pm

Ich bin gerade verwirrt. Ich hab erst ganz normal das ich durch meinen Körper gesucht. Das illusorische Ich fühlt sich an wie eine Papierblatzdünne Linie in meinem Kopf die selbst nicht wahrgenommen werden kann. Aber durch sie sehe ich was vor mir liegt und was hinter mir liegt(Z. B Wahrnehmung im Hinterkopf) , aber dann hab ich mich gefragt wie ich den sehen kann was hinter mir passiert, wenn es HINTER mir passiert und dann war mein Selbstgefuhl für einen Moment verzerrt aber jetzt ist alles ziemlich "normal" wieder obwohl sich tatsächlich eigentlich nicht verändert hat

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Fri Feb 01, 2019 6:45 pm

Das illusorische Ich fühlt sich an wie eine Papierblatzdünne Linie in meinem Kopf die selbst nicht wahrgenommen werden kann.
"Illusorisch" bedeutet getäuscht werden, sich etwas einbilden.
"falsche Deutung von tatsächlichen Sinneswahrnehmungen" sagt der Duden zu Illusion.

Wie kann etwas illusorisches gefühlt werden?
Was wird wird wirklich wahrgenommen?
Kannst du tatsächlich eine "dünne Linie" in deinem Kopf wahrnehmen? Oder ist das ein ausgedachter Erklärungsversuch?

Ist da eine Art seperater Wesenskern im Erleben zu finden, auf den die Bezeichnung "Ich" zutrifft?
Kannst du eine Grenze wahrnehmen zwischen "Yves-Innen" und "Welt-Außen"?
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Sat Feb 02, 2019 2:16 pm

Ja das war wohl nur ein weiterer Erklärungsversuch. Nein tatsächlich kann ich nichts finden, was als ich bezeichnet werden kann. Aber das kann es ja nicht sein es hat sich absolut nichts verändert. ich leide immer noch genau wie vorher. Ich mache diese self inquiry seit einem halben Jahr jetzt und ich weiß dass hier nichts gefunden werden kann was als ich bezeichnet werden kann aber das leben fühlt sich genauso an wie vorher ich fühle mich nicht befreit oder sonstwie verändert, es gab keinen shift oder sonst eine Veränderung, mein Verstand Ist immer noch genauso chaotisch wie vorher und ich denke nicht dass sich an alldem in nächster Zeit etwas verändern wird

User avatar
flowings
Posts: 789
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Yves Thread

Postby flowings » Mon Feb 04, 2019 1:06 pm

Nein tatsächlich kann ich nichts finden, was als ich bezeichnet werden kann. Aber das kann es ja nicht sein es hat sich absolut nichts verändert. ich leide immer noch genau wie vorher. das leben fühlt sich genauso an wie vorher
(...)
ich fühle mich nicht befreit oder sonstwie verändert, es gab keinen shift oder sonst eine Veränderung, mein Verstand Ist immer noch genauso chaotisch wie vorher

Lese ich da so etwas wie Frustration oder Ungeduld zwischen den Zeilen?

Schau dir das mal etwas genauer an bitte.

Wie stellst du dir die Veränderung vor?
Was wünschst du dir?

Nehmen wir mal an, statt "flowings" würde hier eine gute Fee sitzen...
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
Vytek123
Posts: 37
Joined: Mon Dec 10, 2018 6:29 pm

Re: Yves Thread

Postby Vytek123 » Mon Feb 04, 2019 1:34 pm

Ja hier ist definitiv etwas Frust vorhanden. Ich stelle mir dass do vor dass keine persönlichen Blockaden mehr existieren, weil dass einem im Weg stehende Ich als Illusion erkannt wird man danach einfach man selbst sein kann bzw. Das Leben passieren lassen kann.

Ich wünsche mir einen Frieden der nicht von äußeren Umständen abhängig ist und einfach im Einklang mit mir selbst zu sein.

Was meinst du mit dem Feen-Beispiel?


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest