Wie versenkt man ein Narrenschiff?

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Fri Nov 09, 2018 5:55 pm

Hallo Daniela,

das mach ich. Dann melde ich mich am Sonntag Abend oder montags wieder.

Bis dann!
Werner

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Nov 12, 2018 7:55 am

Guten Morgen Daniela,

irgendwie hat das mit diesem Thema dieses Wochenende überhaupt nicht geklappt. Bei mir ist im Körper eine pulsierende Unruhe, was mit dem Darm zu tun hat, der ist nicht gesund.
Ich versuche es einfach nochmal die nächsten 2 Tage und dann melde ich mich wieder.

Herzliche Grüße
Werner

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Thu Nov 15, 2018 4:47 pm

Hallo Dani,

also, da klapp nun gar nichts. Ich komm nicht in die Tiefe und nicht in die Leere. Das Ich brauche ich nicht suchen gehen, weil es ständig da ist. Es ist weniger eine mentale Bindung des Bewußtseins ans Ich, als mehr eine gefühlte, so mein Eindruck. Und ich selber fühle mich schwer, mein Körper drückt das auch durch Ungelenkigkeit aus, Verletzungsanfälligkeit. Woher das kommt, weiß ich nicht, hat aber bestimmt etwas mit dieser Ich-Bindung zu tun.

Und übrigens ist das Ich nicht nur eine Konditionierung. Setz mal zwei kleine Kinder in einen Sandkasten und beobachte was passiert, wenn das eine dem anderen eines seiner bunten Spielzeuge wegnimmt.
Die Ich/Mein-Identität ist schon lange vor der einsetzenden Konditionierung da. Kleine Kinder wollen sich auch gerne alles in den Mund stecken und runterschlucken, wenns geht, sie wollen die (Objekte der) Welt in sich aufnehmen. Das Bewußtsein des Menschen ist von Anfang an auf Konzentration programmiert, das ist ein inhärenter Wesenszug außer, wenn sich das Bewußtsein von Yin auf Yang umschaltet.

Also, ich weiß im Moment auch nicht weiter.

Herzliche Grüße
Werner

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Fri Nov 16, 2018 8:52 pm

Hallo Dani,

vielen lieben Dank für heute Abend, jetzt weiß ich also, was das Ich ist. Wird eine Weile dauern, bis ich das irgendwie verdaut habe, bzw. bis sich das gefestigt hat. Es war aber ein enorm wichtiger Schritt!

Werner

User avatar
Danylela
Posts: 239
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Danylela » Sat Nov 17, 2018 6:54 am

Möchtest du weitermachen oder sollen wir etwas pausieren?

Liebe Grüsse
Daniela
Just one second can change your life

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Sat Nov 17, 2018 10:14 am

Guten Morgen Daniela,

ich würde gerne beides machen, Pausieren und dann Weitermachen. Die Pause brauche ich zum Üben. Es ist momentan wieder fast alles beim alten, aber nur fast. Ein ganz klein wenig scheint sich dauerhaft verändert zu haben. Da ist dieses (noch winzige) Gefühl der Absolutheit beim Betrachten der Dinge. Das muß ich verstärken und die Dinge genauer anschauen. Und das Erleben, daß das Ich nur ein Gedanke ist, der sich selbst denkt, das muß auch intensiv geübt werden. Dafür brauche ich Zeit. Aber es war gestern ein sehr wichtiger Schritt, überhaupt einmal erlebt zu haben, worum es geht. Es stimmt wirklich was von echten Lehrer geschrieben wurde, daß man eben nicht alles aus Büchern erlernen kann, sondern daß man irgendwann wenn die Zeit da ist, diese Hilfe braucht.
Und ich bekomme heute mein Päckchen, mit dem ich dann eine ayurvedische Darmkur machen kann. Massagen bekomme ich voraussichtlich am Freitag. Es sieht alles danach aus, daß sich der große Wandel so nach und nach so langsam in allen Bereichen vollziehen will. Ich muß die beiden Punkte von oben aber hauptsächlich alleine erarbeiten, denke ich, das muß jetzt erstmal geübt werden. Dann sehen wir weiter.

Ist das in Ordnung für Dich?

Nochmals vielen herzlichen Dank!

Grüße
Werner

User avatar
Danylela
Posts: 239
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Danylela » Sun Nov 18, 2018 6:55 pm

Meld dich einfach, am besten per pn wenns weiter gegen soll.

Liebe Grüsse
Daniela
Just one second can change your life

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Sun Nov 18, 2018 9:32 pm

Ja das mache ich dann per pn. Kann aber jetzt nicht sagen, wie lang oder kurz das bis dahin dauern wird.

Hier noch eine Schilderung zum Stand der Dinge:
Bin heute mit dem Gefühl aufgewacht, eine leere Hülse zu sein, aber es drängt sich dann halt die Identifikation mit den Gedanken doch immer wieder auf. Das "Von-der-Seite"-Beobachten dieser Gedanken gelingt jetzt aber deutlich besser als früher, wo es mir fast unmöglich war. Die Ich-Instanz versucht sich in lächerlichen Spielchen wie: "Ich bin die Leere".
Gestern vormittag war ich Einkaufen und stand an der Kasse, da hatte ich unbemerkt abwertende Gedanken gegenüber dem Kassierer und der Kundin vor mir im Kopf. Ein paar Sekunden später kam aber wie von selbst aus der Herzregion das Fühlen der Absolutheit/Göttlichkeit dieser beiden Menschen (wodurch ich dann erst die schäbigen Gedanken von vorher bemerkte). Ich habe heute am Abend dann bei meinen Experimenten mit dem Einfühlen ins Absolute aller Dinge und Wesen herumgespielt und dadurch bemerkt, daß dahinter das Tor zu absoluten Freiheit ist. Nichts mehr Ablehnen müssen, nicht mehr dieses mentale Sezieren und Bewerten von Situationen/Dingen/Wesen, sondern einfach nur Annehmen von allem und die Würdigung von allem als Ausdruck des Absoluten. Das ist die Freiheit vom Verstandes-Wahnsinn und aller Relativität, und als ich das bemerkte und über das Fühlen des Atems auch quasi mit dem Körper verbunden war, da hatte ich eine kleine Extase. Nun hab ich endlich also auch verstanden, was die Mystiker mit Extase eigentlich genau meinen. Es wird zwar noch viel Übung benötigen, weil ich es jetzt noch nicht so einfach wiederholen kann, aber das sind wohl auch Schwankungen von Tag zu Tag und Stunde zu Stunde. Mit der Zeit und Übung wird es öfter gelingen.

Ich denke, mein Weg geht unverkennbar dem Ende zu. Ob das jetzt noch 3 Wochen oder 3 Monate oder länger dauert, das ist egal. Wichtig ist, daß da endlich jemand ist, der mir zeigen kann, wie sich das anfühlt, was erlangt werden muß. Nach so jemanden habe ich viele Jahre gesucht. Das nimmt enormen Druck von mir weg, der mich in den letzten Jahren immer wieder viel zu stark behindert hat. Im Grunde muß nichts mehr getan werden, außer Loslassen und entspanntes Üben und den Dingen ihren Lauf lassen.

Aber ich schätze, ich werde nochmal Deine Hilfe benötigen.

Einstweilen vielen herzlichen Dank!

Werner

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Sat Dec 01, 2018 10:21 am

Hallo Dani,

ich wollte mich zwischendurch mal kurz melden, nicht daß Du glaubst, ich wäre auf und davon (auf welche Art auch immer :-)).

Freitag vor einer Woche habe ich endlich meine Massage bekommen, dabei hatte ich ein interessantes Erlebnis. Als der schmerzhafte Teil der Massage vorüber war, begann die Masseurin noch meinen Nacken zu bearbeiten. Ich war mir plötzlich nur mehr dieser Kraft bewußt, die Ich-Identität verschwand völlig, die Masseuse verschwand völlig, und ich wurde mir gewahr, daß da nur die Eine Kraft ist und die Eine Leere (und die Leere ist in Wahrheit natürlich auch nur die Eine Kraft). Keine handelnden Personen, einfach nur Kraft und Leere.

Die Woche seither ist aber mein Gefühl für die Einheit usw. Tag für Tag wieder stetig zurück gegangen, es ist momentan also vieles bei altem. Ich sehe darin aber jetzt das Positive, weil ich langsam aber sicher erkennen kann, was ich all die Jahre falsch gemacht habe, bzw. was man wirklich tun muß. Von wegen Wu-wei! Ich merke jetzt zum Beispiel ganz deutlich, daß ich mich vom Wetter beeinflußen lasse, daß meine Stimmung schwer und trüb wird, weil ebe das Wetter so ist oder ich mich von Leuten beeinflußen lasse, die sich u.a. vom Wetter beeinflußen lassen. Ich lerne jetzt erst aktiv meine energetische Welt bewußt aufzubauen und das fällt mir momentan oft gar nicht so leicht. Aber es ist ein Lernprozeß und die Dinge in meinem Leben klären sich so langsam aber sicher alle auf und ich mache mir jetzt keinen Streß mehr deswegen.

Soweit so gut einstweilen, ich melde mich dann wieder. Vielleicht erst in ein oder zwei Wochen.

Liebe Grüße
Werner

User avatar
Danylela
Posts: 239
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Danylela » Thu Dec 13, 2018 6:21 pm

Hallo Werner,

Schön das du wieder hier bist. Magst du mir ein kurzes Update geben?
Liebe Grüsse
Daniela
Just one second can change your life

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Thu Dec 13, 2018 6:44 pm

Hallo Daniela,

ich habe jetzt einerseits wieder ein recht "normales" Bewußtsein, damit meine ich kein Spüren von Leere oder von Absolutem, das waren nur kurze vorübergehende Momente des Aufflackern eines erweiterten Bewußtseins. Aber andererseits bin ich in den letzten Tagen innerlich ruhiger geworden, es ist ein innerliches Gefühl von Ruhe und Harmonie und auch eine dezente Freude mit meinem Dasein da, die ich so seit sehr sehr langer Zeit nicht mehr gespürt habe - möglicherweise seit meiner Kindheit nicht mehr. Und! ich muß das nicht mental triggern (an die Einheit aller Dinge denken), um dieses Gefühl zu erlangen, es stellt sich jetzt einfach von selber am Tag immer wieder ein.
Trotzdem würde ich diesen Zustand noch nicht als Bewußtsein der Einheit bezeichnen, da fehlt sicher noch ein ganzes Stück. Und erst recht zum Nicht-(Ich/Ego)-Sein.

Herzliche Grüße
Werner

User avatar
Danylela
Posts: 239
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Danylela » Sat Dec 15, 2018 5:07 pm

Was ist denn Bewusstsein der Einheit und was trennt dich davon?
Just one second can change your life

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Sat Dec 15, 2018 6:11 pm

Was ist denn Bewusstsein der Einheit?...
Das Gefühl mit allem verbunden zu sein, Harmonie mit dem eigenen Sein.
und was trennt dich davon?
Die ständige Verstandesaktivität, schätze ich. Die tägliche Unzufriedenheit mit dem ganzen Wahnsinn dieser Welt. Ich habe also das Gefühl, in der falschen Welt zu leben. Das ist das Problem, das mich von dem harmonischen Gefühl mit allem trennt.

User avatar
Ginko
Posts: 22
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Sat Dec 15, 2018 6:33 pm

noch ein Nachtrag zu dem gerade eben Geschriebenen:
Das mit dem Wahnsinn der Welt war ja auch der tiefere Sinn von "Wie versenkt man ein Narrenschiff?"
Also, wie läßt man da los?

Die alten inneren Lehren explizit die des Daoismus sprechen ja davon, daß man über eine gewisse Lebensweise und regelmäßiges Üben z.B. des "kleinen Wasserrades" Energie aus dem Unterbauchbereich über das Nervengeflecht der Wirbelsäule nach oben in den Kopf "ziehen" soll, was die erforderliche Wandlung in der Zirbeldrüse bewirken soll. Mit der energetischen Anreicherung der Zirbeldrüse würde sich das Umschalten des Bewußtseins vollziehen, die Dominanz des Verstandes dadurch überwunden.
Ist halt nicht so ganz einfach.

Daß nach diesem Umschalten kein Ich mehr existiert, das ist klar. Das wurde in den letzten Jahrtausenden hinreichend oft beschrieben. Es gibt dann kein anderes Ufer mehr, keiner Brücke dahin, keine Mauer, keinen Schleier, all das hat es dann nie gegeben. Wenn man es geschafft hat natürlich.

Nur ich zweifle ehrlich gesagt, daß es nach der Methode "Fake it, till you make it" funktionieren kann. Also dem Verstand einreden, daß kein Ich existiert, wird wohl kaum dazu führen, daß das Ich sich so einfach auflöst. Es ist halt auch keine Sache der Verstandesebene. Irgendwie ist das Ich tatsächlich der "Gordische Knoten", eine Art knotenartige Verbindung eines einzelnen physischen Körpers mit einem Bewußtsein, welches gefiltert bestimmte Gedanken erhält, andere dagegen nicht. Wenn ich die Lösung für dieses Rätsel wüßte, dann wäre ich nicht hier.

User avatar
Danylela
Posts: 239
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Danylela » Mon Dec 17, 2018 5:06 pm

Die alten inneren Lehren explizit die des Daoismus sprechen ja davon, daß man über eine gewisse Lebensweise und regelmäßiges Üben z.B. des "kleinen Wasserrades" Energie aus dem Unterbauchbereich über das Nervengeflecht der Wirbelsäule nach oben in den Kopf "ziehen" soll, was die erforderliche Wandlung in der Zirbeldrüse bewirken soll. Mit der energetischen Anreicherung der Zirbeldrüse würde sich das Umschalten des Bewußtseins vollziehen, die Dominanz des Verstandes dadurch überwunden.
Wir hatten uns darauf geeinigt das die Lehren (egal welche) aussen vor bleiben. diese sind nur hnderlich da es nicht um die direkte pure Erfahrung geht sondern immer um Lehren die ein anderer aufgestellt hat.
Nur ich zweifle ehrlich gesagt, daß es nach der Methode "Fake it, till you make it" funktionieren kann. Also dem Verstand einreden, daß kein Ich existiert, wird wohl kaum dazu führen, daß das Ich sich so einfach auflöst. Es ist halt auch keine Sache der Verstandesebene. Irgendwie ist das Ich tatsächlich der "Gordische Knoten", eine Art knotenartige Verbindung eines einzelnen physischen Körpers mit einem Bewußtsein, welches gefiltert bestimmte Gedanken erhält, andere dagegen nicht. Wenn ich die Lösung für dieses Rätsel wüßte, dann wäre ich nicht hier.
Was lässt dich denken das wir hier nur faken? Es geht um direkte Erfahrung. Diese hast du ja in Übungen schon erlebt. Faken wäre da am Ziel vorbei und ist hier hinderlich. Versuche nochmals die vorhergehenden Übungen und beobachte welche Instanz hier beginnt zu "protestieren" oder sich nicht mehr wahrnehmen lässt. Welche Instanz Zweifelt hier? Kannst du Sie benennen und festmachen wo genau diese sich im Körper befindet?

Liebe Grüße Daniela
Just one second can change your life


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests