Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Wed Jun 27, 2018 9:06 pm

Der Körper geht von den Füßen bis zu Kopfspitze.

Wenn es so wäre, könnten wir ohne Atmen leben…
Wo sind die Grenzen des Körpers, wenn das Atmen mitberücksichtigt wird?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Thu Jun 28, 2018 7:39 pm

Das ist GUT! Woow!

Gut, also Luft, Sonne, Essen...

Also: es gibt keine Grenze von meinem Körper - ich brauche alles!

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Fri Jun 29, 2018 6:56 am

Ist der Körper ein „Ding“ oder ein „Fluss“?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Sat Jun 30, 2018 9:46 am

Es bewegt sich alles,
es verändert sich alles.
Es ist ein Fluss.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Sat Jun 30, 2018 10:02 am

Wenn der Körper ein Fluss ist, wie willst du den benennen?
Bennen kann man nur „Dinge“, oder?

Untersuche ob es stimmt :-)

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Sun Jul 01, 2018 11:51 am

Stimmt...

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Sun Jul 01, 2018 8:06 pm

Wo fängst du also an und wo hörst du auf?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Mon Jul 02, 2018 7:15 pm

kann ich nicht sagen

ich fange nirgendwo an und höre nirgendwo auf

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Mon Jul 02, 2018 7:32 pm

kann ich nicht sagen

ich fange nirgendwo an und höre nirgendwo auf
Was beschreibt dann dein Name, wenn Jemand dich ruft?
Achte genau was da eigentlich passiert…

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Tue Jul 03, 2018 9:04 pm

Gedanken

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Tue Jul 03, 2018 10:01 pm

Wie ist die Empfindung? Gibt es ein „Ding“ namens „Ich“?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Fri Jul 06, 2018 10:27 am

Es wird hinterfragt und es wird erkannt: Das Ding "Ich" existiert nicht...

So weit, so gut.
Verinnerlicht wurde es dennoch noch nicht ganz.

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Fri Jul 06, 2018 12:10 pm

Es wird hinterfragt und es wird erkannt: Das Ding "Ich" existiert nicht...

So weit, so gut.
Verinnerlicht wurde es dennoch noch nicht ganz.
Wie ist es zu verstehen?
Die „persönliche Geschichten“ werden für „wahr“ gehalten und der Alltag läuft ebenso wie früher weiter?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Dennis
Posts: 98
Joined: Wed Mar 21, 2018 6:46 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Dennis » Fri Jul 06, 2018 2:05 pm

Ich vergesse, dass ich das gerade nicht entscheide.
Es wird sich in Gedanken versunken. Wenn ich dann überprüfe, ob ich das war, ist dann immer wieder: Nö, ich war das nicht.

Wie ist es zu verstehen?
Die „persönliche Geschichten“ werden für „wahr“ gehalten und der Alltag läuft ebenso wie früher weiter?
Genau

User avatar
Joram
Posts: 3306
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: Es ist schwierig, ein Mensch zu sein. Es ist noch viel schwieriger, ein guter Mensch zu sein.

Postby Joram » Fri Jul 06, 2018 2:20 pm

Gar kein Unterschied zu „vor dem Austausch“ hier?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests